Simplygolf Logo

Nationale Offene: Bettel & Amin triumphieren

Die Nationalen Offenen Golf-Meisterschaften presented by Easy Motion Skin im Golfclub Klagenfurt-Seltenheim endeten heute mit den Siegen von Leonie Bettel (69/71/69/74)und Hamza Amin (68/69/65/71).

Sport - Juni 2018 von Alexander Kleszcz
Nationale Offene: Bettel & Amin triumphieren
KLAGENFURT,AUSTRIA,17.JUN.18 – GOLF – National Open Championship, GC Seltenheim. Image shows Maximilia Steinlechner, Leonie Bettel and Hamza Amin (AUT). Keywords: trophy. Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
Den Grundstein zum Gewinn legten Bettel und Amin dabei am Samstag, dem sogenannten Moving Day. Bettel sorgte am dritten Tag mit einer weiteren 69er-Runde für klare Verhältnisse und konnte mit einem Vorsprung von acht Schlägen auf Emma Spitz in den Finaltag gehen. Spitz startete heute mit einem Doppelbogey in die Finalrunde, konnte am Ende mit einer 69er-Runde jedoch noch Boden gutmachen. An Bettel führte am Ende trotzdem kein Weg vorbei: Mit einer finalen 74er-Runde (2 über Par) blieb sie am Ende mit einem Gesamtergebnis von 283 Schlägen siegreich. Damit holte sich die Niederösterreicherin den Titel und trat die Nachfolge von Christine Wolf an. Auf den Plätzen landeten mit Spitz (286 Schläge) und Janika Rüttimann (288 Schläge) zwei weitere Spielerinnen des Nationalteams. Mit diesen guten Leistungen der Damen darf man sich auch Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden Österreichs bei der in knapp drei Wochen beginnenden Team-Europameisterschaft am Golfclub Murhof machen. Als beste Kärntnerin belegte Johanna Ebner mit 307 Schlägen den achten Platz.
Amin sorgte mit seiner 65er-Runde (7 unter Par) am Samstag ebenfalls für eine klare Ausgangsposition bei den Herren. Mit sechs Schlägen Vorsprung auf Oliver Rath ging der 30-jährige Innsbrucker auf die Finalrunde. Am Ende wurde es jedoch noch einmal richtig spannend: Maximilian Steinlechner konterte am vierten Tag mit einer tollen 65er-Runde und kam Amin zwischenzeitlich immer näher. Der Tiroler konnte den Angriff des jungen Amateurs aber mit einem Eagle auf Loch 14 und einem weiteren Birdie auf Loch 16 gerade noch abwehren und sich so mit einem Schlag Vorsprung durchsetzen. Steinlechner durfte sich trotzdem auch freuen, er holte sich den Sieg in der Amateurwertung. Amin sicherte sich mit diesem Sieg in Seltenheim ein Preisgeld von 4.000 Euro. Hinter Amin und Steinlechner belegte Jürgen Maurer den dritten Platz. Der Steirer spielte am Finaltag mit einer 64er-Runde den tiefsten Score der Woche und sicherte sich ein Preisgeld von 2.800 Euro. Bei den Herren sorgte Florian Prägant (281 Schläge) mit Platz sieben für das beste Kärntner Ergebnis.
Leseprobe bestellen