Simplygolf Logo

TopTracer: Go Fish für Kids

Mit einem neuen Spiel will TopTracer jetzt forciert Kinder zum Golf bringen.

Panorama - Juni 2020 von Klaus Nadizar
Top Tracer Go Fish

Die Toptracer Range-Technologie ist eine der führenden Unternehmen in Sachen Ball-Tracing-Technologie. Seit der Einführung dieser Technologie im Jahr 2006 die Art und Weise, wie Menschen Golf schauen, üben und spielen, revolutioniert. Nun hat das Unternehmen ein brandneues und kinderfreundliches Spiel vorgestellt: „Go Fish“ soll eine neue Generation in den Golfsport bringen.

Die Toptracer-Technologie gibt es mittlerweile auf über 250 Driving Ranges weltweit. Sie ermöglicht es, neue, junge und nicht traditionelle Golf-Kunden auf diesen Ranges für den Golf-Sport zu begeistern und so die Golfer der Zukunft zu schaffen.

„Go Fish“ bietet Spaß für alle Altersgruppen und Spielstärken. Es kann einzeln oder als Team von bis zu vier Personen gespielt werden. Die Spieler müssen jedes der 24 verschiedenen Meerestiere in ihr virtuelles Aquarium bringen, indem sie auf verschiedene Ziele auf der Driving Range schießen.

Am Klockerhof bei Graz können Interessierte noch bis 3. Juli die TopTracer Range kostenlos testen!

Wie bei anderen Spielmodi können sich alle Spieler über die Toptracer Range-App anmelden, um ihren Fortschritt anzuzeigen und die Ergebnisse mit Freunden zu vergleichen.

Ben Sharpe, Präsident von Toptracer: „Go Fish ist die neueste Entwicklung in unserem Bestreben, die Toptracer Range-Technologie zur umfassendsten Plattform im Golfsport zu machen.“

Aktuell gibt es im deutschsprachigen Raum 2 Möglichkeiten TopTracer-Ranges zu besuchen: Eine davon in Köln, die andere in Hart bei Graz am Klockerhof.

TopTracer
Neu im TopTracer-Programm: der legendäre Black Course von Bethpage
Leseprobe bestellen