Dienstag, Mai 28, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartSportAudi Circuit: Regner-Triumph am Murhof im Play-Off

Audi Circuit: Regner-Triumph am Murhof im Play-Off

Jungstar Niklas Regner bremst im Stechen Brier und Wiegele aus! Timon Baltl gewinnt die Audi Circuit-Gesamtwertung.

Die Ereignisse haben sich am Donnerstag beim Finalturnier des Audi Circuit 2023 am Golfclub Murhof förmlich überschlagen! Zunächst ging Timon Baltl dank einer starken 68er-Runde (-4) und Tagesrang vier als Gesamtsieger über die Ziellinie. Baltl ist der erste Spieler, der die Serie ohne einen Turniererfolg gewinnt – mit zwei zweiten Plätzen und einem vierten Rang legte der Challenge Tour-Professional jedoch die größte Konstanz an den Tag.

Dramatisch verlief die Entscheidung um den Sieg beim letzten Turnier, die in einem Stechen zwischen Jungstar Niklas Regner und den beiden Routiniers Markus Brier und Martin Wiegele fiel. Alle drei spielten jeweils tiefrote 65er-Runden (-7). Am zweiten Extraloch – Loch 4 (Par 3) – sprang zunächst für Wiegele mit einem Bogey die Ampel auf Rot.

Im vierten Anlauf verzog Brier seinen Abschlag in den linken Grün-Bunker und kassierte in weiterer Folge ein Bogey. Regner ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwertete seinen Par-Putt sicher zum Sieg.

„Den Audi Circuit mit einem Sieg zu beenden, ist natürlich eine coole Sache. Ich habe mich im Verlauf der drei Turniere Schritt für Schritt gesteigert und heute mit einer bogeyfreien 65er-Runde meine beste Leistung abgeliefert. Im Stechen bin ich kein unnötiges Risiko eingegangen und geduldig geblieben, und diese Taktik ist voll aufgegangen. Mit diesem Erfolg im Rücken gehe ich zuversichtlich an meine nächsten Aufgaben heran“, sagte Regner, für den nun zwei Turniere auf der Challenge Tour in Abu Dhabi auf dem Programm stehen, ehe vom 11. bis 13. Mai mit den Gösser Open in Maria Lankowitz das nächste „Heimspiel“ auf den Liezener wartet.

Bei Markus Brier überwog trotz des knapp verpassten Siegerschecks die Erleichterung, hatte die heimische Golf-Ikone doch am Mittwoch beim ersten Turnier am Murhof mit einer 78er-Runde (+6) einen rabenschwarzen Tag erwischt. „Nach der gestrigen Runde habe ich mir schon etwas Sorgen gemacht, weil gar nichts funktioniert hat. Ich habe auf den Reset-Knopf gedrückt und heute zum Glück wieder zu meinem Spiel gefunden. Die 65 stimmt mich vor allem mit Blickrichtung auf die Riegler & Partner Legends sehr optimistisch“, betonte Brier, der beim Turnier der Legends Tour vom 18. bis 20. Mai am Murhof der große heimische Hoffnungsträger ist.

Timon Baltl gewinnt die Gesamtwertung des Audi Circuit 2023
Timon Baltl gewinnt die Gesamtwertung des Audi Circuit 2023 | Foto: GEPA Pictures

In der Gesamtwertung führte Timon Baltl (203/-13) vor Martin Wiegele (204/-12), Niklas Regner (205/-11) und Felix Schulz(207/-9) einen vierfachen steirischen Triumph an. „Der Audi Circuit war extrem wichtig für mich, um wieder in einen Spielrhythmus zu kommen, denn es war schon einige Zeit her, dass ich eine Scorekarte in der Hand hatte. Ich nehme viel Positives von den drei Turnieren mit, habe aber auch gesehen, dass ich vor allem beim Putten noch etwas zu tun habe“, bilanzierte Baltl, der mit 6.800 Euro auch im diesjährigen Preisgeld-Ranking des Audi Circuit auf Platz eins landete.

Audi Circuit: McKeithen (USA) gewinnt 2. Station am GC Murhof

Blaire McKeithen hat am Mittwoch auf der zweiten Station des diesjährigen Audi Circuit am GC Murhof für den ersten ausländischen Sieg bei dieser Turnierserie gesorgt! Der US-Amerikaner setzte sich im Stechen am ersten Extraloch – dem Par 4 der 18. Spielbahn – gegen den Steirer Timon Baltl mit Par gegen Bogey durch. Nach 18 Löchern waren McKeithen und Baltl mit jeweils 68 Schlägen (-4) gleichauf gelegen.

Mit einem Schlag Rückstand auf das Topduo teilten sich Proette Sarah Schober und Routinier Martin Wiegele (je 69/-3) den dritten Tagesrang. Mit Runden von 70 Schlägen (-2) reihten sich das Steirer-Trio Felix Schulz, Niklas Regner und Jürgen Maurersowie der Kärntner Amateur Nico Müllner an der fünften Stelle ein.

Damit ist am morgigen Donnerstag ein dramatisches Finale beim dritten und letzten Turnier des Audi Circuit 2023 am Murhof zu erwarten, denn in der Gesamtwertung ist der Vorsprung von Finkenstein-Triumphator Schulz (133/-11) auf Baltl (135/-9) auf zwei Schläge geschmolzen.

AUDI Circuit: Baltl und Loch 18

Der Annäherungsschlag von Timon Baltl im Stechen geriet um zwei Meter zu kurz und landete links im Grünbunker. Während der Lokalmatador das Par mit Chip-Putt nicht mehr retten konnte, blieb McKeithen eiskalt und verwertete seinen Par-Putt zum Sieg. Baltl erlebte am ersten Extraloch ein „Dejà vu“, hatte er doch bereits davor auf der 18 nach drei Putts ein Bogey kassiert und damit den Sieg liegengelassen.

„Auf den letzten Löchern meiner Runde hat starker Regen eingesetzt, das hat das Putten ein wenig zu einer Lotterie gemacht. Im Stechen habe ich den zweiten Schlag leider etwas zu kurz gelassen, heute sollte es offenbar nicht sein. Zum Glück bleibt nicht viel Zeit zum Grübeln, denn es geht ja gleich morgen mit dem Finalturnier weiter. Da werde ich wieder versuchen, das Beste herauszuholen – schließlich ist ja auch in der Gesamtwertung noch alles möglich“, sagte Timon Baltl.

Dass Felix Schulz die Hälfte des Vorsprungs nach seinem beeindruckenden Auftaktsieg dank einer 63er-Runde (-9) in Finkenstein eingebüßt hat, nahm der Grazer locker. „Mein Spiel hat auch heute gut funktioniert, aber dafür haben mir die Grüns beim Putten einige Probleme bereitet. Jetzt gilt es, die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen und noch eine gute Runde hinzulegen“, meinte Schulz.

Sarah Schober, Ralph Hasenhüttl, Jürgen Scheucher, Ivica Vastic – Sieger der Netto-Wertung | Foto: GEPA Pictures

Das ProAm-Format hat die Sportprominenz aus anderen Sparten auch am Murhof zu einem Abstecher zum Golf genützt. So standen die früheren Fußball-Stars Ralph Hasenhüttl, Ivica Vastic, Werner Gregoritsch und Franz Wohlfahrt ebenso am Abschlag wie die Ski-Ladies Nicole Hosp und Michaela Kirchgasser, die Skispringer Michael Hayböck und Thomas Morgenstern, Tennis-Ass Gerald Melzer und BMX-Artist Senad Grosic. Hasenhüttl und Vastic stellten dabei unter Beweis, dass sie auch den Golfball gut unter Kontrolle haben. Das Kicker-Duo landete gemeinsam mit Jürgen Scheucher im Flight von Sarah Schober in der Netto-Teamwertung auf dem starken zweiten Platz.  

Audi Circuit Playoff: Timon Baltl feiert zweiten Erfolg

Korbinian Schleich (AUDI) mit Timon Baltl (r.)

Timon Baltl hat am Dienstag im GC Murhof seinen zweiten Sieg nach 2020 beim Audi Circuit Playoff gefeiert! Der steirische Challenge Tour-Professional agierte bei diesem im K.o.-System ausgetragenen Showbewerb auf dem Par 3 der vierten Spielbahn auf konstant hohem Niveau und bewies zudem beim 2:1-Erfolg im Finale gegen den Amateur Moritz Russling Nervenstärke.

Nachdem Baltl im „Best of three“-Duell um den Sieg in Führung ging, konterte Russling und glich zum 1:1 aus. Während der Kärntner jedoch den dritten Schlag im Finale nicht optimal platzierte, zirkelte Baltl seinen Ball rund sechs Meter zur Fahne und holte sich damit den Siegerscheck in Höhe von 1.500 Euro. Dritter wurde der Kärntner Florian Prägant, der im kleinen Finale gegen die steirische Proette Sarah Schober die Oberhand behielt.

„Das Audi Circuit Playoff ist ein megacooles Event, das nicht einfach zu gewinnen ist. Man hat alle 15 bis 20 Minuten nur einen Schlag, der jedoch von Runde zu Runde perfekt passen muss. Durch die TV-Übertragung und die Zuschauer ist auch der Puls etwas höher als sonst, weil man ja nicht gleich ausscheiden möchte. Nachdem ich heute die Auftaktrunde überstanden habe, bin ich etwas entspannter geworden und in einen guten Rhythmus gekommen“, sagte Timon Baltl.

Audi Circuit Playoff: Promis gerne dabei!

Zur guten Tradition des Audi Circuit Playoff gehört auch ein Promibewerb, den Tennis-Ass Gerald Melzer für sich entschied. Das „Herzblatt“ von Profi-Golferin Emma Spitz bezwang im Finale Lukas Schweighofer, der nicht nur den Golfschläger gut im Griff hatte, sondern auch als unterhaltsamer Moderator der ORF-Aufzeichnung fungierte. Melzer lieferte sich gleich in der Auftaktrunde einen packenden Schlagabtausch mit Fußballer Andreas Gruber. Der Austria-Stürmer lag nach einem präzisen Schlag nur drei Meter vom Ziel entfernt, doch Melzer nahm die Herausforderung an und kam bis auf 73 Zentimeter an die Fahne heran!

„Das Golfspielen macht mir in erster Linie Spaß, aber natürlich kommt auch hin und wieder der Ehrgeiz dazu“, meinte Handicap-15-Golfer Melzer. Neben Melzer, Schweighofer und Gruber sorgten auch die Wintersport-Stars Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser, Thomas Morgenstern und Michael Hayböck, die Fußball-Größen Mario Haas, Werner Gregoritsch und Franz Wohlfahrt, Sturm-Schlussmann Jörg Siebenhandl, Beachvolleyballer Moritz Pristauz, BMX-Artist Senad Grosic, ÖGV-Präsident Peter Enzinger und ORF-Sportmoderatoren-Legende Michael Berger für eine große Promi-Dichte beim Audi Circuit Playoff 2023.

Weitere Informationen unter www.audi-circuit.at!

Audi Circuit (Termine):

19. April 2023:
2. Turnier Audi Circuit, GC Murhof

20. April 2023:
3. Turnier Audi Circuit, GC Murhof


Spektakuläre Golfshow am Murhof:

Thomas Morgenstern ist einer der Promis, die beim Audi Circuit Playoff aufteen.

Am Golfclub Murhof geht es in dieser Woche beim Audi Circuit im wahrsten Sinn des Wortes Schlag auf Schlag! Am morgigen Dienstag – 18. April – steht mit Beginn um 16.00 Uhr mit dem Audi Circuit Playoff der spektakuläre Auftakt-Event auf dem Programm. Dieser Show-Wettbewerb wird bei freiem Eintritt in einem 16er-Raster in Form von K.o.-Duellen ausgetragen. Wer auf Loch 4 am Murhof (ein Par 3) den Ball näher zur Fahne bringt, steigt in die nächste Runde auf. Einfach, aber spektakulär!

Bisher haben sich Timon Baltl (2020), Sarah Schober (2021) und Christoph Körbler (2022) beim Audi Circuit Playoff in die Siegerliste eingetragen. Neben diesem Trio wird auch Felix Schulz, der in der Vorwoche den Auftaktbewerb des Audi Circuit im GC Schloss Finkenstein mit einer überragenden 63er-Runde (-9) für sich entschieden hat, aufteen.

Auch Emma Spitz, Niklas Regner, Markus Brier, Martin Wiegele, Uli Weinhandl, Florian Prägant, Clemens Gaster, Nikolaus Wimmer, Georg Schultes (GER) und André Bossert (SUI) werden am Dienstag am Abschlag stehen. Mit Victoria Bauer und Moritz Russling sind auch zwei ÖGV-Amateurtalente im 16er-Feld vertreten.

Christoph Körbler bremste im Vorjahr Timon Baltl im Finale, das in einem „Best of three“-Modus gespielt wurde, mit 2:0 aus. „130 Meter ist eine Distanz, die ich gerne spiele. Ich habe von der ersten Runde bis zum Finale solide Schläge gezeigt und mich mit dem Sieg selbst ein wenig überrascht. Ich werde versuchen, heuer an die Leistung im vergangenen Jahr anzuschließen“, sagt Körbler.

TV-HINWEIS: ORF SPORT+ zeigt am Dienstag, 18. April 2023, ab 20.25 Uhr eine Zusammenfassung des Audi Circuit Playoff!

Audi Circuit Play-Off: Promi-Duelle als spezielle Würze!

Neben den Pros, den beiden Proetten sowie dem ÖGV-Amateurduo stellt sich in einem Promi-Bewerb auch eine illustre Runde der Herausforderung des Audi Circuit Playoff. Man darf gespannt sein, ob sich dabei die Wintersport-Abordnung oder die Phalanx der Fußballer durchsetzen wird. Mit Ski-Lady Nicole Hosp (2020) und Skispringer Michael Hayböck(2021) sind zwei „Schneestars“ mit dabei, die die Promi-Wertung schon gewonnen haben. Unterstützung erhält das Duo von Michaela Kirchgasser und Thomas Morgenstern.

U21-Teamchef Werner Gregoritsch, Ex-Teamtorhüter Franz Wohlfahrt, Sturm-Legende Mario Haas und Jörg Siebenhandl, Tormann bei den Grazer Schwarz-Weißen, wollen wiederum beweisen, dass sie nicht nur mit dem runden Leder, sondern auch mit dem Golfball umzugehen wissen.

Und da wäre dann noch Austria-Stürmer Andreas Gruber, der seine Treffsicherheit vom sonntägigen Wiener Derby gegen Rapid (3:3), als er seinen zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 mit der Nachahmung eines Golfschwungs bejubelte, auf den Murhof mitnehmen möchte. Komplettiert wird die Riege der Prominenten durch BMX-Profi Senad Grosic, Skydiver Marco Waltenspiel, Tennis-Ass Gerald Melzer und Beachvolleyballer Moritz Pristauz.

Audi Circuit (Termine):

18. April 2023:  Audi Circuit Playoff, GC Murhof

19. April 2023:  2. Turnier Audi Circuit, GC Murhof

20. April 2023:  3. Turnier Audi Circuit, GC Murhof

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste