Simplygolf Logo

Strawberry Tour 2020: Finale in Zell/See

Strenge Rechnung – gute Freunde: Aufgrund der außergewöhnlich hohen Teilnehmerzahlen gibt es ein Österreich- und ein eigenes Deutschland-Finale der Strawberry Tour 2020.

Panorama - September 2020 von Klaus Nadizar
Strawberry Tour 2020: Finale in Zell/See

In Österreich ging das Finale der diesjährigen Strawberry Tour auf der „Leading Golf Course“-36-Loch-Anlage in Zell am See ausgetragen, und das bei perfekten äußeren Bedingungen.

Auf den Kursen „Schmittenhöhe“ und „Kitzsteinhorn“ spielten beim zweitägigen Finalturnier der Strawberry Tour jeweils 30 aus den sechs Gruppen der Strawberry-Wertung „Österreich“ um die insgesamt 18 Top-Golfreisen sowie um weitere tolle Sachpreise. Die beliebte Golfreise im Frühjahr ans Mittelmeer geht diesmal nach Zypern (Paphos/Olympic Lagoon Resort) und es gibt sie natürlich auch zum Bestpreis beim Reisepartner „Gruber Golfreisen“. Deren Marketing-Leiter Julien Bacques war selbst anwesend und gratulierte gemeinsam mit Strawberry Tour-Gründer Günter Gerhartinger den Siegern. Die Netto-Vierten konnten sich über einen Greenfee-Gutschein und eine Einladung zum Finalturnier 2021 freuen.

Trotz der außergewöhnlichen Umstände gab es nur wenige Absagen und so wurde es ein gelungenes Finale der Strawberry Tour 2020, auch wenn auf gemeinsame Siegesfeiern verzichtet werden musste.

Besonders erfreulichen: zunehmend jüngere Golferinnen und Golfer finden Gefallen an diesem Sport, der Frauenanteil steigt und die Strawberry Tour fördert den Golf als klassischen Familien-Sport, bei der Jung und Alt gemeinsam spielen können. Bester Beweis dafür ist die „Golfkarriere“ von Susanne Pfrengle hin: Pfrengle hätte eigentlich Anfang des Jahres bei der Weltmeisterschaft im „Ultimate Frisbee“ mitspielen sollen, doch wie viele Teamsportarten wurde die WM aufgrund der Covid-Pandemie abgesagt. Auf der Suche nach einer alternativen sportlichen Betätigung nahm ihr Vater sie auf die Driving Range mit und erst im Mai dieses Jahres absolvierte sie einen Golfkurs. Seither hat sie das Golffieber gepackt und sie qualifizierte sich nicht nur für das Finale der Strawberry Tour, sondern belegte sofort Platz 2 in der Gruppe F.

Im Laufe der Turniertage wurden an die Anwesenden die Preise für das sog. „Bonussystem“ ausgegeben. Bei diesem geht es nicht um sportliche Erfolge, sondern es können z. B. Punkte für das bloße Spielen von Turnieren gesammelt werden. Für die Top-100 gibt es hochwertige Sachpreise zu verdienen im Gesamtwert von etwa 30.000 Euro, zur Verfügung gestellt von den bekannten Partnern der Strawberry Tour, u. a. JuCad, J.Lindeberg, Golf Direkt, Gruber Golfreisen. Diethard Müller verdiente sich so mit seinen über 70 Turnierteilnahmen einen Elektro-Caddy JudCad Drive SL Titan Classic40 im Wert von rund 2.800 Euro.

Strawberry Tour 2020: Finale in Zell/See

Wer nicht gerne alleine Golf spielt, kann bei der Strawberry Tour sein eigenes Team gründen und in der Mannschaftswertung „Team Challenge“ gemeinsam Punkte sammeln. Dieses Jahr entschieden die „Millstättersee Black Mambas“ mit Team-Kapitän Alexander Köfler diese Wertung für sich. Elke Feichtinger und Monika Melcher vom Vorjahressieger-Team „Birdie Hunters“ den Wanderpokal persönlich an Alexander Köfler. Die Black Mambas dürfen sich über ein dreitägiges Golftraining für Turnierspieler im Golfclub Römergolf freuen, wo sie von Manfred Knauss (Master of PRO PGA) betreut werden. 

Strawberry Tour: Wie geht es weiter?

Das Finalturnier markierte das Ende der Saison 2020, was gleichbedeutend ist mit dem Beginn der neuen Saison ist. Die Strawberry Tour startet also sofort in die neue Saison mit zahlreichen Turnieren im Herbst, die bereits zur Strawberry Tour-Wertung 2021 zählen. Die Turniere des nächsten Jahres können den Turnierkalendern der teilnehmenden Clubs entnommen werden. Es wird laufend versucht, weitere Golfclubs für die Tour zu gewinnen. Darüber hinaus werden wieder Turnierpakete und Turnierblöcke zusammengestellt, welche die Möglichkeit bieten, mehrere Turniere in räumlicher Nähe hintereinander zu spielen.

International machen 253 Golfclubs aus Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien, Ungarn und Tschechien mit. So können die rund 4.900 Spielerinnen und Spielern aus rund 800 Turnieren auswählen. Allein in Österreich sind 62 Golfclubs dabei, auf denen in der vergangenen Saison bei den Turnieren der Strawberry Tour rund 12.000 Golf-Runden gespielt wurden. Im Schnitt sind pro Golfclub 190 Starter bei den Strawberry-Turnieren dabei. Die beliebtesten österreichischen Golfclubs sind (in zufälliger Reihenfolge): GCC Dachstein-Tauern, GC Frühling, Styrian Mountain Golf Mariahof, GC St.Veit-Längsee, GC Murtal, GC Zell am See, GC Haugschlag-Waldviertel, GC Enzesfeld, GC Donnerskirchen, GC Wien-Süssenbrunn.

Ein Highlight ist natürlich die Sieger-Reise nach Zypern (Paphos) im Februar/März 2021, die auch von Nicht-Strawberry-Spielern bei Gruber Golfreisen gebucht werden kann. Zusätzliche attraktive Gewinnmöglichkeiten bieten wieder das Bonussystem und die Team Challenge.

Strawberry Tour Deutschland

Bereits seit längerer Zeit organisiert das Partner-Unternehmen „Golf4Life“ in Rosenheim (Bayern) die Strawberry Tour Deutschland, unterstützt vom deutschen Golfverband. Für Spieler bedeutet dies, dass sie grenzübergreifend günstig Turniere bei allen teilnehmenden Golfclubs spielen können. Von Nordsee bis Adria und vom Rhein bis zum Plattensee lassen sich Spieler und Golfclubs von der Strawberry Tour begeistern!

Ab dem Jahr 2021 wird auf Wunsch vieler Golfclubs das einheitliche Greenfee bzw. Turnierfee – also das Nenngeld (Teilnahmegebühr) für Turniere – von 37 Euro auf 39 Euro pro Turnier erhöht, was die erste Erhöhung seit 2014 bedeutet und unterhalb der Inflation liegt. Diese Einnahmen verbleiben vollständig bei den Golfclubs.

Den Golfsport auf breiter Ebene zu fördern, ist ein Ziel der Strawberry Tour. Diese Förderung wird dadurch erreicht, dass die Strawberry Tour für Golfer jeder Spielstärke, jeder Nationalität und jeden Alters die Möglichkeit geschaffen wird, preisgünstig und ohne spezielle Clubzugehörigkeit auf verschiedensten Plätzen Turniere spielen zu können.

Mehr Infos

Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns