Freitag, Jul 19, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartAusgewählte Golf-NewsGolf und Schießen - eine einzigartige Kombination

Golf und Schießen – eine einzigartige Kombination

Der Golfclub Lungau, das gemütliche Hotel Wastlwirt und der Prebersee mit dem legendären Preberschießen: das waren die Zutaten für ein gelungenes Golf-Wochenende mit dem gewissen Etwas. Es war ein limitiertes, exklusives Vergnügen, die Gäste teils von weither angereist. Am ersten Tag stand dabei das Golfspiel, am zweiten Tag Schießen auf dem Programm.

Tag 1

Der Spielmodus, ein 2er Texas Scramble, und bestes Golfwetter ließen für alle Spieler entspannte Golfrunden auf dem schönen 18-Loch-Platz zu. Der Kurs liegt auf 1050 Metern Seehöhe und ist der höchstgelegene Platz im Land Salzburg. Und er ist auch einer der längsten. Besonders reizvoll: der Fluss Mur, der hier im Lungau entspringt, spielt eine grössere Rolle. Gleich zweimal, auf Loch 10 und Loch 12, muss man die Mur überspielen. Auch die Teiche zwischen den Bahnen 9 und 18 und zwischen den Bahnen 14 und 15 sind alten Flussarmen der Mur nachempfunden. 1993 wurde der Platz eröffnet, damals designt von Dr. Franz Fingerlos, dem Vater des heutigen Golfclub-Managers Jakob Fingerlos.

Der sympathische 42-Jährige sprang für einen Gast, der kurzfristig verhindert war, ein. Und so hatten wir von Simplygolf das Glück, mit dem Chef persönlich im Flight zu sein. Der studierte Manager für Umwelt und Forstwirtschaft spielt ein hervorragendes Golf mit Hcp 7, und hat natürlich die besten Platzkenntnisse. Wobei er, wie fast alle Clubmanager, aus Zeitmangel kaum zum spielen kommt.

24 Teams gingen an den Start

Die Stärkung danach im Clubhaus hatten alle Teilnehmer verdient – wie gesagt, der flache Platz ist lang, er fordert neben einer guten Spielstrategie auch eine halbwegs gute Kondition. Ein feiner Abend zum Relaxen im nahen Hotel Wastlwirt war anschließend ein Genuss. Die Betreiber des Hotels, Sebastian und Vater Rudi Baier, gehören zum Betreiberkreis des Clubs und waren die Co-Gastgeber des Events. Das familiengeführte Hotel ist eine gemütliche, gediegene, wunderbare Herberge und strömt Geborgenheit aus. Und dann das Frühstücksbuffet – einfach großartig!

Tag 2

So gestärkt, ging es am nächsten Tag weiter am Prebersee, etwa 20 Fahrtminuten vom Golfclub entfernt. Das legendäre Preberschießen stand am Programm, alle Teilnehmer dabei stilgerecht in Tracht gekleidet. Mit schweren Leih-Gewehren und scharfer Munition schießt man dabei auf Scheiben. Aber auch, und das ist die Besonderheit, auf Zielscheiben, die sich im Wasser spiegeln.

Der Prebersee und seine sagenhaften Geheimnisse

Das traditionelle Preberschießen geht auf eine der zahlreichen Sagen zurück, die sich um den dunklen Moorsee auf 1.514 Metern Seehöhe ranken: Dem Sieger wird eine Scheibe überreicht, auf der eine Hexe mit feuerroten Haaren zu sehen ist, die auf ihrem Besen reitet. Die Lungauer erzählen sich, dass diese Hexe noch heute in Vollmondnächten um den See spukt. Ebenso sind die Einheimischen davon überzeugt, dass auf dem Grund des Sees nicht nur Edelkrebse leben, sondern auch ein kostbarer Goldschatz liegt. Das Geheimnis des Wasserscheibenschießens ist jedoch ein rationales physikalisches Gesetz, das auf das weiche, dichte und sauerstoffarme Wasser zurückzuführen ist.

Gesamtsieger in der Kombinationswertung Golf & Schießen wurden Nina Green und Franz Fingerlos junior. Nina Green, die davor noch nie geschossen hatte, wurde sogar Schützenkönigin auf der sogenannten Wasserscheibe.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste