Simplygolf Logo

Titleist 718 Eisen: Spieglein, Spieglein an der Wand…

Ganz ehrlich: Die AP3 stechen aus der neuen 718er-Serie von Titleist absolut heraus: Es sind wohl die aktuell hübschesten Eisen am Markt. Obwohl: Am Markt sind sie erst ab Ende September.

Equipment - August 2017 von Klaus Nadizar
Titleist 718 Eisen: Spieglein, Spieglein an der Wand...

Wie bei allen Herstellern ist auch Titleist seiner Zeit voraus und bringt die für die Saison 2018 gedachten Eisen – man erkennt das an der Zahl – schon im Herbst 2017 raus. Man muss ja das Wettrennen mitmachen.

Man darf allerdings den Herrschaften aus der R&D-Abteilung gratulieren: Die 718er-Serie ist grandios gelungen, zumindest optisch. Für uns stechen unter den drei Modellen die AP3-Eisen noch extra hervor: Der Look entspricht eher einem Blade, das Feeling und die Spielbarkeit sollen dagegen deutlich gemütlicher ausgelegt sein.

Die Technik im AP3: Das brandneue 718 AP3-Eisen repräsentiert tatsächlich das Beste aus zwei Welten: Alles, was Titleist aus der Entwicklung des AP1 und AP2 gelernt hat, ist im längsten und schnellsten Players-Eisen aller Zeiten verschmolzen. Eine Hohlkonstruktion in Verbindung mit einem L-förmigen Schlagflächeninsert sorgt für einen hohen, langen Ballstart und für Stopp-Spin nach dem Landen – sogar bei langen Schlägen.

Das ultimative Utility-Eisen 718 T-MB, das auf das 716 T-MB als technische Basis verweist, hat sich zu einem kompletten Satz von einzigartig gestalteten Eisen entwickelt und liefert Distanz in jeder Loftzahl. Wer die T-MB Utility-Eisen mag, sollte herausfinden, wie sich ein ganzes Set spielt.

Lass den Ball hoch starten und weich landen. Der niedrigere Schwerpunkt und eine fein abgestimmte Wolframgewichtung für jedes einzelne Eisen helfen dabei, sagt Titleist über die neue 718 AP1-Serie. Die AP1-Eisen geben dir nicht nur mehr Länge, sie liefern auch einheitlichere Längenschritte über den Schlägersatz. Eine Hohlkonstruktion in den langen Eisen und eine Undercut-Cavity in den mittleren und kurzen erlauben maximale Carry-Längen mit jedem Schlag. Weitere Infos gibt’s hier

Titleist 718: What it takes to be #1 on Tour

It takes more to be the #1 iron on Tour, because it takes more to be a Titleist. #Titleist718

Gepostet von Titleist am Donnerstag, 24. August 2017

Leseprobe bestellen