Sonntag, Apr 7, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartGolf-ModeLindas LaufstegGolfmode 2024: Das ist die neue Trendfarbe!

Golfmode 2024: Das ist die neue Trendfarbe!

Die ersten Vorboten des Frühlings machen unbändige Lust aufs Golfen. Wer sich nicht schon eine Woche in warmen Regionen gegönnt hat – wie die Autorin dieser Zeilen – kann es kaum erwarten, das Golf-Equipment zu putzen, die Gelenke zu lockern und die ersten Runden zu drehen. Während aber die Temperaturen in unseren Breiten noch warme Kleidung erfordern, stapelt sich in den Geschäften bereits die wunderbare leichte Golfmode in den neuesten Trendfarben 2024.

Gibt es Schöneres? Toller Golfschuh von Ecco

Farben sind Key-Faktor der Modetrends

In der vergangenen Frühlings- und Sommersaison hatten Fashion-Victims abseits der klassischen Kombis in Rot, Weiss, Blau und Schwarz (die immer gehen) die Qual der Wahl zwischen leuchtenden Neonfarben, extravaganten Blau- und Brauntönen sowie einem Hauch von Kirschrot.  Mit der zunehmenden Verbreitung von Modemarken im Golfsport hat sich auch der kreative Einsatz von Farben weiterentwickelt. Farben sind zu einem wichtigen Key-Faktor der Golfbekleidung geworden und geben oft den (Farb)ton vor.

Pfirsich – die Farbe des Jahres!

Wenn wir auf die Trends 2024 blicken, stellt sich die Frage: Was wird die Farbe des neuen Jahres sein? Laut Pantone , dem dafür etablierten Farbsystem, ist die Farbe des Jahres 2024 Pfirsich : eine zarte, sanfte Farbe zwischen Rosa und Orange. Der sinnliche Farbton setzt im Frühjahr und Sommer 2024 frische Akzente. In einer Zeit voller Unruhe und Hektik soll die Farbe „Peach Fuzz“ Empathie, Fürsorge und Geborgenheit ausstrahlen.

Von Kopf bis Fuß – hier die passende Cap von Titleist

Pantone setzt seit 25 Jahren die Farbtrends

Das „Pantone Color Institute“ setzt bei der Trendfarbe auf viel Gefühl: „Pantone 13-1023 Peach Fuzz steht für unseren Wunsch, uns um uns selbst und andere zu kümmern. Die allumfassende Aura dieses samtigen, weichen Pfirsichtons tut unserem Geist, unserem Körper und unserer Seele gut.“

Pantone gibt seit 1999 jedes Jahr eine Farbe des Jahres heraus. Das Unternehmen feiert also heuer sein 25-jähriges Jubiläum. Es ist in der Welt der Mode und somit auch der Golfmode, des Produktdesigns, des Drucks, der Inneneinrichtung und vielem mehr tonangebend geworden. Nachdem die Farben erstellt wurden, werden sie in Modekollektionen integriert, auf Laufstegen präsentiert und von Marken in ihren Produkten eingesetzt, wodurch die Farben ihren Weg in die Modewelt finden. Die Kreation von Modefarben ist ein Prozess, der von 7 verschiedenen Faktoren beeinflusst wird:

Elegantes Dress in einer frischen Farbkombi (J. Lindeberg)

7 Faktoren, um neue Farben zu kreieren

1. Forschung und Inspiration: Designer beginnen oft mit umfassenden Recherchen zu aktuellen Trends, kulturellen Bewegungen, Kunst, Natur oder anderen Inspirationsquellen. So werden Themen und Stimmungen identifiziert, die sich in den neuen Farben widerspiegeln.

2. Farbtheorie: Designer greifen oft auf die Grundlagen der Farbtheorie zurück, um zu verstehen, wie Farben miteinander interagieren und welche Emotionen oder Stimmungen sie hervorrufen können. Farbmodelle und -konzepte wie Komplementärfarben, Analogfarben oder monochrome Farbschemata werden analysiert.

3. Marktforschung: Untersuchungen über Zielgruppen und Markt bestimmen über künftige Trends. Welche Farben sind in der Vergangenheit erfolgreich gewesen? Welche Farben sprechen bestimmte Zielgruppen an? Diese Überlegungen spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für Farbtöne.

Ausgefallenes Design: Handschuh von 18Flags

4. Technologische Entwicklungen: Fortschritte in der Farbtechnologie können auch die Kreation von Modefarben beeinflussen. Neue Technologien in der Textilherstellung und Drucktechniken tragen dazu bei, ein breiteres Spektrum an Farben zu realisieren.

5. Nachhaltigkeit: Angesichts des wachsenden Umweltbewusstseins spielt Nachhaltigkeit eine zunehmend wichtige Rolle. Designer können Farbstoffe und Techniken wählen, die die Umwelt schonen.

Pfirsich – eine frische Farbe irgendwo zwischen Orange und Rosa (Polo)

6. Kooperationen: Designer arbeiten oft mit Farbexperten und Unternehmen zusammen, um innovative Farbkonzepte zu entwickeln. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es, Expertise aus verschiedenen Bereichen zu kombinieren.

7. Kreative Intuition: Letztendlich ist die Schaffung von Modefarben auch stark von der kreativen Intuition der Designer:innen abhängig. Künstlerischer Ausdruck und persönlicher Geschmack spielen eine große Rolle in diesem Prozess.

Die Trendfarbe 2024 verträgt sich super mit Blau und Weiß (Kombi von Cross)

Pfirsich lässt sich super kombinieren

Für dem Golfplatz ist Pfirsich eine perfekte Farbe, die modebewusste Golfer:innen hervorragend in die bestehende Golfgarderobe integrieren können. Es verträgt sich toll mit Blau , Creme, Hellgrau oder Weiss. Der Pfirsichton lässt sich aber auch elegant mit Braun, Blau, oder im Colorblocking-Stil zu Pink oder Rot kombinieren. Wer im Frühjahr/Sommer im auf dem Golfplatz Trendbewusstsein zeigen möchte, kann auch eine leichte Abweichung in Richtung helles Orange oder Pink wählen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste