Simplygolf Logo

Bernd Wiesberger: Voller Fokus auf die 13. Saison auf der DP WORLD TOUR

Mit zwei absoluten Turnierhighlights der Rolex Series startet Österreichs erfolgreichster Golfer Bernd Wiesberger in seine bereits 13. Saison in der höchsten europäischen Spielklasse.

Sport - Januar 2022 von Klaus Nadizar
Abu Dhabi: Wiesberger macht das Dutzend voll
| Foto: golfsupport.nl

Mit zwei absoluten Turnierhighlights der Rolex Series startet Österreichs erfolgreichster Golfer aller Zeiten in seine bereits 13. Saison in der höchsten europäischen Spielklasse. Nach intensiver Vorbereitung mit seinem Team geht Bernd Wiesberger bei der Abu Dhabi HSBC Championship und der Slync.io Dubai Desert Classic an den Start. Zielsetzung ist die Qualifikation für das erste Major des Jahres und die Absicherung der Position unter den besten 50. Spielern der Welt.

Seit 2009 ist der Burgenländer bereits fast durchgehend fixer Bestandteil der – seit dieser Saison neu benannten – DP World Tour. In seiner 13. Saison wird Wiesberger auch an seinem bereits 300. Turnier der DP World Tour teilnehmen und konnte dabei bisher 8 Turniersiege erspielen.

Trotz des ansehnlichen Resümees ist der Blick des 36-Jährigen voll nach vorne gerichtet: „Ich freue mich auf die neue Saison und fühle mich nach der Pause auch sehr gut vorbereitet. Die Zeit zuhause habe ich bestmöglich genutzt, um die Batterien aufzuladen, mich körperlich auf deine lange Saison vorzubereiten und bestimmte Bereiche meines Spiels nachzuschärfen. Die letzte Saison war sicherlich gespickt mit einigen Highlights, das größte davon war mit Sicherheit der Ryder Cup. Dennoch hat es etwas an der notwendigen Konstanz gefehlt, um besonders bei den großen Turnieren regelmäßig vorne mitzumischen“, so Wiesberger kurz zur vergangenen Saison.

In die neue Saison startet Wiesberger diesen Donnerstag bei der Abu Dhabi HSBC Championship, welche 2022 zum ersten Mal auf einem neuen Golfkurs, Yas Links, ausgetragen wird. Besetzt ist das Teilnehmerfeld mit zahlreichen bekannten Namen und Ryder Cup Kollegen des Österreichers. Neben den europäischen Spielern, wie z.B. Viktor Hovland, Rory McIlroy und Tommy Fleetwood, wird mit Collin Morikawa auch die Nummer 2 der Welt an den Start gehen.

„Der Kurs ist in einem sehr guten Zustand und ich konnte mich nach meiner Anreise in der vergangenen Woche sehr gut mit meinem Team vorbereiten. Es wird besonders wichtig sein, den Rost schnell abzuschütteln und in den Turniermodus zu kommen. Die Challenge an den Turnieren in den Emiraten ist, nach einer langen Turnierfreien Zeit spielerisch und mental vom ersten Schlag an voll fokussiert zu sein“, meint der Burgenländer kurz vor dem Start seiner 13. Saison auf der DP World Tour.

Bernd Wiesberger: Voller Fokus auf die 13. Saison auf der DP WORLD TOUR

In Abu Dhabi an den Start gehen wird Wiesberger in Begleitung von Adam Scott (AUS) und Nicolai Hojgaard (DEN), am Donnerstag um 7.40 Uhr und am Freitag um 12:05 Uhr Ortszeit.

Anschließend an den Einsatz in bei der Abu Dhabi HSBC Championship wird Österreichs Nummer 1 mit der Slync.io Dubai Desert Classic und der Ras al Khaimah Championship zwei weitere Turniere des Desert Swing bestreiten. Auch bei der im Emirates GC ausgetragenen Slync.io Dubai Desert Classic gibt es eine Neuerung, diese wird nämlich erstmals unter dem neuen Titel von Hauptsponsor Slync.io ausgetragen und ist ebenso Teil der Rolex Series.

Insbesondere in Hinblick auf die Teilnahme an den Major Turnieren der Saison 2022 ist der Start bei derart stark besetzten Turnieren wichtig.

Dazu Wiesberger: „Natürlich will ich mich auch für alle Major und WGC-Turniere der Saison qualifizieren und die Teilnahme am Masters Tournament im April liegt für mich voll im Fokus. Aufgrund meiner Position in der Weltrangliste konnte ich mich nicht mit Ende des letzten Jahres für die Teilnahme qualifizieren. Daher ist das Ziel, mich bis zur nächsten Deadline unter den Top 50 der OWGR wiederzufinden. Für andere Majors ist die Teilnahme teilweise bereits gesichert bzw. sehr wahrscheinlich.

Ich sehe mich spielerisch jederzeit in der Lage Turniere zu gewinnen

Bernd Wiesberger

Die Position in den Top 50 der Weltrangliste verschafft mir eine bessere Planbarkeit für meine Saison und gibt mir die Möglichkeit mit auf die größeren Turniere besser vorzubereiten. Ich sehe mich auch spielerisch eindeutig in diesem Bereich und jederzeit in der Lage Turniere zu gewinnen.“

Wiesberger, der in der Saison 2021 die Statistikkategorie „Shots Gained: Tee to Green“ der DP World Tour mit Vorsprung angeführt hat, startet mit dem gleichen Betreuerteam wie in den letzten Jahren in die neue Saison. Neben Caddy Jamie Lane, ist auch Performance Coach Stuart Morgan nach Abu Dhabi gereist, um die letzten Vorbereitungen für die wichtigen Starts gemeinsam abzustimmen.

„Ich fühle mich sehr wohl mit meinem Spiel und bin zuversichtlich, dass ich in den kommenden Wochen vorne mitmischen kann. Auch wenn es keine direkten Folgen hat, zeigt die Statistik aus dem letzten Jahr, dass wir in der Zusammenarbeit einiges richtig machen und jetzt sind wir daran die Konstanz zu verbessern. Die letzten Wochen und Tage waren sehr positiv, allerdings ist es wichtig das Spiel auch mit einer Scorekarte in der Hand abrufen zu können. Darauf wird es in den kommenden Wochen ankommen.“

Der Bad Tatzmannsdorfer – der auf seiner ersten Trainingsrunde in den Emiraten am 13. Loch bereits sein erstes Hole in One des Jahres geschlagen hat – wird nach den Turnieren des Desert Swing ebenso an der Hero Indian Open teilnehmen.

www.bw-golf.com

Neben Bernd Wiesberger sind auch noch Matthias Schwab und Lukas Nemecz beim Rolex Event in Abu Dhabi am Start!

Zum Leaderbord

Leseprobe bestellen