Mittwoch, Apr 10, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartSportBMW Int Open: Lawrence (SA) feiert zweiten Saisontitel

BMW Int Open: Lawrence (SA) feiert zweiten Saisontitel

Thriston Lawrence holte sich seinen zweiten Saisonsieg. Der Südafrikaner überholt Joost Luiten an einem dramatischen Finaltag und sichert sich den Titel bei den BMW International Open.

Der Südafrikaner startet den Finaltag bei den 34.BMW Int Open im Golfclub München Eichenried mit vier Schlägen Rückstand auf den Führenden nach drei Tagen Joost Luiten. Zur Halbzeit hat Lawrence Luiten eingeholt, eh er nach zwei Dreiputts an der 12 und 13 fünf Loch vor Schluss mit zwei Schlägen zurücklag.

Loch 17 erwies sich dann als entscheidend, als Lawrence mit einem beeindruckenden Abschlag ein Birdie gelang und Luiten das Par 3 mit einem Dreiputt verspielte und damit zum ersten Mal an diesem Tag die Führung verlor.

Lawrence spielte am letzten Tag schließlich eine 69er-Rundne und beendete das Turnier mit 13 unter Par. Da Luiten auf dem Par-5-Loch kein Birdie gelang, konnte der 26-Jährige seinen vierten DP World Tour-Titel feiern.

Mit seiner abschließenden 74 lag Luiten einen Schlag vor Daniel Hillier (NZL), dem Japaner Rikuya Hoshino, dem Lokalmatador Maximilian Kieffer und dem Polen Adrian Meronk.

Lawrence war der erste Sieger der DP World Tour-Ära in der letzten Saison bei den Joburg Open und er fügte einen weiteren Titel bei den Omega European Open hinzu und wurde mit dem Sir Henry Cotton Rookie of the Year belohnt.

„Es bedeutet mir sehr viel“, sagte Lawrence und kämpfte mit den Tränen. Er ist in den 34-jährigen Geschichte der BMW Int Open nach Ernie Els erst der zweite Südafrikaner, der diese Trophäe gewann.

„Es war eine Menge harter Arbeit. Ich war sechs Wochen lang in Amerika und habe einen Cut geschafft – dieses Spiel ist nicht einfach. Das war ein echter Schub heute, und ich habe wirklich alles gegeben. Joost tut mir leid, ich weiß, wie hart dieses Spiel ist. Ich weiß nicht, warum ich so emotional bin, aber es zeigt einfach, dass es mir die Welt bedeutet, und meinen vierten Sieg in Deutschland zu holen, ist einfach unglaublich.“

Kiefer vergibt Siegchance

Bis Loch 16 am Finaltag war auch Max Kieffer ein Kandidat auf den Titel. Ein Wasserball auf der kurzen 15. Spielbahn bedeuten für ihn das Ende der Titelträume. Kieffer wird schlaggleich mit drei weiteren Spielern Dritter.

Lukas Nemecz vergibt mit einem schwachen Finish – 4 über auf den letzten fünf Loch – eine deutlich bessere Platzierung und landet schlaggleich mit Ryder Cup Captain Luke Donald auf Rang 47.


BMW Int Open: Luiten (NL) vor Finaltag in Front

Joost Luiten führt bei den BMW Int Open 2023.

Das Leaderboard ist „Oranje“ eingefärbt: Nach drei Runden haben sich bei der 34. BMW International Open die beiden Niederländer Joost Luiten (-14) und Daan Huizing (-11) an die Spitze gesetzt. Den dritten Rang teilen sich Edoardo Molinari (ITA), Thriston Lawrence (RSA) und der Vortagsführende Daniel Hillier (NZL, alle -10). Luiten erspielte sich die Führung mit der bisher besten Runde des Turniers (-7). Nur einen Schlag weniger benötigten am Samstag Huizing, Molinari, Lawrence sowie Max Kieffer (GER) und Matthieu Pavon (FRA, beide -7, T9) für ihre Runden.
 
Der 37-jährige Luiten demonstrierte vor den 14.000 Zuschauern, die bei bestem Sommerwetter in den Golfclub München Eichenried gekommen waren, seine ganze Klasse. Der sechsmalige DP World Tour Sieger blieb am Samstag ohne Schlagverlust und wird morgen mit einem Polster von drei Schlägen versuchen, seinen ersten Titel seit 2018 zu gewinnen.
 
„Wir haben in Europa einige großartige Events wie die BMW International Open, zu denen viele Zuschauer kommen. Das ist genau das, was wir brauchen“, sagte Luiten. „Morgen sind nochmal 18 Löcher zu spielen, und ich muss einen kühlen Kopf bewahren. Ich muss wieder so gute Schläge machen wie heute, und dann werden wir sehen, was passiert. Vielleicht ist es gut genug.“ 


BMW Int. Open: Schmitt bester Deutscher, Nemecz (AUT) tritt auf der Stelle

Max Schmitt teilt sich als bester Deutscher den sechsten Platz mit Sami Välimäki (FIN) und Rikuya Hoshino (JPN, alle -8). Mit sechs Schlägen Rückstand ist für den 25-Jährigen der erste Titel auf der DP World Tour noch in Reichweite.
 
„Die BMW International Open ist ein ganz besonderes Turnier für mich, seit ich hier das erste Mal als Amateur spielen durfte. Es waren drei sehr solide Runden, und natürlich bin ich sehr zufrieden“, sagte Schmitt. „Ich werde auch morgen meiner ‚passiv-aggressiven‘ Strategie treu bleiben und mich nur auf mein Spiel konzentrieren.“
 
Max Kieffer (-7) schob sich mit seiner exzellenten Runde auf den geteilten neunten Platz nach vorne. Der Traum vom zweiten Heimsieg in der Geschichte der BMW International Open nach Martin Kaymer 2008 ist damit auch für Kieffer in diesem Jahr noch nicht ganz ausgeträumt. Marcel Siem (-3, T31) hingegen erlebte ein unglückliches Ende seiner dritten Runde. An der 18. Spielbahn schlug er den Ball in gleich zwei Wasserhindernisse und musste ein Triple-Bogey notieren.

Für Österreichs Beitrag bei den BMW Int. Open läuft es weiter solide: Der Steirer Lukas Nemecz liegt vor dem Finaltag mit gesamt 1 unter Par auf Rang 50.

Schon das dritte Hole-in-One

Am Vormittag erzielte Connor Syme (-6, T14) das dritte Ass der BMW International Open 2023. Dem Schotten gelang das Kunststück an der 2. Spielbahn aus 201 Metern Entfernung mit einem 5er-Eisen Damit notierte bisher in jeder Runde ein Spieler ein Hole-in-One. Den Auftakt machte Takumi Kanaya (JPN) am Donnerstag an der 12. Spielbahn, gestern war es Luiten, der an der 8 mit einem Schlag einlochte. An drei der vier Par-3-Löcher des Championship Course konnten die Fans also bereits ein Ass bejubeln. Lediglich das wertvollste Hole-in-One ist bisher noch nicht erzielt worden: an der 17. Spielbahn gäbe es dafür den ersten vollelektrischen BMW i5.
 
Jamie Donaldson (-4, T26) aus Wales war es heute vorbehalten, zum 50. Eagle des bisherigen Turniers einzulochen. Die BMW Group spendet 1.000 Euro für jedes Eagle zugunsten der Organisationen „JOBLINGE“ und „Kick ins Leben“, mit denen die BMW Group schon seit vielen Jahren für Chancen- und Bildungsgerechtigkeit zusammenarbeitet. 
 
Die vierte Runde der BMW International Open im Golfclub München Eichenried beginnt am morgigen Samstag um 7:15 Uhr. Die Übersicht aller Startzeiten und Gruppen entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument („Druckversion“) ganz unten.
 
Die aktuellen Spielstände, weitere Informationen zur BMW International Open und einen Live-Stream finden Sie auf www.bmw-golfsport.com


BMW Int Open: Ein Fest für den Golfsport

Vom 21. bis 25. Juni 2023 gehen im Golfclub München Eichenried die BMW International Open über die Bühne. Turnierveranstalter BMW wird auch in diesem Jahr den Besuchern auf der Anlage, aber auch allen Golffans, die nicht vor Ort sein können, ein großartiges Sport- und Eventerlebnis sowie ein erstklassiges Spielerfeld bieten. Auch über den Sport hinaus ist bei der 34. Ausgabe des Traditionsturniers einiges geboten.

Die langfristig angelegte Charity-Aktion „Eagles for Education“ feiert bei der BMW International Open 2023 ihre Premiere. Die BMW Group spendet 1.000 Euro für jedes Eagle, das in Turnierrunden erzielt wird. Damit verstärkt BMW sein langjähriges Engagement für Bildung und Zukunftschancen für alle. Das Geld ist bestimmt für die Organisationen JOBLINGE und „Kick ins Leben“, mit denen die BMW Group schon seit vielen Jahren zusammenarbeitet.


Eintrittskarten für die BMW Int Open

Tickets.

Tages- und Dauerkarten sowie VIP-Tickets für den Fairway Club sind im Online-Ticketshop (www.bmw-golfsport.com/tickets) erhältlich. Beim Pro-Am am Mittwoch, den 21. Juni, ist der Eintritt frei. Sie können Tickets auch an der Tageskasse erwerben. Der Ticketshop ist, je nach Verfügbarkeit, auch an den Veranstaltungstagen noch geöffnet, so dass Sie Ihre Tickets auch noch bequem während der Anfahrt buchen können.


„Die BMW Group ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und weitet das Engagement auf die BMW International Open aus“, sagte Stefan Teuchert, Leiter BMW Deutschland und Turnierpräsident. „Mit dem Start der Aktion ‚Eagles for Education‘ werden wir in diesem Jahr bei der BMW International Open zwei Organisationen unterstützen, mit denen wir uns gemeinsam für bessere Berufschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen einsetzen. Wir sind überzeugt, mit diesem Engagement einen nachhaltigen Beitrag hier in der Region leisten zu können.“

BMW & das Golf-Engagement

Das Engagement für Bildung hat in der BMW Group Tradition. Beim PGA-TOUR-Playoff-Turnier BMW Championship wurden seit dem Start der Turnierpartnerschaft gemeinsam mit Ausrichter Western Golf Association im Jahr 2007 zugunsten deren Stiftung „Evans Scholar Foundation“ bereits 44,5 Millionen US-Dollar (aktuell knapp 41,4 Millionen Euro) erlöst. Damit wurden mehr als 3.300 College-Vollstipendien für bedürftige Caddies finanziert.

Bei einem Eagle an der 17. Spielbahn gewinnen nicht nur die beiden Partner-Organisationen, sondern auch der zielsichere Spieler. Denn an einem Par-3-Loch ist ein Eagle gleichbedeutend mit einem Ass. Der Hole-in-One-Preis, der im Golfclub München Eichenried traditionell an der 17. Spielbahn ausgespielt wird, ist in diesem Jahr der erste vollelektrische BMW 5er der Geschichte. Der BMW i5 übernimmt eine Führungsrolle auf dem Weg zu nachhaltiger Premium-Mobilität in der oberen Mittelklasse und ist passend zur BMW International Open ein echter Bayer: Wie alle bisherigen Modellgenerationen wird auch die neue BMW 5er Limousine im BMW Group Werk Dingolfing produziert, wo auch die Elektromotoren und Hochvoltbatterien für den BMW i5 gefertigt werden.


Wissenswertes zur BMW International Open 2023.

34. Auflage.

BMW ist seit 1989 Veranstalter der BMW International Open. Mehr Tradition geht nicht, denn so lange hat auf der DP World Tour kein anderes Turnier unter demselben Namen und mit demselben Partner stattgefunden.

Pro-Am Turnier.

Am Mittwoch, den 21. Juni, findet das Pro-Am Turnier statt, bei dem auch namhafte Sportstars wie die Fußball-Champions-League-Sieger Thomas Müller (GER) und Gareth Bale (WAL) sowie Long-Drive-Weltmeister Martin Borgmeier (GER) mitspielen werden. Der Eintritt ist frei.

BMW International Open live.

Golfbegeisterte haben mehrere Optionen, die BMW International Open aus der Entfernung zu verfolgen. Sky wird am Donnerstag und Freitag von 12:30 – 18:00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 13:30 – 18:00 Uhr live vom Turnier berichten, ebenso wie ORF SPORT+. Ein kostenloser Livestream wird zu denselben Zeiten auf bmw-golfsport.com und auf sport1.de angeboten. Am Sonntag überträgt Sport1 von 16:00 – 18:00 Uhr live im Free-TV.


ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste