Donnerstag, Jul 11, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartSportKeegan Bradley US Captain Ryder Cup 2025

Keegan Bradley US Captain Ryder Cup 2025

Nach der Absage von Tiger Woods ist Keegan Bradley für den Ryder Cup 2025 zum Kapitän des Team USA ernannt worden.

Viele hatten auf Tiger Woods als neuen Team Captain der Amerikaner gehofft und gesetzt. Doch dieser lehnte das ihm angebotene Kapitänsamt für das kommende Event ab. Statt Woods wird nun Keegan Bradley das Team USA beim Ryder Cup 2025 in New York auf dem legendären Bethpage Black Course als Captain anführen.

Bradley spielte bei zwei Ryder Cups – 2012 und 2014. Gemeinsam mit Phil Mickelson erreichte er in den Vierern eine Bilanz von 4:1. Beim Ryder Cup 2012 das Team drei von drei Matches. Insgesamt liest sich Bradleys Ryder Cup Bilanz 4-3-0. Weder 2012 noch 2014 konnten die Amerikaner die Trophäe gewinnen, und für Keegan Bradley ist der Gewinn des Ryder Cups bis dato ein Traum. Den könnte er sich nun als Ryder Cup Team Captain 2025 in Bethpage, New York erfüllen.

Im vergangenen Jahr hatte Bradley auf der PGA Tour die Zozo Championship und die Travelers Championship gewonnen. Doch seine Leistungen reichten nicht für die direkte Qualifikation für das Ryder Cup Team. Bradley musste auf die Wahl durch Kapitän Zach Johnson hoffen, doch dieser gab Spielern wie Jordan Spieth, Justin Thomas und Rickie Fowler den Vorzug. Spätestens nach der deutlichen Niederlage in Rom sorgte er mit der Nichtberücksichtigung Bradleys für reichlich Diskussionen. 


Ryder Cup 2025: Keegan Bradley – SimplyGOOD2know

Pro seit: 2008 (PGA Tour)
Turniersiege: 3 PGA Tour | 6 andere
Majorsiege: 1 (PGA Championship 2011)
PGA Tour Rookie of the year 2011Keegan Bradley wuchs, für einen amerikanischen Golfprofi eher untypisch, im Bundesstaat Vermont auf. Während der langen Winter in Vermont nahm er regelmäßig an Skirennen teil. Mit 12 Jahren konzentrierte er sich ganz auf den Golfsport. Einen großen Anteil daran hatte seine Tante Pat Bradley, welche sein frühes Vorbild war. Pat hat 31 Turniere auf der LPGA Tour gewonnen und ist Mitglied in der World Golf Hall of Fame.


Wie groß der Schmerz und die Enttäuschung Bradleys über die Nichtnominierung für das US Team 2023 waren, konnten die Golffans in der Netflix Dokumentation Full Swing nachempfinden. In einer Folge wurde Bradley gefilmt, als er den Anruf von Johnson erhielt, der ihm mitteilte, ihn nicht ins Team zu nehmen. 

Nach der Ryder Cup Niederlage 2012 brachte Bradley sein Ryder-Cup-Bag vom Event nach Hause und öffnete es nie. Er schwor sich, die Tasche erst nach einem Ryder Cup Sieg zu öffnen. 

„Ich hoffe einfach, dass ich eines Tages einen Ryder Cup gewinnen und das Ding öffnen kann und einfach einen Moment der Ruhe habe, weil ich jede Sekunde des Tages an den Ryder Cup denke“, sagte er in der Dokumentation. Nun könnte Bradley diesen Traum beim Ryder Cup 2025 als Kapitän wahrmachen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste