Freitag, Januar 27, 2023
StartSportHovland gewinnt Hero World Challenge - Straka Top 10

Hovland gewinnt Hero World Challenge – Straka Top 10

Viktor Hovland führte bei der Hero World Challenge mit fünf Schlägen, als er seine letzten neun Löcher des Turniers antrat. Doch es blieb spannend bis zum Schluss. Die fehlerfreie Leistung der Front Nine konnte Hovland nicht halten. Er leistete sich zwei Bogeys auf den Löchern 13 und 18.

Sein Verfolger Scottie Scheffler machte zwischenzeitlich Druck mit vier Birdies auf den Back Nine, spielte die 18 jedoch auch nur 1 über Par. Am Ende siegte Hovland mit zwei Schlägen Vorsprung und einem Gesamtergebnis von -16 Schlägen vor Scheffler (-14) und Cameron Young (-12).

Hovland ist nach Tiger Woods der erste Spieler, der seinen Titel bei der Hero World Challenge erfolgreich verteidigte.

Hero World Challenge: Top 10 Ergebnis für Sepp Straka

Der aufgrund der Verletzung von Tiger Woods kurzfristig nachnominierte Sepp Straka beendete die Hero World Challenge auf den Bahamas auf dem geteilten 10. Rang. Erstmals war mit Straka bei dem Einladungsturnier von Tiger Woods ein Österreicher am Start, und gleich am ersten Tag trumpfte er trotz wenig Vorbereitungszeit auf dem Albany Golf Course auf. Straka spielte sich bei dem erstklassig besetzten Event mit einer 69er Runde an die Spitze des Leaderboards und lag nach Runde 1 in geteilter Führung.

An Tag 2 der Hero World Challenge rutschte er nach einer 74 ein wenig ab auf Rang 8, den er am Samstag mit einer 70 jedoch halten konnte. Am Sonntag ging Straka mit einem Birdie-Eagle-Zwischenspurt auf Loch 14 und 15 auf drei unter Par für den Tag. Zwei Bogeys auf den letzten beiden Löchern sorgten jedoch für ein Endergebnis von 71 (-1). Am Ende wurde es Platz 10 für Straka im Gesamtklassement und ein achtbares Ergebnis.

QBE Shootout mit Straka

Nächste Station für Straka ist das QBE Shootout vom 9.-11 Dezember im Tiburon Golf Club in Naples, Florida. Bei dem Teamevent bildet Straka mit Brian Harman eines von 12 Zweierteams. Mit Nelly Korda und Lexi Thompson werden erstmals auch zwei LPGA Tour Spielerinnen am Start sein.

1989 wurde das QBE Shootout von Greg Norman ins Leben gerufen und war ehemals unter dem Namen The Shark Shootout Teil des PGA Tour Kalenders. Greg Norman wurde Medienberichten zufolge nahegelegt, in diesem Jahr nicht an der Veranstaltung teilzunehmen. (SimplyGolf berichtete.) Auch die Titelverteidiger werden bei der diesjährigen Ausgabe nicht mit von der Partie sein. Kevin Na und Jason Kokrak spielen mittlerweile bei LIV Golf.

Das QBE Shootout kommt mit frischem Wind und 10 neuen Teams. Neben Straka und Harman geht unter anderem PGA Tour Rookie of the Year Cameron Young gemeinsam mit Veteran Steve Stricker an den Start. Tom Hoge und der jüngste Teilnehmer im Feld Sahith Theegala bilden ein reines Rookie Team. Insgesamt zehn Herren aus den Top 50 der Weltrangliste sind beim QBE Shootout dabei. 

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste