Simplygolf Logo

4 Aces um Dustin Johnson gewinnen die LIV Golf Team Championship 2022

Das Team 4 Aces GC gewinnt die erste Auflage der LIV Golf Team Championship in Miami und darf sich über ein Preisgeld von 16 Millionen US-Dollar freuen.

Sport - Oktober 2022 von Carolin Stähler
Dustin Johnson
Dustin Johnson, hier beim LIV Golf Invitational in Boston, gewinnt mit seiner Mannschaft die LIV Golf Team Championship (Foto: golfsupport.nl)

Die „4 Aces“ Dustin Johnson, Patrick Reed, Talor Gooch und Pat Perez bestätigten mit ihrem Sieg bei der LIV Golf Team Championship im Trump National Doral GC ihren Status als dominierendes Team der ersten LIV Golf Season. 

Die Mannschaft um Kapitän Dustin Johnson gewann neben der Abschlussveranstaltung in Miami bereits die Events in Bedminster, Portland, Chicago und Boston.

Zweikampf auf den letzten Löchern

Beim Abschlussevent in Miami siegten die 4 Aces mit einem Schlag Vorsprung vor dem Team Punch GC um Kapitän Cameron Smith.

Im Finale kämpften vier Mannschaften um den Sieg. Neben den 4 Aces und Punch GC wollten sich Smash GC um Brooks Koepka und Stinger GC um Charles Schwartzel die 16 Millionen US-Dollar für das Gewinnerteam sichern. In der letzten Runde zählten die Scores aller vier Teammitglieder. Nachdem in der Anfangsphase jedes Team die Führung zeitweise für sich beanspruchen konnte, lief es zum Ende hin auf einen Zweikampf zwischen den Teams 4 Aces von Dustin Johnson und Punch GC um Cameron Smith hinaus. 

Showdown auf der 18 mit Johnson und Smith

Marc Leishman vom Team Punch GC sorgte mit einem verwandelten Birdieputt an seinem letzten Loch dafür, dass beide Teams in der Schlussphase gleich auf lagen. Doch Patrick Reed vom Team 4 Aces konterte postwendend mit einem Birdie und holte die Führung für seine Mannschaft zurück.

Es kam zum Showdown auf der 18, dem letzten Loch für die Kapitäne Dustin Johnson und Cameron Smith. Johnson platzierte auf dem schwierigen Par 4 seinen Abschlag Mitte Fairway und erreichte das Grün mit dem zweiten Schlag. Smith dagegen verzog seinen Drive rechts ins Rough und und verfehlte anschließend das Grün. Der Australier rettete das Par, doch Johnson reichten zwei Putts zum Sieg, den er sich nicht nehmen ließ. Am Ende war es eine konstante Teamleistung der Sieger, denn alle Spieler der 4 Aces blieben am Finalsonntag unter Par.

Smith bester Spieler des Tages

Cameron Smith war dennoch der beste Spieler des Tages, der bei schwierigen Bedingungen eine 65er Runde auf die Scorekarte brachte. Aber es war nicht genug, da zwei seiner Teamkollegen keine roten Zahlen schrieben. Trotzdem reichte es dank Smith zum zweiten Platz für Punch GC und immerhin 8 Millionen US-Dollar für das gesamte Team.

Wiesberger im Viertelfinale ausgeschieden

Für das Team von Bernd Wiesberger war bei der Team Championship bereits im Viertelfinale Schluss. Die Hy Flyers um Team Captain Phil Mickelson mussten sich im Viertelfinale der Mannschaft Punch GC von Superstar Cameron Smith geschlagen geben. Wiesberger holte bei der Niederlage gemeinsam mit seinem Kollegen Tringale den einzigen Punkt für die Hy Flyers.

Der Deutsche Martin Kaymer hatte seine Teilnahme an der LIV Golf Team Championship verletzungsbedingt absagen müssen.

Hier geht es zum finalen Leaderboard der LIV Golf Team Championship 2022

Leseprobe bestellen