Montag, Apr 8, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartClubnewsDeutschlandBMW Golf Cup Deutschland: Team Deutschland steht fest!

BMW Golf Cup Deutschland: Team Deutschland steht fest!

Der BMW Golf Cup in Deutschland ist geschlagen: Das Quartett Karin Suhrmann (Damen), Frank Witte (Herren A), Philipp Weimer (Herren B) und Frank Kleine-Boymann (Sonderwertung C) darf sich auf das Weltfinale in Südafrika freuen!

Der Golfclub Budersand auf Sylt war Schauplatz für die entscheidende Runde des BMW Golf Cup in Deutschland. In den vier nationalen Spielklassen standen sich die jeweiligen Siegerinnen und Sieger der beiden Landesfinals gegenüber.

Auf dem eindrucksvollen Links-Course fielen im Matchplay die Entscheidungen um die Qualifikation für das Weltfinale, das im kommenden Frühjahr in Südafrika stattfinden wird. Dieses einzigartige Golf-Erlebnis sicherten sich auf Sylt Karin Suhrmann (Damen), Frank Witte (Herren A), Philipp Weimer (Herren B) und Frank Kleine-Boymann (Sonderwertung C).

„Wir gratulieren der Siegerin und den Siegern des Deutschlandfinales zu einer großartigen Leistung über alle drei Runden hinweg und wünsche ihnen unvergessliche Tage beim Weltfinale in Südafrika“, sagt Stefan Teuchert, Leiter BMW Group Deutschland. „In Deutschland dürfen wir den BMW Golf Cup seit 1987 zusammen mit unseren Kunden erleben. Damit ist dieser Wettbewerb das längste Engagement von BMW im Golfsport.“

Der BMW Golf Cup, an dem sich weltweit jedes Jahr rund 100.000 Spielerinnen und Spieler beteiligen, wird in Deutschland in drei Runden ausgespielt. Wer sich in einem der 64 Qualifikationsturnieren durchsetzt, wird zu einem der beiden Landesfinals nach München eingeladen. Dort werden dann die acht Deutschlandfinalisten ermittelt.

Beim Weltfinale des BMW Golf Cup in Fancourt, Südafrika, wird das Wetter vermutlich keine langen Ärmel und Wollmützen verlangen.

Das spannendste Duell lieferten sich auf Sylt Karin Suhrmann und Luiza von Rymon in der Damen-Kategorie (bis Handicap-Index 28,4). Das Match wurde erst auf dem ersten Extraloch zugunsten von Suhrmann entschieden.

Frank Witte musste bei den Herren A (bis Handicap-Index 12,4) gegen Niclas Langhans über die volle Distanz gehen, ehe er mit 2 auf gewonnen hatte. In den beiden weiteren Partien fielen die Ergebnisse deutlicher aus. Bei den Herren B (Handicap-Index 12,5 bis 28,4) setzte sich Philipp Weimer gegen Sebastian Gehm ebenso mit 4&3 durch wie Frank Kleine-Boymann in der Sonderwertung C (Handicap-Index 28,5 bis 36,0) gegen Cornelia Steppich.

Die Gewinnerin und die Gewinner werden als „Team Germany“ zusammen mit ihren Begleitpersonen das Weltfinale mit allen internationalen Siegerinnen und Siegerin erleben dürfen. Es wird vom 4. bis 9. März 2024 im exklusiven Fancort Golf Resort stattfinden, das an der Garden Route, einer der schönsten Regionen Südafrikas, liegt.

Der Höhepunkt der größten internationalen Turnierserie für Golfamateure ist ein sportlich außergewöhnliches Erlebnis und begeistert mit einem exklusiven Rahmen- und Event-Programm sowie der freundschaftlichen Begegnung mit Golfbegeisterten aus aller Welt.

Aufgrund des internationalen Reglements kann der Sieger der Sonderwertung C, die nur in Deutschland ausgespielt wird, nicht am Weltfinale teilnehmen, wird aber als Gast mit nach Südafrika reisen und das exklusive BMW Erlebnis wohlverdient genießen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste