Freitag, Apr 12, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartEquipmentPGA Show SpecialPGA Show 2024: Globale Reichweite wächst weiter

PGA Show 2024: Globale Reichweite wächst weiter

Mit rund 200 Ausstellern aus 25 Ländern, zusätzlich zu den Vereinigten Staaten, und weit über tausend Besuchern aus mehr als 80 Ländern, beweist die PGA Show 2024 ihre wachsende globale Reichweite und internationale Wirkung.

Die PGA Show 2024 zeigt, dass das Thema „Merchandising Show“ noch lange nicht zu Ende ist. Zudem finden sich immer mehr internationale Aussteller in Orlando ein. Sie sehen die Leitmesse des Golfsports als wichtigen Punkt im globalen Kontext.

„Seit 2007 hat Trackman kontinuierlich an der PGA Show teilgenommen, mit nur einer Abwesenheit während der Covid. Im Laufe der Jahre ist unsere Präsenz allmählich gewachsen und hat in diesem Jahr ihren Höhepunkt erreicht“, sagte Bernd Larsen Linde, Vice President of Marketing bei Trackman, einem renommierten dänischen Hersteller von Simulatoren und Range-Lösungen.

„Seit unseren Anfängen hat Trackman mit Top-Trainern, Ausrüstern und globalen Marken zusammengearbeitet. Wir freuen uns immer auf die PGA Show als Gelegenheit, mit den vielen PGA-Professionals, die über die Jahre tolle Partner waren, wieder in Kontakt zu treten und spannende neue Geschäftspartner kennenzulernen“, fügt Larsen Linde hinzu.

PGA Show 2024: Internationale Brands bauen Präsenz aus

Wie Trackman hat auch das deutsche Technologieunternehmen Puttview, das sich auf interaktive Putting Greens spezialisiert hat, seine Präsenz auf der PGA Show seit seinem Debüt im Jahr 2018 ausgebaut. „Sie ist eine der wichtigsten Veranstaltungen des Jahres für die Golfindustrie. Es ist eine einfache Möglichkeit, Unternehmen, Kunden und Golfclubs zu erreichen, da alle an einem Ort versammelt sind“, sagt Ann-Kathrin Nahl, Marketing- und Kommunikationsmanagerin bei Puttview.

Internationale Aussteller wie Trackman oder Puttview werden im Jahr 2024 etwa 12 % der Ausstellungsfläche ausmachen. Sie teilen sich die Fläche mit Ausbildungs- und Tagungsräumen sowie mit Ausstellern aus den Vereinigten Staaten, von denen einige ihre Aktivitäten über Nordamerika hinaus ausweiten.

„Seit Jahren ist die Anwesenheit von Lateinamerikanern auf der Messe sehr wichtig. Sie fördert neue Beziehungen und Kunden, Interaktionen mit Menschen, die einen zum ersten Mal persönlich treffen. Und man erhält ein großartiges Feedback über den Status des Golfsports in der Region“, sagte Juan Pina, Regionalmanager für Lateinamerika bei Callaway Golf.

PGA Show 2024: Amerika und Europa mit den meisten Besuchern

Während viele der Aussteller aus China, Kanada und Korea kommen, stammen die meisten der regelmäßigen internationalen Besucher der PGA Show aus Amerika und Europa. Durch die Kombination von Ausstellern und Besuchern sind jedoch alle Kontinente und fast die Hälfte der Welt vertreten.

„Die PGA of America sucht aktiv nach weiteren Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Organisationen, Golfanlagen und engagierten Einzelpersonen in Lateinamerika, Asien, dem Nahen Osten und Afrika“, sagte Sean D. Thornberry, Direktor für globale Entwicklung bei der PGA of America.

Die PGA Show, die von Reed Exhibitions (RX) in Partnerschaft mit der PGA of America organisiert wird, zeigt diese globale Vernetzung in der Golfindustrie und die internationale Reichweite beider Organisationen.

„Bis heute haben wir Markenpartnerschaften mit Golfanlagen in acht Ländern geschlossen, Merchandising-Beziehungen in China und Südkorea aufgebaut, eine internationale Sektion mit mehr als 300 PGA of America Golf Professionals gegründet, Tausende von Golfern in Spieler-Engagement-Programme eingeführt und Bildungswege zur PGA-Mitgliedschaft für Nicht-US-Bürger und Nicht-Einwohner der Vereinigten Staaten eröffnet“, fügte Thornberry hinzu.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste