Simplygolf Logo

Wiesberger verteidigt Titel in Dänemark

Bernd Wiesberger feiert in Dänemark Titel Nummer 8, verteidigt damit auch seinen Titel und kassiert doppelte Ryder Cup Punkte.

Sport - Mai 2021 von Klaus Nadizar
Wiesberger verteidigt Titel in Dänemark
Made in HimmerLand presented by FREJA, Foto: golfsupport.nl

Rundum zufrieden bilanziert Bernd Wiesberger seinen Auftritt beim „Made in Himmerland Open“ in Farso, nördlich von Aarhus: „Das war eine unglaubliche Woche, und der Sieg tut besonders gut, weil ich einige nicht so tolle Wochen hinter mir habe. Aber ich hatte nie das Gefühl, dass ich weit weg bin von einem Top-Ergebnis. Ein bisschen Glück gehört auch dazu, aber ich habe die ganze Woche über gutes Golf gezeigt.“

Der Sieg ist gleichzeitig ein Geburtstagsgeschenk für Mama Claudia, die just an diesem Tag ihren Geburtstag feiert. Welchen, will Bernd als braver Sohn nicht verraten. Anders bei Papa Klaus, der nur zwei Tage davor seinen 60er feiert.

Interessanter Fakt: Nur Rory McIlroy & Dustin Johnson habe seit 2012 mehr Turnier auf der European Tour gewonnen als Bernd Wiesberger, der das Ryder Cup-Thema immer noch runterspielt: „Bis dahin wird noch viel Golf gespielt, und wir machen da einen Schritt nach dem anderen.“ Wiesberger liegt nach seinem Sieg nun auf Platz 6 des European Points Ranking.

Wiesberger führt von Runde 1 das Feld an und feiert einen der auf der European Tour so seltenen Start-Ziel-Siege. Der Erfolg des Österreichers in Dänemark ist der erste Start-Ziel-Siege in der European Tour Saison 2021. Die englischen Sky-Reporter loben die Back-Nine von Wiesberger als „großartige Exhibition“.

Schwab mit weiterem Top-Ergebnis: Top 10

Wiesberger verteidigt Titel in Dänemark
Nächste Woche nächste Chance! Schwab teet bei der Porsche European Open auf! Credits: Porsche AG

Die „Made in Himmerland Open“ brachte auch für Österreich golf-historisches Ergebnis nach drei Runden: Mit Bernd Wiesberger und Matthias Schwab lagen erstmals in der Geschichte der European Tour zwei Österreicher an der Spitze des Leaderboards. Matthias Schwab hatte aber in Runde 3 zu kämpfen und brachte nach späten Birdies gerade noch eine Runden in den roten Zahlen ins Clubhaus. „Leider war diese Runde nicht so gut wie die beiden vorangegangenen. Trotzdem war das Spiel ok. Ich habe 15 Greens in Regulation getroffen. Vom Glück war ich diesmal sicher nicht begünstigt“, so Schwab nach Runde 3

Auch am Finaltag wird es nach erneut etwas mühsamem Auftakt am Ende wieder versöhnlich: Mit drei Birdies auf den letzten 5 Holes gelingt Schwab die nächste Top 10-Platzierung in der Saison: Damit notiert Schwab vier Top-10-Platzierung in den letzten sechs Events! Schwab: „Gratuliere Bernd zu seinem überzeugenden Sieg. Wieder in den Top 10 ist für mich natürlich gut. Leider habe ich gestern und auch heute die Bälle nicht optimal getroffen. Es fehlt nicht viel für weitere Top-Platzierungen…..“

Zum Leaderboard

Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns