Montag, Jul 15, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartAusgewählte Golf-NewsCountdown zu den BMW Open beim BMW Media Cup

Countdown zu den BMW Open beim BMW Media Cup

Nur noch wenige Tage, dann beginnen die BMW Open, das prestigeträchtigste DP World Tour Event Deutschlands. Umso erstaunlicher, dass die eingeladenen Journalisten beim BWW Media Cup die Ehre hatten, tatsächlich den Championship-Platz zu gehen.

Golfen also am Meisterschaftsplatz wie die Profis, sogar inklusive dem Loch 17, das so nur für die BMW Open geöffnet wird. Großartig, den Platz so erleben zu dürfen, wie ihn die die Besten der Welt bespielen. Der Countdown zur BMW Open läuft auf Hochtouren, die Anlage wird gerade intensiv vorbereitet. Die Aufstellung der Zuschauertribünen und Absperrungen entlang der Fairways ist im vollen Gange, Kameratürme, VIP-Zelte, und alles, was eben zu einem Turnier dieser Größenordnung gehört sind großteils schon aufgebaut, Werbebanner werden überall strategisch platziert. 

Von der Spielqualität her bedeutete es für uns golfende Journalisten eine Herausforderung. 2,4 mm gewalztes Grün, das allerdings noch schneller wird, weil es bis Turnierbeginn mehrfach gewässert und gerollt wird. Bunker mit den glattesten Rändern und Sand wie Feenstaub. Die Fairways wirken wie mit der Nagelschere geschnitten, aber ein 10 Zentimeter hohes, dichtes Rough macht die Aufgabe nicht leicht. Man kann nur staunen, wie locker und präzise die Tour-Pro´s ihre Bälle hier raus befördern. Zumindest sieht das im TV und live vor Ort so aus.  

Bernhard Langer sagt Servus

Einen sportlichen Abschied (Gott sei Dank nur von der DP World-Tour) feiert Bernhard Langer. Er wird in Eichenried zum letzten Mal sein Können zeigen. „Die BMW Open stehen dieses Jahr ganz im Zeichen des Ausnahme-Golfers“, betonte Turnierdirektor Marco Kaussler. Auch das restliche Starterfeld kann sich sehen lassen: Miguel Ángel Jiménez, Thomas Björn, der ehemalige Weltranglisten-Erste Luke Donald, 2018-Masters-Champion Patrick Reed und Bernd Wiesberger haben sich angesagt. Und eine lange Liste an starken deutschen Topstars wie Marcel Siem, Yannik Paul, Matti Schmid, Martin Kaymer und viele weitere.

Anders als in den vergangenen Jahren wird das internationale Top-Spielerfeld und die besten deutschen Golfer direkt vor der Scottish Open und der Open bei dem prestigeträchtigen Event aufteen. Der frühere Termin sei für Top-Spieler offenbar besser in den persönlichen Turnier-Kalender zu integrieren, so die Verantwortlichen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste