Montag, Jun 17, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartReisenWeekenderGolfen zwischen Salz und Burgen

Golfen zwischen Salz und Burgen

Bei 14 Golfplätzen im SalzburgerLand ist garantiert für jeden Gast etwas dabei. Mit der Golf Alpin Card golft man besonders günstig – das atemberaubende Panorama gibt es jeweils gratis dazu.

„Alles, was ich auch von schönen Gegenden gesehen habe, ist, nach meinem Gefühle, nur sehr wenig, gegen Salzburgs himmlische Naturschönheiten.“ 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Als das Musikgenie Wolfgang Amadeus Mozart im Jahr 1756 in Salzburg das Licht der Welt erblickte, wurde in Schottland bereits emsig Golf gespielt. Im Land an der Salzach war es erst 200 Jahre später soweit: Der erste Golfclub in Salzburg, der heutige „Golf & Country Club Schloss Klessheim“, wurde in den 1950er Jahren gegründet. 70 Jahre später wird im Bundesland Salzburg auf 14 Golfplätzen gegolft – spektakuläre Ausblicke auf die Berge, Seen und Täler der Region inklusive. Günstig wird es mit der Golf Alpin Card . Doch das Salz in der Suppe sind die einzigartigen Golferlebnisse, die den Urlaub im SalzburgerLand unvergesslich machen.

Golfbags auf dem Fuschlsee – mit der Zille geht es zu den Back Nine

Spezielles im SalzburgerLand

Zum Beispiel die „Golfroas“, was übersetzt „Golfreise“ heißt, bei der man zunächst 9 Loch im GC Schloss Fuschl nahe der Landeshauptstadt spielt. Nach einer kulinarischen Stärkung an der Halfway geht es weiter mit der Zille, einem traditionellen Holzboot. Rund 40 Minuten dauert die Überfahrt auf dem Fuschlsee. Dann spielt man die zweiten Neun.

Der GC Altentann bekommt derzeit ein Lifting

Zu den Schätzen des Landes zählt auch der Leading Course Golfclub Gut Altentann, der sich durch seine „amerikanische“ Architektur auszeichnet. Das ist kein Zufall, denn kein Geringerer als der legendäre US-Golfer Jack Nicklaus hat Hand angelegt. Vor mehr als 30 Jahren designte „The Golden Bear“ hier seinen ersten Golfplatz in Kontinentaleuropa. Derzeit rüstet sich der Club, um gemeinsam mit Uderns in Tirol die DP World-Tour nach Österreich zu holen. Noch ist die Finanzierung aber nicht gesichert.

Atemberaubende Landschaft

Während Altentann aufgrund seiner Vielzahl an Sandbunkern, Wellen und Mulden dem Golfgast einiges an Langmut abverlangt, spielen sich andere Plätze der Gegend weitaus gemütlicher. Etwa die Anlage des Golfclub Urslautal, die eingebettet auf einem Hochplateau zwischen Saalfelden und Maria Alm vermutlich eine der schönsten Golfkulissen des Landes bietet. Auch im Golfclub Gut Brandlhof kann man nicht nur eine entspannte Runde spielen, sondern gleichzeitig einen atemberaubenden Blick auf die Berge des Steinernen Meeres genießen. Ein besonders imposantes Juwel ist der Golfclub Zell am See-Kaprun-Saalbach mit zwei 18 Loch-Plätzen vom Feinsten. Hier haben schon viele Berühmtheiten aufgeteet, unter anderem der österreichische Top-Golfer Matthias Schwab, der Botschafter für die Marke SalzburgerLand ist.

Atemberaubende Kulisse im GC Urslautal

Der Nationalpark

Zell am See gehört zur Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Der Nationalpark ist eines der größten Naturschutzgebiete in Mitteleuropa. Die höchsten Gipfel dieser Hochgebirgslandschaft erreichen mehr als 3000 Meter. Die dazwischen liegenden pittoresken Täler sind aber breit genug, um Golf im durchwegs flachen Gelände zu ermöglichen. Das gilt auch für die zwei weiteren Golfanlagen der Region, nämlich den Golfclub Gastein sowie den Golfclub Nationalpark Hohe Tauern in Mittersil.

Mit der Golf Alpin Card golft man günstig auf rund 30 Plätzen

Die Vorteile der Golf Alpin Card

Was Golf im SalzburgerLand neben der Vielfalt an Golfplätzen so besonders macht, ist die Golf Alpin Card. Sie ist wahlweise mit drei (EUR 249,–), vier (EUR 328,-) oder fünf Greenfees (EUR 405,–) in allen Golf Alpin Partner Clubs und -Hotels erhältlich. Die Card ist an sieben Tagen der Woche gültig, auch an Sonn- und Feiertagen. Man kann sie in allen Golf Alpin Partnerclubs im SalzburgerLand, im steirischen GC Schladming Tauern sowie in den Partner-Clubs der benachbarten Bundesländer Steiermark, Oberösterreich und Kärnten sowie im Berchtesgadener Land verwenden.

Gemütliche Unterkünfte

Gemütliche Zimmer im Grünauerhof in Wals

Unbestritten ist das SalzburgerLand eine spannende Golfdestination. Doch das Sahnehäubchen ist das reichhaltige Kulturangebot, angeführt von den Salzburger Festspielen. Alljährlich trifft sich Prominenz aus dem In- und Ausland im Hochsommer in der Mozartstadt, um Hugo von Hoffmannsthals „Jedermann“ oder hochkarätige Opernaufführungen zu besuchen. Eine ideale Unterkunft vor den Toren der Landeshauptstadt ist der Familienbetrieb Grünauerhof in Wals. Das Haus hat eine erstklassige Küche und großzügige Zimmer mit rustikal-modernem Interieur. In maximal 30 Minuten erreicht man von dort 5 Golfplätze: Altentann, Salzburg-Kleßheim, den Golfclub Römergolf, Waldhof-Fuschl sowie den Golfclub Salzburg-Eugendorf.

Die neue Wellness-Oase im Krallerhof spielt alle Stückerl

Die Luxus-Herberge

Wer es beim Golfen im SalzburgerLand so richtig luxuriös mag, der wird am 5 Sterne-Wellnesshotel Krallerhof in Leogang seine Freude haben. Das Hotel ist seit vier Generationen in Familienbesitz und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Seit April 2023 überzeugt es mit einer Wellnessanlage der Superlative namens „Atmosphere by Krallerhof“. Der Hamburger Architekt Hadi Teheran kreierte die wie eine Rotunde angelegte Anlage. Er schuf einen eleganten Innenbereich mit Saunen, Yogaraum, Ruheinseln und Schwimmbecken. Außen überrascht eine Badelandschaft mit einem riesigen Badeteich, in den ein 50 Meter langer Pool integriert wurde. Einem erfrischenden Bad nach einer Golfrunde im nahe gelegenen Zell am See, Urlaustal oder Brandlhof steht somit nichts im Wege.

Weitere Informationen: Golfen im SalzburgerLand: ein Paradies für jeden Anspruch

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste