Simplygolf Logo

PGA Tour: Morikawa mit Major-Premiere, Schwab mit letzter Chance

Die PGA Championship in San Francisco bracht mit Colin Morikawa einen den jüngsten PGA-Championship-Sieger ever hervor. Für Matthias Schwab ist diese Woche entscheidend, ob er in den USA bleiben kann.

Sport - August 2020 von Klaus Nadizar
PGA Tour: Morikawa mit Major-Premiere, Schwab mit letzter Chance
der frisch gebackene PGA Championship-Sieger Collin Morikawa sichtlich erschrocken, als ihm der Deckel der Wanamaker Trophy runterfällt (Photo by Jamie Squire/Getty Images)

Während Bernd Wiesberger nach seinem Top-50 Platz bei den PGA Championship wieder die Rückreise aus den USA angetreten hat, sind die Wyndham Championship an Ostküste Schwabs Turnier der letzten Chance. Mit einer guten Platzierung kann sich der Rohrmoser nämlich noch dank einer speziellen die Regel PGA Tour-Karte holen. Eine Top-20-Platzierung wird dafür nötig sein.

Mit einer guten Platzierung kann sich der Rohrmoser nämlich noch dank einer speziellen Regel die PGA Tourkarte holen. Eine Top-20-Platzierung wird dafür jedenfalls nötig sein.

PGA Tour: Morikawa mit Major-Premiere, Schwab mit letzter Chance

Schwab war bei seinem ersten Major vergangenen Woche bei der PGA Championship in San Francisco am Cut gescheitert. Seine Reflexionen dazu kann in seinem Blog „Der Tag der Zypresse“ nachlesen.

Ebenfalls bei den Wyndham Championship am Start ist Sepp Straka. Straka belegte bei den PGA Championship Platz 66 und hat seine PGA Tourkarte bis Ende 2021 fix in der Tasche!

PGA Championship: Morikawa & die vielen Runden

Der erst 23-jährige Colin Morikawa stand zwar nicht bei vielen Buchmachern auf der Rechnung, sein Palmares ließ aber auf Größeres schließen. Der TPC Harding Park ist ein Kurs, den Collin außergewöhnlich gut kennt. Allein während seiner vierjährigen College-Karriere an der University of California in Berkley spielte Morikawa den Platz bei College-Turnieren mehr als ein Dutzend Mal.

Als sich die PGA Championship dann ab Schlusstag zu einem echten Kopf-an-Kopf-Rennen mit zwischenzeitlich acht Titelkandidaten entwickelte, war diese Erfahrung Goldes wert: Auf Loch 16 greift Morikawa zum Driver und attackiert das Grün des Par 4 vom Tee – mit einem grandiosen Schlag, der nur wenige Meter vor der Fahne stehen bleibt, legt er den Grundstein für den Eagle, der ihm am Ende den Zwei-Schläge-Vorsprung und die Wanamaker Trophy sichert.

Zum finalen Leaderbord der PGA Championship

SIMPLY GOOD2KNOW: Morikawa & die PGA Championship

  • Seit seinem Wechsel ins Profilager im Juni 2019 hat Collin ein Major und zwei PGA TOUR-Siege errungen
  • Collin Morikawa ist der drittjüngste Gewinner der PGA Championship mit 23 Jahren, 6 Monaten und 3 Tagen
  • Collins 64 war die niedrigste Finalrunde eines PGA-Champions aller Zeiten Collin wäre die Nummer 1 der Welt, wenn seine OWGR-Punkte durch die 28 Ereignisse geteilt würden, die er bisher gespielt hat. Das OWGR verwendet jedoch mindestens 40 als Divisor.
  • Collin ist mit Jack Nicklaus, Tiger Woods und Rory McIlroy der einzige Spieler, der mit nur 23 Jahren die PGA Championship gewinnen konnte.
  • Laut Statistik war Collin im TPC Harding Park die Nummer 1 in: Putten, Driving Accuracy (%) und Approach Shot.
  • In seinen ersten 28 Starts als Profi hat Collin 1 Major, 2 PGA TOUR-Siege, 6 Top 10 und nur einen verpassten Cut (Tigers Rekord in seinen ersten 28 Starts als Profi sind 1 Major, 6 PGA TOUR-Siege, 8 Top 10 und ebenfalls ein verpasster Cut)
  • Team TaylorMade-Athleten belegen jetzt 4 der Top 5 der Weltspots: 1. Jon Rahm, 3. Rory McIlroy, 4. Dustin Johnson und 5. Collin Morikawa
Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns