Simplygolf Logo

DP World Tour Championship – Hattrick für Jon Rahm in Dubai

Jon Rahm ist zum dritten Mal bei der DP World Tour Championship in Dubai erfolgreich. Rory McIlroy krönt eine überragende Saison und sichert sich Platz 1 in der Saisonwertung.

Sport - November 2022 von Carolin Stähler
Jon Rahm
Jon Rahm (Foto: golfsupport.nl)

Jon Rahm gewinnt bereits zum dritten Mal die DP World Tour Championship in Dubai mit einem Gesamtscore von 20 unter Par vor Tyrrell Hatton und Alex Noren, die am Ende beide bei einem Ergebnis von -18 liegen. Alleiniger Vierter wird Rory McIlroy mit -16, drei Schläge dahinter beendet Matt Fitzpatrick das Turnier auf dem fünften Platz.

Der Finaltag war von Beginn an spannungsgeladen, da mit Rahm, Fitzpatrick, McIlroy und Fleetwood vier Topleute nach Tag 3 ganz oben am Leaderboard dabei waren.

Rahm startete am Sonntag mit drei Birdies, gab die Führung zu keinem Zeitpunkt aus der Hand und sicherte sich am Ende mit einer 67 seinen dritten Titel auf dem Jumeirah Golf Estates Earth Course, der gleichzeitig sein fünfter Titel der Rolex Series ist.

„Ich mag diesen Kurs und dieser Kurs mag mich! Ich hoffe, das ist der dritte von vielen weiteren Erfolgen“, freute sich Rahm und richtete deutliche Worte an seine Kritiker:

„Hoffentlich können die Leute aufhören, mir zu sagen, dass es ein schlechtes Jahr war. Drei Siege weltweit, drei Siege auf drei verschiedenen Kontinenten. Ja, es war keine Major Championship, aber es ist trotzdem eine wirklich, wirklich gute Saison.“

McIlroy Nr. 1 im DP World Tour Ranking

McIlroys vierter Platz in Dubai reichte dem Weltranglistenersten zum Sieg in der Saisonwertung. Damit ist McIlroy der erste Spieler, der in einem Jahr die Nummer 1 der Weltrangliste, FedEx Cup Champion und der Gewinner des DP World Tour Ranking wurde. McIlroy sicherte sich die Harry Vardon Trophy – die Auszeichnung für den Sieger der Saisonwertung – nach 2012, 2014 und 2015 bereits zum vierten Mal. Nur der achtfache Sieger der Harry Vardon Trophy Colin Montgomerie und Seve Ballesteros, der die Auszeichnung insgesamt sechs Mal gewann, liegen nun noch vor McIlroy.

„Es bedeutet mir viel“, sagte McIlroy anschließend. „Es ist sieben Jahre her, dass ich das zuletzt geschafft habe. Ich war das ganze Jahr über konstant, es war eine wirklich konstante Saison, ich habe immer wieder gute Leistungen gezeigt. Es wäre schön gewesen, hier am Ende des Jahres zu gewinnen, aber Jon hat alles gegeben ein unglaubliches Turnier gespielt und absolut verdient gewonnen.“

„Ich bin wirklich stolz auf mein Jahr und freue mich auf 2023.“

Alle Ergebnisse der DP World Tour Championship gibt es hier

Leseprobe bestellen