Montag, Jun 17, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartSportAlexandra Försterling gewinnt die Mallorca Ladies Golf Open

Alexandra Försterling gewinnt die Mallorca Ladies Golf Open

Alexandra Försterling gewinnt die Mallorca Ladies Golf Open und sichert sich damit ihren zweiten Titel auf der Ladies European Tour.

„Ich kann es kaum glauben, dass ich nach dem Event in der Schweiz auch hier auf Mallorca gewinnen konnte,“ freut sich die 23-järhige Berlinerin Alexandra Försterling über ihren zweiten Erfolg auf der LET in ihrer Rookie-Saison.

Mit dem Erfolg bei dein Mallorca Ladies Golf Open für den sie 60.000 Euro Preisgeld kassiert, hat Försterling nun die Chance sowohl das Race To Costa Del Sol, als auch die Rookie-Wertung der LET Saison 2023 zu gewinnen.

Mit einer zweiten 67er-Runde (-5, gesamt 13 unter Par) in Folge sichert sich Försterling ihren zweiten LET-Titel 2023 in eindrucksvoller Manier und holt sich die Mallorca Ladies Golf Open mit 5 Schlägen Vorsprung vor der Thailänderin Trichat Cheenglab, die Platz 2 belegt. 

Försterling: „Auch wenn es nicht so ausgesehen hat, ich war am Anfang wirklich nervös. Aber meine Erfahrung nach dem Sieg in der Schweiz im September hat mir geholfen. Da lernst du mit solchen Situationen umzugehen. Zum Glück habe ich die Leaderboards gesehen, dass ich komfortabel in Führung lag und ist ein schönes Gefühl, wenn man es weiß und entspannt das 18. Loch spielen kann.“

Försterling liegt nach ihrem Sieg bei den Mallorca Ladies Golf Open in ihrer Rookie-Saison bereits auf Platz 5 im Race to Costa del Sol, das sie nächste Woche sogar noch gewinnen kann.

Cheenglab (THA) auf Platz 2

Erste Konkurrentin von Försterling um den Sieg in der Jahreswertung der Ladies European Tour, ist die zweitplatzierte Thailänderin Trichat Cheenglab, die wie die Deutsche in diesem Jahr zum ersten Mal auf der LET gewinnen konnte: Anfang September holte sich Cheenglab den Titel bei den Big Green Egg Open. Cheenglab ist vor dem Tourfinale die Nummer 1 im Race to Costa del Sol.

Platz 3 geht an die Niederländerin Anne van Dam mit gesamt 7 unter Par, vor der Solheim Cup-Heldin Carolin Hedwall (SWE) und der besten Spanierin im Feld Marta Sanz Barrio.

Die zweitbeste Finalrunde der deutschsprachigen Spielerinnen liefert Emma Spitz (AUT) ab, die sich mit ihrer 68er-Runde (4 unter Par, gesamt 1 unter Par) noch unter Top 20 spielt. „Ich habe zwar etliche Chance liegen lassen, aber das war ein versöhnlicher Abschluss,“ so Spitz.

Auch Sarah Schober (AUT) war am Weg zu einer Top-Runde, kassiert aber am letzten Loch nach einem Out-Ball noch ein Tripleybogey. Anstatt Platz 13 bei 2 unter Par gesamt, bleibt die Steirerin mit +1 gesamt auf Platz 27 hängen.

Mallorca Ladies Golf Open – gelungene Premiere

Edwin Weindorfer, CEO e|motion sagte: „Wir haben gezeigt, dass Damengolf ein absolutes Top-Produkt ist und einfach großartig zu Mallorca passt. Die Golffans bis hin zu Bastian Schweinsteiger, der sich den Finaltag mit seinen zwei Kids nicht entgehen ließ, sind der Beweis, dass wir mit dem Mallorca Ladies Golf Open am richtigen Weg sind. Wir freuen uns schon jetzt auf die Mallorca Ladies Golf Open 2024.“

Tag 2 Mallorca Ladies Golf Open

Mit neun Birdies bei nur zwei Bogeys beendet die Waliserin Chloe Williams ihre zweite Runde im Golf Son Muntaner mit 65 Schlägen (-7). „Die zweite Runde in fast allen Belangen gleich wie meine erste Runde. Der einzige Unterschied: Es sind mehr Putts gefallen. In Runde 1 hatte viele ausgelippte Putts“, sagt Williams, die mit einem zwiespältigen Gefühl als Führende in den Finaltag der Mallorca Ladies Golf Open geht: „Manchmal ist es besser der Jäger zu sein, als die Gejagte. Die Spielerinnen hinter mir haben nichts zu verlieren. An meiner Strategie für morgen wird das aber nichts ändern.“

Erste Jägerin ist die Deutsche Alexandra Försterling, die sich mit einer 67er-Runde (-5) auf den zweiten Platz spielt: „Das hat richtig Spaß gemacht heute. Vor allem auf den Back-Nine mit den fünf Birdies in Serie. Die zwei Par 5-Bahnen haben da natürlich auch geholfen. Da bin ich jeweils mit zwei Schlägen am Grün gelegen.“

Den Finaltag will Försterling so anlegen, wie sie jede Runde anzulegen versucht: „Ich werde mein Spiel durchziehen, und wenn alles passt, kann ich bestimmt gewinnen. Es ist aber einfach nur eine Runde von vielen.“

Alexandra Försterling (Foto: Tristan Jones)

Während Williams bislang noch ohne Sieg auf der Ladies European Tour ist, haben ihre ersten Verfolger Försterling und die Erstrunden-Führende Tschechien Kristyna Napoleaova in diesem Jahr ihre Premieren-Titel geholt. 

Die Tschechien Napoleaova rettet mit guten Back-Nine eine kurze Schwächephase, die sie von Loch 9 bis 11 gleich fünf Schläge kostet, die aber eine Par-Runde (72 Schläge) ins Clubhaus rettet: „Ich bin froh, dass ich mich nach dieser Phase wieder beruhigt habe. Daran habe ich mit meinem Mentalcoach gearbeitet. Früher hätte ich mit der Wut im Bauch die Runde mit 5 oder 6 über Par abgeschlossen.“

Noch im Rennen um den Sieg bei den Mallorca Ladies Golf Open dabei sind die Südafrikanerin Lee Ann Pace sowie die Spanierin Marta Sanz Barrio, die mit gesamt 5 unter Par nur vier Schläge hinter der Führenden zurückliegen

Mallorcas Top-Golferin Nuria Itturioz erwischt einen schwachen Tag und fällt mit einer 76er-Runde (+4, gesamt level Par) zurück.

Tag 2: Die restlichen deutschsprachigen Spielerinnen fallen zurück

Während Alexandra Försterling um den Sieg mitspielt, ist der Rest der deutschsprachigen Spielerinnen nicht mehr im Rannen um den Titel dabei. Nur Patricia Isabel Schmidt (GER, -1 gesamt) liegt nach einer 73er-Runde (+1) noch in den Top 20.

Beste Österreicherin ist Sarah Schober, die mit einer 73er-Runde (+1) bei gesamt 1 über Par auf Rang 28 liegt, schlaggleich mit den Deutschen Sophie Witt und Laura Fuenfstück.

Einen rabenschwarzen Tag erwischt Christine Wolf, die auf Loch 5 mit drei Wasserbällen eine Zehn notiert.

Die Finalrunde der Mallorca Ladies Golf Open im Golf Son Muntaner startet am Samstag, 18.11. um 9 Uhr 40, der letzte Flight mit Kristyna Napoleaova, Alexandra Försterling und Chloe Williams startet um 11 Uhr 41 von Tee 1.

Mallorca Ladies Golf Open: Ex-Fußballerin Napoleaova in Führung nach Tag 1

Die ehemalige Profifußballerin Napoleaova setzte sich bei der Mallorca Ladies Golf Open der Ladies European Tour mit einer 66er Auftaktrunde an die Spitze des Leaderboards. Zwei Schläge dahinter platzierten sich Local Hero Nuria Itturioz (ESP), Longhitterin Anne van Dam (NED) und Anne-Lise Caudal (FRA), die jeweils eine 68 auf die Scorekarte brachten. 

„Heute hat jemand auf mich heruntergesehen,“ kommentiert die Tschechin Kristyna Napoleaova ihre 6 unter Par Auftaktrunde bei den Mallorca Ladies Golf Open, die höchst turbulent verläuft: „Wäre mein Schlag auf Loch 8 nur ein wenig weitergeflogen, wäre mein Ball in einem Busch gelandet. Auf Loch 9 ist mein Ball vom Cart-Weg perfekt Mitte Fairway gesprungen und am letzten Loch habe ich mit einem Zehn-Meter-Putt nach einem Ausflug auf das Nachbar-Fairway noch das Par gerettet.“

Sieben Birdies und nur ein Bogey finden sich am Ende auf der Scorekarte der ehemaligen Profifußballerin von Sparta Prag, die auch auf den Grüns während der Runde höchst unkonventionell agiert. Napoleaova „Heute habe ich auf zwei verschiedene Arten geputtet. Je nach Break habe ich den Putter mit der rechten oder mit der linken Hand unten gegriffen. Ich weiß nicht warum, aber am ersten Loch habe ich damit angefangen.“

Lokalmatadorin Itturioz nach 68er Runde auf Platz 2

Platz 2 teilen sich Mallorcas Top-Golferin Nuria Itturioz, die Französin Ann-Lise Cuadal und die Longhitterin Anne van Dam. Itturioz sagte nach der Runde: „Ich habe eine Menge wirklich guter Driver geschlagen und war immer im Fairway. Ich habe viele Grüns getroffen und hatte eine Menge Möglichkeiten. Ich habe fünf Birdies gespielt und nur ein Bogey, also bin ich zufrieden. Wir haben noch 36 Löcher zu spielen.“

Für Itturioz ist das „Heimspiel“ zusätzliche Motivation: „Ich kann es nicht in Worte fassen, wie schön es ist, hier zu spielen. Meine Familie ist hier, viele Leute, die von klein auf kenne. Das ist alles sehr emotional für mich und hoffe, dass die Mallorca Ladies Golf Open noch sehr oft stattfinden werden.“

Försterling beste deutschsprachige Spielerin im Feld

Die Deutsche Alexandra Försterling klassiert sich als Fünfte nach Tag 1 der Mallorca Ladies Golf Open im Spitzenfeld. Sie hat für die ausstehenden Runden noch einiges vor: „Die Grünschläge müssen eine Spur besser werden. Ich hatte allzu oft Situationen, wo ich zwischen zwei Schlägern lag. Aber es war nix gravierend Schlimmes dabei. Ich habe einige gute Putts gelocht und grundsätzlich sehr solide gespielt.“

Nur einen Schlag dahinter klassiert sich Patricia Isabel Schmidt mit einer 70er-Runde am 1. Tag der Mallorca Ladies Golf Open als Siebente noch in den Top-10. Laura Fuenfstück (71, -1, Platz 12) bleibt als dritte deutsche Spielerin unter Par.

Den besten Auftakt aus österreichischer Sicht hat die Steirerin Sarah Schober, die nach einer Par-Runde auf Platz 19 übernachtet. Einen „harten Arbeitstag“ hatten Emma Spitz und Christine Wolf. Spitz, die mit einem Doppelbogey ihre Runde eröffnet und erst dank zweier Birdies auf den beiden Schlussholes eine 73 (+1, Platz 34) rettet, meinte: „Solche Tage gibt es einfach, das ist Golf.“

Auch Christine Wolf (74, +2, Platz 42) zeigt sich nicht zufrieden mit ihrem Auftakt: „Jedes Mal, wenn ich das Grün verfehlt habe, habe ich ein Bogey kassiert.“

Runde 2 der Mallorca Ladies Golf Open im Golf Sont Muntaner startet am Freitag, 17.11. um 9 Uhr 45

Mallorca Ladies Golf Open: weitere Informationen zum Turnier finden Sie hier

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste