Dienstag, Feb 27, 2024
StartPanoramaGewinnspieleThe Open – das große SimplyGOLF-Gewinnspiel

The Open – das große SimplyGOLF-Gewinnspiel

GEWINNSPIEL BEENDET! Das Open-Gewinnspiel! Wenn nicht jetzt, wann dann? Also verlosen wir jede Menge feiner Preise unter all jenen, die uns bis Samstag 12 Uhr ihren Tipp zum Open-Sieger 2023 abgeben.

Wir lieben Links-Golf & wir feiern Theeeeee Open: Zum 151. Mal wird der Championsgolfer of the year nun ermittelt, und die Geschichte des traditionsreichsten Majors ist voller Dramen & Höhepunkten, voller Tränen & Triumphe. Als Einstimmung servieren wir zum Gewinnspiel drei Highlights aus der reichen Historie der Open Championship, die am 17. Oktober 1860 ihren Anfang nahm!

Eine Familienangelegenheit – Prestwick, 1860

Die Open Championship wurde erstmals am 17. Oktober 1860 im Prestwick Golf Club ausgetragen. Bei diesem Turnier ging es darum, wer die Nachfolge des kürzlich verstorbenen Allan Robertson als „Champion Golfer“ antreten würde.

Aus einem Feld von acht Spielern ging  Willie Park Snr, der mit zwei Schlägen Vorsprung vor Old Tom Morris als erster Sieger hervor. Allerdings gewann Old Tom Morris vier der ersten acht Ausgaben, die alle auf den Links von Prestwick gespielt wurden.

Der bemerkenswerteste Moment dieser Jahre ereignete sich jedoch 1868, als Old Tom ein fünfter Sieg auf dramatische Weise verwehrt blieb. Sein eigener Sohn, Young Tom Morris, verwies ihn auf den zweiten Platz. Im Alter von 17 Jahren und 156 Tagen holte sich Young Tom Morris mit drei Schlägen Vorsprung die erste von vier aufeinander folgenden Open Championships.

Der Claret Jug wird geboren – Schottland, 1873

Bis 1873 spielten die Open-Teilnehmer um den Challenge Belt, ein Stück marokkanisches Leder, das mit Silberplatten verziert war. Als YoungTom Morris (rechts) diesen Gürtel 1870 zum dritten Mal in Folge und damit auf Anhieb gewann, erklärten sich die Golfclubs von St. Andrews, Musselburgh und Prestwick schließlich bereit, die Open auszurichten und spendeten jeweils 10 Pfund für eine neue Trophäe. Sie bestellten einen kunstvoll verzierten Silberkrug, der von der Edinburgher Silberschmiede Mackay, Cunningham & Co.

Der Krug ist rund 50 Zentimeter hoch und wiegt etwa 2 Kilogramm. Der R&A hat derzeit mehrere Versionen des Kruges, das Original von 1873, eine Nachbildung aus dem Jahr 1927 und drei relativ moderne Versionen.

Der „Champion Golfer of the Year“ erhält die Version von 1927, die er ein Jahr lang behalten darf, und dann eine kleinere Version, die er für immer behalten darf.

Auch SimplyGOLF Chefredakteur hatten den echten Claret Jug schon in der Hand – ein ganz besonderes Erlebnis!

Der besondere Grand Slam – Royal Liverpool, 1930

Mit seinem Sieg in Hoylake im Jahr 1930 wurde Bobby Jones der einzige Amateur, der den Claret Jug dreimal gewann. Interessanter Aspekt: Jones hatte eine Wette abgeschlossen, dass er in diesem Jahr auch den Grand Slam schaffen würde! Also den Sieg bei den Amateur Open und den Open sowie den entsprechenden Turnieren in den USA. Der Sieg in St. Andrews im Mai besiegelte den Amateur Open-Titel, weniger als einen Monat später legte Jones bei The Open nach.

Zweiundzwanzig Tage später gewann er die US Open und vervollständigte den Grand Slam mit dem Sieg bei der US Amateur Ende September. Danach trat Bobby Jones in den Ruhestand – der größte Amateur, den das Spiel je gesehen hat.

SIMPLYGOLF: THE OPEN GEWINNSPIEL

Gewinnen Sie 18 tolle Preise, darunter 3 legendäre SimplyGOLF-Headcover, Greenfee-Gutscheine im GC Adamstal, das exklusive Callaway Golf Par 3 Bag, Wilson Triad Golfbälle, eine Golfversicherung XL, uvm…

Tippen Sie einfach bis Samstag, 22. Juli um 14 Uhr, wer 2023 die Open in Hoylake gewinnt!

GEWINNSPIEL BEENDET

ÄHNLICHE ARTIKEL

Neueste