Simplygolf Logo

Bernd Wiesberger & das LIV-Dilemma

Wie auch Martin Kaymer (D) zeigt sich Bernd Wiesberger enttäuscht über die Sanktionen der DP World Tour aufgrund seiner Teilnahme bei der LIV Golf Series.

Sport - Juni 2022 von Klaus Nadizar
Wiesberger LIV
Bernd Wiesberger | Foto: golfsupport.nl

Nicht ohne Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit wurden am Freitag der vergangenen Woche die Sanktionen der DP World Tour gegen jene Spieler verkündet, welche ohne vorherige Freigabe durch die Tour am initialen Event von LIV Golf im Centurion Golf Club, London teilgenommen haben.

Nachdem Spieler bereits am Donnerstag in einem Meeting über geplante Strafen informiert wurden, verkündete die Tour die Sanktionen am Freitag offiziell.

„Natürlich finde ich es schade, dass diese Ankündigung während den BMW International Open verlautbart wurde und die Gruppe um Garcia, Oosthuizen und mich kaum im TV zu sehen war – das war sicherlich nicht im Interesse der Fans daheim vor den TV-Geräten. Dennoch war die Stimmung in München gut und es haben uns zahlreiche Golffans begleitet.“

„Die Reaktion der Tour ist hinzunehmen, allerdings wäre eine für alle Beteiligten zuträgliche Lösung wünschenswert gewesen. Persönlich empfinde ich die Entscheidung allerdings sehr enttäuschend. Vor meiner Zusage zu LIV Golf habe ich der DP World Tour meine Teilnahme an mindestens 12 DP World Tour Turnieren angeboten. Da die Mindestanzahl für Mitglieder aktuell bei 4 Events liegt, habe ich und mein Team dieses Angebot als faire Lösung angesehen. Aufgrund dieser niedrigen Mindestanzahl spielen viele Doppelmitglieder bei PGA Tour / DP World Tour nur sehr wenige Turniere auf der europäischen Tour. Ich hätte mich somit zu weit mehr Turnieren auf der DP World Tour verpflichtet als diese Dual-Members und ich bin persönlich enttäuscht, dass dies nicht in Betracht gezogen wurde.“

„Dennoch hoffe ich auf eine baldige und für alle Seiten zufriedenstellende Lösung. Ich glaube, dass die DP World Tour eine Chance hat, die eigenen Turniere wesentlich aufzuwerten, wenn die Teilnahme von LIV Spielern akzeptiert wird“, soweit Wiesberger zu den in der letzten Woche verkündeten Strafen gegenüber Spielern der LIV Serie.

Wiesberger on Tour: Ein Major & 2 mal LIV

„Natürlich kann ich mit den aktuellen Ergebnissen nicht zufrieden sein. Über weite Strecken ist insbesondere mein langes Spiel sehr verlässlich und ich kann mir teilweise viele Chancen erarbeiten, dennoch waren meine Leistungen bei den letzten Events nicht konstant genug. Wir arbeiten intensiv an den aktuellen Schwachstellen und sind überzeugt, bald wieder den Anschluss finden zu können“, so resümiert der 36-jährige die Leistung der letzten Turniere.

Die Planung der nächsten Wochen und das Committment zur Turnierserie von LIV Golf bringt den 8-fachen DP World Tour Sieger in den nächsten Wochen an bereits bekannte, aber auch neue Turnierorte. Neben den LIV Events in Portland und Boston wurde Wiesberger zum JP McManus ProAm eingeladen und schlägt dort an der Seite zahlreicher PGA und DP World Tour Professionals ab.

LIV GOLF, Pumpkin Ridge GC, North Plains, Oregon, US 30. Juni – 2. Juli

Wie auch alle andere LIV Events findet dieses Turnier zum ersten Mal im Pumpkin Ridge Golf Club, Oregon statt. Wiesberger hat sich gestern, Montag, auf den Weg nach Portland gemacht um sich auf das am Donnerstag startende Turnier vorzubereiten. Wie bereits medial angekündigt, haben sich weitere Stars der PGA Tour zur Teilnahme an den LIV Events entschieden, weshalb sich unter anderem erstmals Namen wie Bryson DeChambeau, Brooks Koepka und Abraham Ancer im Teilnehmerfeld finden.

JP McManus Charity Pro-Am, Adare Manor Hotel & Golf Resort, Irland 4. – 5. Juli

Zum ersten Mal hat der Burgenländer eine Einladung zum berühmten Pro-Am des irischen Milliardärs JP McManus erhalten. Bereits seit 1990 wird diese Veranstaltung regelmäßig in Irland abgehalten und hat 2005 seine Heimat in Adare Manor, dem Platz des 2027 Ryder Cup, gefunden. Die prominent besetzte Startliste der Charity Veranstaltung trägt unter anderem Namen wie Tiger Woods, Rory McIlroy und die aktuelle Nummer 1 der Welt, Scottie Scheffler. In seiner Geschichte hat die Veranstaltung bereits über EUR 140 Millionen für wohltätige Organisationen gesammelt, weshalb sich die Professionals gerne in den Dienst der guten Sache stellen.

The 150th Open, St. Andrews, Old Course, Fife, Scotland 14. – 17. Juli

Qualifiziert über die Rangliste der DP World Tour 2021, wird Wiesberger am sagenumwobenen Old Course in St. Andrews die 150. Open Championship in Angriff nehmen. Nach der PGA Championship ist The Open das zweite Major im diesjährigen Turnierplan des Burgenländers, eine Tatsache, dies sich im nächsten Jahr wieder ändern soll. Bei der letzten Ausgabe an diesem im Golfsport legendären Ort im Jahr 2015 konnte der mehrfache Sieger auf der DP World Tour nur den 68. Platz belegen.

LIV GOLF, Trump National GC, Bedminster, New Jersey, US 29. – 31. Juli

Nach einer weiteren Woche Pause folgt das dritte Event der LIV GOLF Serie im Trump National GC Bedminster. Entsprechend den aktuellen Entwicklungen wird auch dieses Turnier mit bekannten Namen gespickt sein und drei spannende Turniertage bieten.

Infos zur LIV Golf Tour

Leseprobe bestellen