Donnerstag, Jul 11, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartTrainingRangeMein Youtube-Golf-Coach

Mein Youtube-Golf-Coach

Investigativen Recherchen von FOX NEWS und TELEGRAM zufolge, waren schon mehrere Jahre VOR Adam und Eva die ersten Golfer auf der Suche nach dem einen, alles verändernden Golftip. Ob sie damals gar fündig wurden, wurde bedauerlicherweise nicht überliefert, bedauert Pro Michael Moser.

Auf dieser oder ähnlichen Glaubensgrundlagen funktioniert die heutige Suche nach dem alles entscheidenden Tipp beim Youtube-Golf-Coach noch immer. Der Glaube daran, dass es nicht qualitative Arbeit und Fleiß ist, der einen Golfer erfolgreich macht.

Diese Suche nach dem Gottesteilchen des Golfsports fällt im World Wide Web natürlich auf sehr fruchtbaren Boden. Aber wie so oft gedeihen auf diesen dunklen, reichhaltigen Böden auch eine Unzahl an Unkräutern.

Wo am Anfang dieser Trends vielleicht die Produktion der Videos noch sehr amateurhaft war, bezogen sich die Inhalte im wesentlichen auf die Basics. Wie Griff, Setup, Ballposition usw.

Je mehr Player diesen Markt bespielten, desto abstruser wurden die Inhalte oder wie es mittlerweile heißt „der Content“! Verschieden qualifizierte Personen versuchen ihre – in der Zwischenzeit recht professionell produzierten – Videos zu vermarkten.

Dieser Wettstreit um die schönste Story oder um das lässigste Wort lässt Lehrvideos entstehen, die mit Überschriften „Horizontal Gear“, „Cinematic Sequenzing“ „Bodenreaktion und deren Kraftvektoren“ oder „Exzentrische Accelleration“ mächtig was hermachen und den Youtube-Golf-Coach zum Guru machen.

Ich kenne ehrlich gesagt nicht viele Golfer, die auf Grund dieser Information zu den versprochenen fünfzig Meter mehr Länge gekommen sind.

Verstehen Sie mich nicht falsch! Die meisten dieser Videos sind gut und hätten auch eine Wirkung. Vergleichbar mit einem Medikament.

(M)eine Analogie zu diesem Thema:

Eine Person geht mit einem leeren Rezept in eine Apotheke, welche ausschließlich top-wirksame und streng geprüfte Produkte verkauft. Und der Apotheker sagt zu dieser Person, sie möge sich doch bitte einfach selbstständig eines seiner tausenden High-End Präparate aussuchen! 

Was wird geschehen? Ja! Der Kunde wird sicher mit einem an sich wunderbaren Präparat aus dieser Apotheke kommen. Aber ob sie dessen Krankheit heilen wird oder gar kontraproduktiv wirkt, kann im schlimmsten Fall nur mehr der Gerichtsmediziner klären.

Michael Moser: Zur Person

Michael Moser spielt seit 26 Jahren Golf. Er war u. a. zehn Jahre im Nationalteam, mehrfacher Staatsmeister und WM- und EM-Teilnehmer. Seit 2012 ist er Teacher und Biomechanik-Sporttrainer und betreibt sein eigenes Golflabor in Graz.

Dort vermittelt er mittels Daten und Highspeed Kameras und Daten ohne Ende und vermittelt einen vollkommen individuellen und sportwissenschaftlich korrekten Zugang zum Golf. Er betont: Es geht hierbei nicht immer nur um Birdies oder Pars! Nein, sehr oft steht als Ziel ein schmerzfreies Golfspiel ganz oben! 

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste