Dienstag, Mai 21, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartReisenIsabellas ChoiceGroßes Golf auf Gran Canaria

Großes Golf auf Gran Canaria

365 Tage Spielbarkeit im Jahr, kurzer Flug, und vor Ort kurze Wege – was will man als Golfer mehr. Allein im Süden der Kanareninsel locken fünf Golfplätze innerhalb von 20 Fahrminuten. Kenner wissen: die Plätze auf Cran Canaria zählen zu den besten Europas, von gemütlich über spektakulär bis anspruchsvoll ist alles dabei.

Golfen auf Gran Canaria: Die drittgrösste Insel der Kanaren liegt 210 km von der afrikanischen Küste entfernt und ist in rund 4 Flugstunden von Österreich und Deutschland aus erreichbar. Im Süden Gran Canarias, wo das Partyvolk (Playa del Ingles) und ruhesuchende Besucher (Meloneras) nur durch einige Kilometer Dünenlandschaft getrennt gleichermaßen auf ihre Kosten kommen, sind die Golfclubs Oasen in karger Landschaft. Auf der Insel gibt es zahlreiche erstklassige Golfhotels, und idyllische Dörfer und endlose Strände laden neben den tollen Golfplätzen ein, die wunderschöne Insel zu entdecken. Auch die Provinzhauptstadt Las Palmas ist einen Abstecher wert. In der jetzt mit Mai beginnenden Nebensaison sind alle Greenfees deutlich günstiger zu bekommen.

Ein Nervenkitzel: Salobre Golf Old & New Course

Viel Abwechslung bietet das Salobre Golf & Resort mit dem einzigen 36-Loch-Golfplatz der Kanaren. Besonders tricky ist der New Course, ein technisch anspruchsvoller Golfplatz, der durch seine getarnte Lage in natürlicher Umgebung an einen Linksplatz erinnert. Ein Schild warnt sogar vor dem „tricky course“, der eine echte Herausforderung ist. Hinzu kommt das für den Süden typische hügelige Gelände, das von zahlreichen Schluchten durchzogen ist. Hinzu kommen teilweise extreme Höhenunterschiede: Bahn 10 beispielsweise führt – zumindest gefühlt – fast senkrecht nach oben, sodass viele Bälle einfach zurückrollen. Das Cart ist hier wirklich kein Luxus und äußerst empfehlenswert. Im Gegensatz dazu ist der Old Course mit den großzügigen Fairways ein Platz für Golfspieler jeden Niveaus.

Gran Canaria zwischen Dünen und Meer: Maspalomas Golf

Am entspanntesten ist der Einstieg ins Feriengolf wohl auf dem flachen 18-Loch-Golfplatz von Maspalomas. Der 1968 eröffnete Par-73-Kurs ist der erste Pay-and-Play-Golfplatz Spaniens und liegt direkt hinter den berühmten Dünen von Maspalomas im touristischen Süden Gran Canarias. Durch die Nähe zum Meer und die stets milde Brise ist der Golfplatz von Maspalomas zwar auch an heißen Tagen sehr angenehm zu spielen, doch kommen nachmittags relativ häufig böige Passatwinde auf. Dann wird das Spiel schon mal zur kniffligen Herausforderung.

Back Nine mit Meerblick: Lopesan Meloneras Golf

Die von Ron Kirby entworfene und 2006 eröffnete 18-Loch-Championship-Anlage Lopesan Meloneras Golf liegt unweit des touristischen Maspalomas auf Gran Canaria, bietet aber im Gegensatz zur Playa del Inglés – dem Ballermann Gran Canarias – Ruhe, Entspannung und deutlich schnellere Greens. Während sich die ersten neun Bahnen des Par-71-Kureses leicht coupiert und palmengesäumt im Landesinneren befinden und den Blick auf das Gebirge freigeben, führen die Back Nine größtenteils am Meer entlang. Zum tiefen Blau des Atlantik gesellt sich das satte Grün der breiten Fairways und großen Greens.

Ein Vulkanplatz auf Gran Canaria: Anfi Tauro Golf

Der 2007 eröffnete PGA-Golfplatz Anfi Tauro erstreckt sich auf einem mehr als 65 Hektar großen Gelände. Ein Must Play, wenn man auf der Insel weilt! Die 18 Bahnen sind perfekt in die hügelige Landschaft integriert. Zwischen Canyons, einheimischer Vegetation, Seen und Wasserfällen gelegen, bildet der Par-72-Kurs einen wunderbaren Kontrast zur vulkanischen Berglandschaft und den bepflanzten Wegen und Greens. Vor allem die Back Nine führen nach oben ins steinige Gelände und bieten wenig Raum für Fehler. Wer seinen Ball verzieht, landet im dichten Gestrüpp, wird dafür aber mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Besonders spektakulär und oft fotografiert ist Loch 6, ein langes Par 3 mit sehr großem Grün und Blick aufs Meer.

Alt aber gut: Real Club de Golf de Las Palmas

Enden wir mit dem ältesten Golfplatz Spaniens, dem Real Club de Golf de las Palmas, der in der Nähe eines erloschenen Vulkans liegt. Die ersten Mitglieder gehörten der englischen Kolonie an. Das lässt sich jetzt noch am britischen Flair und der Gestaltung des Clubhauses erahnen. Der auf einem Hochplateau gelegene Golfkurs bietet einen fantastischen Ausblick auf den Atlantischen Ozean und die umliegende Berglandschaft. Da es keine Wasser- und nur wenige Sandhindernisse gibt, lässt der erste Eindruck ein leichtes Spiel vermuten. Doch die schmalen Bahnen, das hügelige Terrain und die kleinen Grüns haben es in sich.

SimplyGood2Know: Gran Canaria


Teetimes: Beispielsweise über www.golftenerife-grancanaria.com oder auch www.golfinspain.com/eng kann man günstig und im Paket Teetimes auf den meisten Plätzen buchen.

Anreise: Nonstop-Flüge von Wien | München | Frankfurt | nach Gran Canaria gibt es bei Eurowings, Ryanair, Tui Fly, Austrian Airlines. Vor Ort ist ein Mietwagen empfehlenswert.

Reisezeit: Auf Gran Canaria herrscht ganzjährig ein ausgeglichenes, angenehmes Klima mit Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad. Im Norden ist es im Winter kühler und es regnet öfter. Der Süden und Südwesten bleiben eher trocken.

Auskunft: Ausführliche Informationen sind auf der deutschsprachigen Tourismus-Webseite von Gran Canaria zu finden.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste