Freitag, Jun 14, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartTrainingCarolins CornerSmithWorks X-Spin Tournament Wedges im Test

SmithWorks X-Spin Tournament Wedges im Test

Das Unternehmen SmithWorks aus England hat sich dem kurzen Spiel verschrieben und entwickelt Wedges und Putter. Wir haben die SmithWorks X-Spin Tournament Wedges getestet, in denen über 40 Jahre Erfahrung stecken.

Die Marke SmithWorks wurde 2015 von Stuart Smith gegründet. Smith ist ein PGA Professional aus England, der mehr als 40 Jahre mit den besten Spielern der Welt wie Nick Faldo und Seve Ballesteros zusammenarbeitet hat. Stuart Smith entwarf Golfschläger für verschiedene große Marken der Golfbranche. Bei SmithWorks entwickelt man verschiedene Arten von Wedges (Tournament und Freestyle) sowie Putter. Seit 2021 gibt es mit der SmithWorks Europe GmbH auch einen Vertriebsstandort in Deutschland.

SmithWorks X-Spin Wedges

SmithWorks X-Spin Tournament Wedges gibt es als Pitching-, Gap-, Sand- und Lobwedge. Sie sollen besonders viel Spin erzeugen und dadurch maximale Kontrolle und Präzision rund um die Grüns liefern. Die für vorgabewirksame Turniere zugelassenen X-Spin Tournament Wedges sind mit einem Loft von 48 bis 60 Grad verfügbar.

Das X Groove Design der SmithWorks X-Spin Wedges zieht sich über die gesamte Schlagfläche und erzeugt zusammen mit dem höheren Schwerpunkt der Vertical Balance Technologie einen größeren und fehlerverzeihenden Sweetspot. Diese Kombination soll viel Spin generieren und so die Kontrolle rund um das Grün verbessern.

Die wichtigsten Features der X-Spin Tournament Wedges

  • X-Spin Groove Design über die gesamte Schlagfläche, lasergefräst
  • Vertikal ausbalancierte Schlägerköpfe für viel Stabilität 
  • Hoher Schwerpunkt durch gewichtsreduzierte Sohle und kürzeres Hosel
  • Vergrößerter Sweet-Spot-Bereich für konstantere Schläge auch bei nicht mittig getroffenen Schlägen
  • CNC gefräste Tour-Sohle für verschiedene Untergründe
  • Schlägerkopf gegossen aus weichem 304er Carbon Stahl
  • Besondere Keramikstrahltechnik für ein Finish für mehr Haftung
  • gemeinsam mit KBS entwickelter Stahlschaft

Der SimplyGOLF Praxistest

Wir haben drei SmithWorks X-Spin Wedges auf der Anlage der Green Eagle Golf Courses in Winsen bei Hamburg getestet: 

Gap Wedge (52/8)

Sand Wedge (56/12)

Lob Wedge (60/10)

SmithWorks X-Spin Tournament Wedges (Foto: C. Stähler)

Optik, Gefühl und Performance

Das Schlagflächen-Design ist außergewöhnlich. Beim X-Groove Design der SmithWorks Wedges sind zusätzlich Kreuze zwischen die normalen Grooves bzw. Rillen gefräst, die für maximalen Spin sorgen. Die Grooves ziehen sich außerdem über die gesamte Schlagfläche. Das besondere Design schafft Vertrauen beim Ansprechen. 

Aus verschiedenen Lagen rund ums Grün bekommen wir mit dem SmithWorks Wedge merklich viel Spin auf den Ball. Das Gefühl im Treffmoment ist angenehm und der Schläger macht insbesondere bei kurzen Distanzen am Grün Spaß und liefert gute Ergebnisse. Das Sand Wedge avancierte schnell zu unserem Favoriten, weil uns die Performance aus dem Bunker besonders gut gefallen hat.

Vor allem für längere Schläge und volle Schwünge hätten wir uns einen leichteren Schaft gewünscht. Die SmithWorks Wedges sind jedoch ausschließlich mit einem 118 g schweren Stahlschaft erhältlich. Stuart Smith entwickelte diesen Wedge-Schaft gemeinsam mit dem renommierten Hersteller KBS. Er wurde auf die „Vertical Balance-Technologie“ abgestimmt und soll die Spinkontrolle und  Stabilität zusätzlich optimieren. Für einen großen Teil der Golfer ist der Schaft sicher gut geeignet. Spielern und Spielerinnen, die einen leichteren Schaft bevorzugen und zum Beispiel Graphitschäfte spielen, bietet SmithWorks leider keine Alternative an. 

Fazit

Die SmithWorks X-Spin Tournament Wedges sind eine gute Option für Spieler, die sich vor allem viel Spin für ihre Annäherungen wünschen und Wedges mit standardgewichteten Stahlschäften spielen. Die Schläger liefern den Spin, den sie versprechen, bieten viel Gefühl und Kontrolle und machen ums Grün herum Spaß.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von SmithWorks Golf.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste