Simplygolf Logo

AUDI CIRCUIT: Nemecz gibt auch in Seltenheim den Ton an!

Lukas Nemecz holt sich auch den zweiten Titel beim AUDI Circuit und bleibt mit einer überragenden 63er-Runde in Klagenfurt-Seltenheim erfolgreich.

Sport - April 2022 von Klaus Nadizar
AUDI CIRCUIT: Nemecz gibt auch in Seltenheim den Ton an!
Lukas Nemecz (AUT). Photo: GEPA pictures/ Wolfgang Jannach

Lukas Nemecz hat am Donnerstag auch auf der zweiten von vier Stationen des mit 50.000 Euro dotierten Audi Circuit das Tempo vorgegeben! Der Grazer präsentierte sich im GC Klagenfurt-Seltenheim in großartiger Spiellaune und feierte mit einer imposanten 63er-Runde (-9) seinen zweiten Tagessieg, nachdem er am Dienstag dieser Woche bereits das Auftaktturnier im GC Schloss Finkenstein gewonnen hatte.

Platz zwei teilten sich mit Niklas Regner und Felix Schulz zwei weitere Steirer, die jeweils 67 Schläge (-5) benötigten. Zur Halbzeit des Audi Circuit liegt Nemecz mit dem überragenden Score von 15 unter Par in Führung, Regner hat als erster Verfolger acht Schläge Rückstand. Dem Steirer Timon Baltl und dem Kärntner Christoph Körbler fehlen als Dritte bereits zehn Schläge auf den Spitzenreiter.

Nemecz bereitete sich in der vergangenen Woche bei einem dreitägigen Trainingslager im GC Klagenfurt-Seltenheim mit seinem Coach Christoph Bausek gezielt auf den Audi Circuit vor. „Dabei haben wir sehr intensiv mit den Wedges und dem Putter gearbeitet. Dass diese Arbeit so schnell Früchte trägt, ist natürlich genial“, freute sich der Steirer, der noch eher schaumgebremst in die Runde gestartet war.

„Auf den ersten drei Löchern sind Birdieputts aus jeweils drei Metern nicht gefallen, doch davon habe ich mich nicht aus dem Konzept bringen lassen“, so Nemecz. „Auf einem Championship-Kurs wie hier in Seltenheim neun unter Par zu spielen, gelingt dir auch nicht alle Tage“, strahlte Nemecz, der nicht weniger als zehn Birdies notierte und nur ein Bogey kassierte.

Niklas Regner wurde erst spät für seine gute Vorstellung belohnt. „Mein Spiel war um einiges besser, als es im Score zum Ausdruck kommt. Ich habe zu Beginn perfekte Schläge gemacht, bin aber nach vier Löchern eins über Par gelegen. In dieser Phase wollte ich eine tiefe Runde zu sehr erzwingen. Das Putten war wie schon in Finkenstein nicht optimal, dazu haben aber auch einige schwierige Fahnenpositionen beigetragen. Ich habe mich aber nie hängen lassen und bin dafür mit zwei Birdies und einem Eagle auf den letzten fünf Löchern belohnt worden.“

Beim zweiten Turnier des diesjährigen Audi Circuit schlugen auch die ehemaligen Ski-Ladies Michaela Kirchgasser und Brigitte Kliment-Obermoser sowie KAC-Eishockeycrack Nick Petersen ab, der mit einer bemerkenswerten 83er-Runde (+11) untermauerte, dass er auch mit den Golfschlägern umzugehen weiß.

Weitere Informationen unter www.audi-circuit.at!

Audi Circuit (weitere Termine):

12. April 2022:  Audi Circuit Playoff (GC Murhof)

13. April 2022:  3. Turnier Audi Circuit, GC Murhof

14. April 2022:  4. Turnier Audi Circuit, GC Murhof


AUDI Circuit: Nemecz erster Sieger beim Auftakt in Finkenstein

Lukas Nemecz hat seine gute Form von der DP World Tour zum Audi Circuit mitgenommen! Der Grazer spielte am Dienstag im GC Schloss Finkenstein eine starke 66er-Runde (-6) und wiederholte damit auf der ersten Station der vierteiligen Turnierserie seinen Vorjahreserfolg.

Mit drei Schlägen Rückstand landete der Kärntner Lokalmatador Christoph Körbler (69/-3) auf Platz zwei. Das steirische Quartett Timon Baltl, Gerold Folk, Niklas Regner und Florian Ruprecht sowie der Burgenländer Uli Weinhandl teilten sich mit jeweils 70 Schlägen (-2) Rang drei.

Nemecz legte gleich mit einem Eagle auf dem Par 5 der ersten Spielbahn los, sammelte im weiteren Verlauf der Runde auch fünf Birdies und kassierte nur ein einziges Bogey. „Es war heute ziemlich windig, daher ist diese 66 auch sehr viel wert. Das lange Spiel hat sich sehr gut angefühlt. Ich habe mit neuen Eisen gespielt, die durchwegs gut funktioniert haben. Dafür war auf den Grüns noch Luft nach oben, auch wenn es sehr schwer zu putten war“, sagte Nemecz, der als Gesamtführender nun mit einem Audi e-tron GT zum nächsten Turnier am Donnerstag im GC Klagenfurt-Seltenheim anreisen wird.

AUDI CIRCUIT: Nemecz gibt auch in Seltenheim den Ton an!
von links: Christopher Koerbler, Gerold Folk and Lukas Nemecz (AUT). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Christoph Körbler, der seine aktive Karriere beendet hat und nun als Teaching-Pro im GC St. Veit-Längsee tätig ist, zeigte mit einer 69er-Runde auf: „Wenn die Erwartungshaltung sinkt, dann gehen im Golf einige Dinge ganz einfach leichter von der Hand. Ich spiele ja nur noch in meiner Freizeit, weil ich ansonsten mit dem Unterrichten sehr eingespannt bin. Es macht aber großen Spaß, beim Audi Circuit dabei zu sein.“

Niklas Regner steckten noch die Strapazen einer 30-stündigen Rückreise vom Challenge-Tour-Turnier in der vergangenen Woche im südafrikanischen Limpopo in den Knochen. Dazu packte der Steirer heute bis auf den Putter einen neuen Schlägersatz aus. „Der Driver war noch etwas gewöhnungsbedürftig, ansonsten bin ich mit dem Material aber ganz gut zurechtgekommen. Leider habe ich einige Birdie-Chancen liegengelassen, dazu habe ich auf der 17 nach einem schlechten Abschlag rechts in den Wald ein Doppelbogey hinnehmen müssen“, bilanzierte Regner.

Weitere Informationen unter www.audi-circuit.at!


Vorschau: Nemecz & Regner beim AUDI CIRCUIT

Mit dem Auftaktturnier im GC Schloss Finkenstein springt am 5. April die Ampel beim Audi Circuit 2022 auf Grün! Zweite Station ist am Donnerstag (7. April) dieser Woche der GC Klagenfurt-Seltenheim, ehe am 13. und 14. April die beiden weiteren Turniere der vierteiligen Serie am GC Murhof ausgetragen werden. Bis vergangenen Freitag war geplant, dass Niklas Regner und Martin Wiegele erst bei ihren Heimevents in der Steiermark in den Audi Circuit einsteigen werden, doch nach der kurzfristigen Absage des Challenge-Tour-Turniers in Tansania, das am kommenden Wochenende geplant gewesen wäre, haben die beiden ihre Pläne geändert und schlagen nun schon in Kärnten ab.

AUDI CIRCUIT: Nemecz gibt auch in Seltenheim den Ton an!
Lukas Nemecz und Niklas Regner (AUT). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Damit kommt es in den nächsten zwei Wochen auch zum Duell zwischen Lukas Nemecz und Niklas Regner, die im Vorjahr den Audi Circuit dominiert haben. Nemecz gewann mit 273 Schlägen (-15) die Wertung der Professionals, Regner toppte den Score seines steirischen Landsmanns als Amateursieger 2021 sogar noch um acht Schläge (265/-23). „Reggy“ Regner ist mittlerweile in das Profi-Lager gewechselt, zudem gibt es in diesem Jahr beim Audi Circuit keine getrennten Wertungen mehr für Pros und Amateure.

Regner direkt aus Südafrika nach Hause

Am gestrigen Sonntag war Regner noch auf der Challenge Tour bei der Limpopo Championship in Südafrika im Einsatz, bei der er 30. wurde. Danach ging es für den Liezener direkt zum Flughafen nach Johannesburg und von dort weiter nach Wien-Schwechat. „Zum Glück habe ich in der Finalrunde im ersten Flight gespielt, denn drei Minuten, nachdem mein letzter Putt gefallen ist, gab es eine Unterbrechung, weil eine riesige Gewitterfront aufgezogen ist. Hätte ich zwei Stunden warten müssen, hätte ich den Flug verpasst und nicht rechtzeitig beim Audi Circuit in Finkenstein sein können“, berichtete Regner, der mit seiner Vorstellung in Limpopo durchaus zufrieden war.

„Mein Spiel vom Tee war sehr gut, bei einigen Schlägen ins Grün hätte ich etwas weniger zurückhaltend sein können. Einzig das Putten war am Wochenende zu dürftig, um Boden gut zu machen, aber ich habe wieder angeschrieben und nehme einige Punkte für das Ranking mit nach Hause. Jetzt freue ich mich sehr auf die vier Turniere beim Audi Circuit auf drei Plätzen, die ich sehr gerne mag. In den beiden vergangenen Jahren habe ich als Amateur bei dieser Serie sehr gut gespielt. Ich hoffe, dass mir das jetzt auch als Pro gelingt“, sagte Regner, der es als Amateur auf einen imposanten Gesamtscore von 41 unter Par (2020/-18 sowie 2021/-23) beim Audi Circuit gebracht hat!

Mit einem Audi e-tron GT zum nächsten Turnier – Audi Circuit Playoff erstmals mit Fans

Um die Attraktivität der Serie weiter zu steigern, hat sich der Titelsponsor für die dritte Auflage des Audi Circuit etwas Besonderes einfallen lassen. Der jeweilige Gesamtführende darf mit einem Audi e-tron GT zum nächsten Turnier anreisen. Damit aber nicht genug: Für ein Hole-in-One im Achtelfinale des Audi Circuit Playoff am 12. April am GC Murhof winkt ein Audi Q4 e-tron. Das Audi Circuit Playoff wird in einem 16er-Raster in Form von K.o.-Duellen ausgetragen. Der Spieler oder die Spielerin, der oder die den Ball mit dem Abschlag am Par 3 der vierten Spielbahn näher zur Fahne bringt, steigt in die nächste Runde auf – damit sind bei diesem Format jede Menge packende Duelle garantiert. Nach zwei Jahren ohne Zuschauer sind heuer erstmals Besucher erlaubt. Damit haben Golffans endlich die Chance, bei diesem spannungsgeladenen Show-Wettbewerb hautnah mit dabei zu sein.

Weitere Informationen unter www.audi-circuit.at!

Audi Circuit (Termine):

5. April 2022:     1. Turnier Audi Circuit presented by Kärnten Golf, GC Schloss Finkenstein

7. April 2022:     2. Turnier Audi Circuit presented by Alpe-Adria-Golf Card, GC Klagenfurt-Seltenheim

12. April 2022:  Audi Circuit Playoff (GC Murhof)

13. April 2022:  3. Turnier Audi Circuit, GC Murhof

14. April 2022:  4. Turnier Audi Circuit, GC Murhof

Leseprobe bestellen