Simplygolf Logo

Lifestyle pur – die besten Par-3-Löcher

Wenn das englische „GQ Magazine“ gemeinsam mit Hugo Boss die besten Par-3-Löcher der Welt kürt, kann das nur eine Auflistung der Sonderklasse werden. Dementsprechend fällt das Voting auch auf entsprechende Musts. Wer hier scort, hat eindeutig gewonnen.

Reise - Oktober 2017 von Alfred Neugebauer
Lifestyle pur – die besten Par-3-Löcher

Das englische Herrenmagazin „GQ“ und die Style-Experten von Hugo Boss kürten die besten Par-3-Löcher der Welt. Dementsprechend fiel die Wahl auf einige der landschaftlich schönsten, aber auch imageträchtigsten und schwierigsten Par-3-Löcher, die es weltweit zu finden gibt.

  1. Loch 12, Classic Club, Palm Springs, Kalifornien, USA

Als einer der besten amerikanischen Kurse hat der Classic Club viel zu bieten. Das wunderschöne Klubhaus in toskanischem Stil, der Blick über das Coachella-Tal und 18 perfekt designte Arnold-Palmer-Löcher. Das Juwel ist „Arnie’s Oase“, das 12. Loch, mit seinen 162 Yards das kürzeste Loch auf dem Platz. Umgeben von Wasser, Felsen und einem kleinen Wasserfall, gehört es zu den schönsten seiner Art.

Classic Golf Club

2.Loch 14, Coeur d’Alene, Idaho, USA

Auch eines der besten Par-3 Löcher ist das schwebende Green. Das einzige computergesteuerte, bewegliche Green auf der Welt findet sich in Idaho. Die Golfer werden mittels elektrischer Fähre („Putter“ genannt) von der Teebox zum Green geführt. Ein einzigartiges Erlebnis, mit dem schon Eindruck gemacht werden kann.

Floating Green

 

  1. Loch 11, St. Andrews, Schottland

Das darf eindeutig nicht fehlen. Schön und schwierig, auf dem legendären Old Course und eine Ikone für sich. Das Loch 11 ist von tiefen Bunkern und den oft unwirtlichen Elementen geschützt und eine adäquate Herausforderung für alle, die es wissen wollen.

St. Andrews

 

  1. Loch 16, Royal Course, Vale do Lobo, Portugal

Es gilt als eines der schönsten und besten Par-3’s in Europa, ist herausfordernde 240 Yards lang und führt carry über eindrucksvolle Klippen. Dieses wunderschöne Loch bestraft alle, die es unterschätzen.

Vale do Lobo

 

  1. Over the Top, Neuseeland

Ein einzelnes Par-3-Loch, das ausschließlich per Helikopter erreichbar ist. Auf 1500 Meter Seehöhe in den südlichen Alpen von Neuseeland gelegen, ist die Aussicht auf Queenstown überragend und das Spiel hier außerordentlich. Vier Teeboxen stehen zur Verfügung, die Distanzen reichen von 312 Yards (285 Metern) beim Pro’s Tee bis 164 Yards (150 Meter) beim Ladies’ Tee, die Höhendistanz von 100 bis 50 Meter. Zwei Tees können ausprobiert werden, 5 Bälle und anderthalb Stunden Spielzeit sind empfohlen.

Over the Top

 

  1. Loch 13, Pelican Hill, Newport Beach, Kalifornien, USA

Das Pelican Hill Resort ist eines der hübschesten an der kalifornischen Küste. Mit den beiden Tom-Fazio-Kursen und seinem Klubhaus im italienischen Renaissancestil bietet das Resort Lifestyle pur. Besonders erlebenswert ist das 13. Loch des Südkurses. 131 Yard lang, ist es von einer großzügigen Bunkerlandschaft geschützt und bietet einen unschlagbaren Ausblick über den Ozean.

Pelican Hill

 

  1. 3B Pacifico Golf Course, Punta Mita, Mexiko

Jack Nicklaus meinte, 3B wäre das beste Par-3-Loch, das er je entworfen habe, und dem muss man nicht zwingend widersprechen. Auf einem Atoll gebaut, ist es das einzige natürliche Insel-Green der Welt und wird „Tail of the Whale“ genannt. Dass der Wind immer vom Pazifik kommt, macht das Loch noch schwerer zu spielen, als es mit dem umgebenden Ozean, den Bunkern und der sagenhaften Aussicht schon ohne Wind der Fall ist.

Punta Mita

 

  1. Loch 7, Pebble Beach, Kalifornien, USA

Das Hollywood unter den Golfplätzen. Bill Murray, Justin Timberlake, Clint Eastwood, Mark Wahlberg und weitere Celebrities sind unter den permanenten Gästen und Mitgliedern, und das nicht ohne guten Grund. Neben all den atemberaubenden Löchern sticht das Loch 7 hervor. Kurz (zwischen 94 und 106 Yards) und auf einer Klippe über dem Pazifik thronend, ist es jedenfalls eines der besten Par-3 Golflöcher der Welt.

Pebble Beach

  1. Loch 9, Ailsa, Turnberry, Schottland

Das Turnberry Resort von Donald Trump wurde vor Kurzem renoviert und gehört ganz sicher zu den eindrucksvollsten Anlagen seiner Art. Loch 9 war ursprünglich ein Par 4, nun gehört es zu den herausforderndsten und schönsten Pars 3. Mehr als 200 Yards über der Bucht, das Green zu Füßen des berühmten Leuchtturms, der nun das Halfway-Haus beherbergt, macht es dieser Auflistung alle Ehre.

Turnberry

 

  1. Loch 19, Legend Golf & Safari Resort, Südafrika

Bereits in einem Artikel über die extremsten Golflöcher der Welt im Golf-House-Blog erwähnt, findet es auch unter den 10 besten Pars 3 seine verdiente Erwähnung. 360 Meter horizontaler Distanz sind für ein Par 3 sehr viel, aber die 400 Meter vertikaler Distanz machen das Loch einzigartig. Per Helikopter, zu Fuß oder im Kart erreicht man die Teebox, circa 25 Sekunden bleibt der Ball bei einem gelungenen Drive in der Luft. Die sechs zur Verfügung gestellten Bälle sind mit Tracking-System versehen, um sie nicht sofort zu verlieren. Viele Pros haben das Loch gespielt, doch Padraig Harrington war der einzige Pro, der hier jemals ein Par gespielt hat. Die eine Million Dollar, die für ein Hole-in-One ausgeschrieben ist, liegt übrigens noch im Pot.

Legend Golf & Safari Resort

Leseprobe bestellen