Mittwoch, Mai 29, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartReisenIsabellas ChoiceRegensburg – Städtetrip mit Golfmuseum

Regensburg – Städtetrip mit Golfmuseum

Savoir-vivre in Bayern: Regensburg ist der perfekte Ort für einen Städtetrip. Die Lage der Stadt an der Donau, interessante Sehenswürdigkeiten, eine kleine, aber feine Altstadt und das junge Flair der Universitätsstadt – es gibt viel zu entdecken. Und speziell für Golfer ist einiges geboten, ist hier doch das einzige Golfmuseum Deutschlands beheimatet.

Klein, aber oho – Regenburgs malerische Altstadt ist reizvoll, man kann Stunden mit dem Flanieren verbringen. Kein Wunder, das mittelalterliche Zentrum ist ein Gesamtkunstwerk: die vielen verwinkelten Gässchen, die gut erhaltenen Sehenswürdigkeiten und Bauwerke. Die Bewohner der Kleinstadt lieben aber vor allem die spannende Fusion aus Vergangenheit  und Gegenwart. Denn Regensburg hat auch eine junge und quirlige Szene, schließlich ist es eine Universitätsstadt. Viele hippe Cafés, gemütliche Kneipen oder kleine Buchten auf den Donauinseln laden zum Zwischendurch-Rasten ein. Klassiker sind die Jahninsel und der Grieser Spitz, an denen sich im Sommer ganz Regensburg zum Grillen, für Konzerte und ähnliche Veranstaltungen versammelt. 

ZWISCHEN MITTELALTERLICHER HISTORIE UND BAYERISCHER TRADITION

Die beiden Wahrzeichen der Stadt muss man gesehen haben: Zunächst den imposanten, von weitem sichtbaren, Regensburger Dom. Die gotische Kathedrale zählt zu den wichtigsten sakralen Bauwerken in Deutschland. Weiter zur 310 Meter langen Steinernen Brücke aus dem 11. Jahrhundert, die über die Donau führt und die Altstadt mit dem netten Viertel Stadtamhof verbindet. In den niedlichen Gassen dort reihen sich lauter bunte Häuschen und kleine Geschäfte aneinander wie in einer Filmkulisse. Das ganze Ambiente ist einfach sehr gemütlich.  

Kleine Stärkung zwischendurch? Wer denkt, dass Fastfood eine neumodische Erfindung ist, wird in der historischen Wurstkuchl eines Besseren belehrt. Seit über 500 Jahren versorgt die älteste Bratwurststube der Welt direkt an der Donau Hungrige mit traditionellen Bratwurstkipferln vom offenen Holzkohlegrill. 

Mehr Infos zum lohnenswerten Städtetrip nach Regensburg gibt es hier. Wenn genügend Zeit bleibt, hätten wir noch diese Anregungen:  

  • Besuch von Schloss St. Emmeram, besser bekannt unter dem Namen des Adelsgeschlechts Thurn und Taxis.
  • Eine Schiffahrt auf der Donau buchen.
  • Die Stadt vom Turm der Dreieinigkeitskirche von oben bestaunen (Eintritt 2 Euro) – fantastische Aussicht!
  • Die Gedenkstätte Walhalla besuchen, liegt etwa 10 km außerhalb – am besten zum Sonnenuntergang.

DAS GOLFMUSEUM – HIER WIRD GOLFGESCHICHTE LEBENDIG

Jetzt wird es langsam Zeit, dem Golfmuseum einen Besuch abzustatten. Das einzige seiner Art in ganz Deutschland. Und wer hätte es gedacht, das Museum beweist: Golfen wurde nicht in Schottland, nicht in England, nicht in Irland, sondern in Holland erfunden! Das würden alte Aufzeichnungen belegen. Faszinierendes Eintauchen in die Geschichte des Golfsports ist garantiert. Mehr als 1200 Exponate aus sechs Jahrhunderten, darunter der älteste Golfball der Welt, wurden von Golfhistoriker Peter Insam in über 50 Jahren zusammengetragen und bieten einige Aha-Erlebnisse. Hier geht es zur Webseite.

Wenn einem dann der Sinn nach Selbst-Betätigen steht, muss man nicht weit fahren. Man findet gute Plätze nahe der Stadt. Hier unsere Top 3 der Golfclubs:

Golf- und Land-Club Regensburg

Designed vom bekannten Golfarchitekten Donald Harradine. Der Club ist Gründungsmitglied der Leading Golf Clubs of Germany und wird jedes Jahr unter die besten Anlagen Deutschlands gewählt. Topgepflegter Parklandkurs mit uraltem Baumbestand. Als ehemaliges Jagdschloß des Hauses Thurn und Taxis fühlt sich der Club mit der Geschichte Regensburgs und dem Fürstlichen Haus besonders verbunden. Das Clubhaus gleicht einem Jagdschloss und wirkt feudal. Es herrscht dennoch eine entspannte Atmosphäre, der Club bietet fast 1100 Mitgliedern eine sportliche und gesellschaftliche Heimat. 27-Loch-Anlage, Greenfee von 75 bis 115 Euro, mehr Infos hier.

Golf & Yachtclub Minoritenhof

Der Golf & Yachtclub befindet sich auf einem 100 ha großen Areal mit langer geschichtlicher Tradition eines Klostergutes. Der Golfplatz ist nur 10 km von Regensburg entfernt. Die Bahnen durchqueren die Auenwälder mit romantischen Teichen und Altwässern. Die Front Nine gehen zum Teil ordentlich bergauf und bergab, die Back Nine liegen entlang der Donau mit anspruchsvollen Wasserhindernissen. Das 18. Grün befindet sich direkt am Yachthafen mit 50 Liegeplätzen und einer Bootsfahrschule. Belohnt wird eine Runde in jedem Falle durch wunderschönen Ausblicke. Gutes Clubrestaurant. 27-Loch-Anlage, Greenfee von 65 bis 95 Euro, mehr Infos hier.

Golfplatz Bad Abbach Deutenhof

Die Golfanlage liegt südlich von Bad Abbach nur unweit der Donau, eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft. Sie bietet für jeden, vom Anfänger bis zum versierten Golfer, optimale Trainings- und Spielbedingungen. Einladender, gepflegter Platz, der Spielgenauigkeit erfordert. Wiesen und Wälder flankieren die abwechslungsreichen Bahnen des Par 72-Kurses. Von einigen Abschlägen kann man eine wunderbare Aussicht bis in den vorderen Bayerischen Wald genießen. Aufgrund seiner Konzeption und der optimalen Drainage ist der Platz in der Regel vom Frühjahr bis weit in den Herbst auf Sommergrüns bespielbar. 27-Loch-Anlage, Greenfee von 70 bis 100 Euro, mehr Infos hier.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste