Simplygolf Logo

Die Italian Open und der Ryder Cup 2023

Die DS Automobiles Italian Open im Marco Simone GC in Rom werden häufig in einem Satz mit dem größten Golfevent des kommenden Jahres genannt und sind längst zum Vorbereitungsturnier für den Ryder Cup 2023 avanciert.

Sport - September 2022 von Carolin Stähler
Rory McIlroy
Rory McIlroy hat den Ryder Cup 2023 fest im Blick (Foto: golfsupport.nl)

Die DP World Tour gastiert diese Woche im Marco Simone GC in Rom, dem Austragungsort des Ryder Cup 2023. Der Ryder Cup spielt bereits heute bei den DS Automobiles Italian Open eine große Rolle. Neben dem europäischen Kapitän Luke Donald und den Vizekapitänen Thomas Bjørn und Edoardo Molinari sind eine Reihe von Spielern in Italien am Start, die einen Platz im Ryder Cup Team anstreben. Auch zwei Ryder Cup Helden der vergangenen Jahre haben den Kampf der Kontinente dieser Tage bereits fest im Blick.

Rory McIlroy erstmals bei den Italian Open

Einer der Hoffnungsträger des Team Europe ist Rory McIlroy, der seit 2010 an jedem Ryder Cup teilgenommen hat. Für McIlroy ist sein Auftritt bei den DS Automobiles Italian Open eine Premiere:

„ Ich freue mich darauf, mein Profidebüt in Italien zu geben“, sagte er.

„Das einzige Mal, dass ich in Italien gespielt habe, war die Amateur-Europameisterschaft 2006, die ich gewonnen habe, also habe ich in diesem Land eine 100-prozentige Bilanz, und die möchte ich beibehalten.

Es ist großartig, hier zu sein und den Golfplatz Marco Simone zu sehen, besonders im Hinblick auf den Ryder Cup im nächsten Jahr. Es ist gut, sich früh vorzubereiten und einen Eindruck vom Platz zu bekommen.“

Francesco Molinari wünscht sich dritten Sieg

Francesco Molinari, Ryder Cup Held von 2018, ist ebenfalls in Rom am Start und hofft auf eine erfolgreiche Woche. Er freut sich auf sein Heimspiel bei den DS Automobiles Italian Open und möchte den Hattrick schaffen – bereits zwei Mal gewann er das Turnier.

„Bei den Italian Open zu spielen ist immer etwas Besonderes, vor allem für jemanden wie mich, der in der Vergangenheit hier erfolgreich war“, sagte er. „Ich habe hier in meinem zweiten Jahr als Profi zum ersten Mal gewonnen und habe es immer geliebt, hier vor meinem Heimpublikum zu spielen. Ich freue mich auf eine weitere gute Woche.“

Molinari kämpfte in der Vergangenheit mit einer Verletzung. Letzte Woche bei der BMW PGA Championship in Wentworth erzielte er jedoch mit einem geteilten 9. Rang sein bestes DP World Tour-Ergebnis seit dem Masters 2019. Nun macht er sich Hoffnungen auf eine vierte Ryder Cup-Teilnahme im kommenden Jahr.

„Ich werde mein Bestes geben, von jetzt an bis zum nächsten Jahr, um es in die Mannschaft zu schaffen und Teil eines hoffentlich erfolgreichen europäischen Teams hier im Marco Simone zu sein.“ sagte Molinari.

Hier geht es zum Leaderboard der DS Automobiles Italian Open

Leseprobe bestellen