Freitag, Mai 24, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartClubnewsDie 28. GBV-Golfmeisterschaften in Schladming

Die 28. GBV-Golfmeisterschaften in Schladming

Die Zutaten für ein erfolgreiches, unterhaltsames Golfturnier: 2er Texas Scramble (nimmt den Druck), ein schöner Platz, eine tolle Abendveranstaltung mit besten Weinen und schöne Preise. So geschehen bei den 28. GBV-Meisterschaften, die am Leading Kurs in Schladming ausgespielt wurden.

Manchmal war man etwas abgelenkt angesichts besonderer Fundstücke auf der Anlage (man achte beim Foto vor allem auf die Tafel mit den Schafen…!). Ansonsten hieß es für mich volle Konzentration auf das einzigartige Layout des flachen Kurses in Schladming, designed by Bernhard Langer, gemanagt von Franz Wittmann junior. SimplyGOLF hatte einen Hole-in-One-Preis gestiftet (den aber niemand ergolfte an diesem Tag).

Der Kurs in Schladming bietet in sonniger Lage sportlich anspruchsvolle, aber faire Fairways, schöne Wasserhindernisse und ist insgesamt von der Platzpflege her ein echter Leading Golf Course. Manchmal vermeint man, einen Hauch von Florida zu spüren, und das Schlußloch ist für Spieler jeden Levels eine Herausforderung.

Zweier-Texas Scramble hieß der Modus, jeweils 9 Abschläge eines Teammitglieds kamen in die Wertung. Es ging früh los: Ab 8.40 Uhr früh starteten die ersten von 115 Teilnehmer auf die Runde. 40 Bruttopunkte reichten dem Vater-Sohn-Gespann Leo und Thomas Schriefl für den Bruttosieg. Knapp dahinter das Duo Joachim Wurm/Michael Steinöcker und auf Platz 3 Stefan Zisser und Michael Gasser, allesamt Single-Handicapper. Nettosieger wurden Philipp Fiala und Johannes Schäfer mit beeindruckenden 54 Punkten.

ABENDVERANSTALTUNG MIT VIELEN PREISEN

Am Abend ging der Event im feinen TUI BLUE Hotel im Zentrum von Schladming weiter, hier waren auch die meisten Gäste des Turniers untergebracht. Die Teilnehmer ließen sich den Aperitif zunächst auf der Terrasse und danach das Dinner im Restaurant schmecken. Die Weinbegleitung stellte das italienische Weingut „Tenuta di Carleone“ zur Verfügung, hinter dem KE KELIT-Geschäftsführer Senator Karl Egger und Sohn Karl stehen (die familiengeführte Firma bei Linz stellt Rohr- und Klimasysteme für Baustellen her). Ein Geheimtipp für Weinkenner! Die eleganten Rotweine mundeten den Turniergästen jedenfalls hervorragend.

Schöne Ausblicke auf die Bergwelt von der Terrasse des Hotels TUI Blue in Schladming

Wie immer launig und kurzweilig: Die Siegerehrung von Turnier-Organisator Wolfgang Pfeil, seines Zeichens Obfrau-Stellvertreter der GBV Sportsektion. Unter den Teilnehmern, die keine vorderen Plätze belegt hatten, wurden danach attraktive Preise verlost, zur Verfügung gestellt unter anderem vom Golfhouse Linz (GF Hans-Peter Liebmann hatte zusätzlich den Sonderpreis „Nearest to the Jacket“ gestiftet). Vater und Sohn Egger, die auch gemeinsam beim Turnier antraten, gewannen übrigens ein Jahres-Abo von unserem Magazin SimplyGOLF. Passt ja!

Danach spielte noch mit Verve eine Live-Band auf, das Restaurant wurde zur Tanzfläche – So gehen gute Golfturniere heute…!

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste