Simplygolf Logo

Ryder Cup 2023 in Rom: Marco Simone GC fertiggestellt

Italien, das sich im Bieterverfahren um die Ausrichtung des Ryder Cups 2023 gegen Österreich und Deutschland durchgesetzt hat, präsentiert nun den neu gestalteten Ryder Cup Kurs Marco Simone GC bei Rom. Video inside!

Sport - April 2021 von Klaus Nadizar
Ryder Cup 2023 in Rom: Marco Simone GC fertiggestellt

Luftaufnahmen des nunmehr komplett renovierten Marco Simone Golf & Country Club bieten Golffans einen ersten Einblick auf den spektakulären Platz, auf dem der Ryder Cup 2023 stattfinden wird.

Das am östlichen Stadtrand von Rom gelegene Kurs wurde einem kompletten Re-Routing und einer Neugestaltung unterzogen, um dem Format und der Qualität eines Ryder-Cups gerecht zu werden. Garantiert spektakulär sind der Fernblicke auf die berühmte Ewige Stadt inklusive dem Petersdom sowie Schloss von Marco Simone – eine durchaus imposante Kulisse für den größten Teamwettbewerb des Golfsports.

Franco Chimenti, Präsident der Federazione Italiana Golf: „Die Vergabe des Ryder Cup an Italien ist eine Quelle des Stolzes für die gesamte nationale Sportbewegung. Die unnachahmliche Umgebung Roms wird die Veranstaltung bereichern und einzigartig machen. Das Projekt ist das, was wir uns immer vorgestellt haben und vor allem das, was sich diejenigen vorgestellt haben, die an dieses Projekt geglaubt haben. Das Engagement der FIG wird mit Unterstützung der Institutionen und unseres offiziellen Beraters Infront in uneingeschränkter Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Ryder Cup Europe und dem Marco Simone Golf & Country Club fortgesetzt. “

Guy Kinnings, europäischer Ryder Cup-Direktor: „Nach der Fertigstellung des Golfplatzes sind nun alle Bausteine ​​für einen fantastischen Ryder Cup vorhanden. Sie haben einen wunderbaren Golfplatz in einer ikonischen Stadt, und wir werden dort 2023 in Rom die 24 besten Spieler der Welt spielen sehen. “

Die Neugestaltung des Golf- und Country-Clubs Marco Simone unter der Leitung von European Golf Design in Zusammenarbeit mit Tom Fazio II begann im August 2018, wobei die letzten neun Spielbahnen im Oktober 2020 fertiggestellt und wiedereröffnet wurden. Die 18 Loch sind seit Anfang März wieder bespielbar.

Zusätzlich zu den umfangreichen Arbeiten am Golfplatz werden das Clubhaus und die Übungsanlagen derzeit vor dem neuen Veranstaltungsort renoviert, in dem vom 2. bis 5. September 2021, drei Wochen vor dem diesjährigen Ryder Cup in der Whistling Straits, die Italian Open stattfinden.

Der Austragungsort wird dann 2022 und 2023 zwei weitere Ausgaben der italienischen National Open ausrichten, bevor er nach Valderrama in Spanien (1997) und Le Golf National in Frankreich (2018) der dritte Austragungsort in Kontinentaleuropa ist, an dem der Ryder Cup ausgetragen wird.

Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns