Freitag, Januar 27, 2023
StartReisenGolf in Kärnten – kein „entweder" / „oder"

Golf in Kärnten – kein „entweder“ / „oder“

In Europa gibt es nicht weniger als 6500 Golfplätze. Die meisten davon – auf Länder bezogen – befinden sich mit rund 1870 in England. Vergleichsweise klein mutet da der Anteil von 165 Golfplätzen in Österreich an. Was an dieser Statistik aber das Entscheidende ist: 12 besonders attraktive Golfplätze befinden sich in Kärnten, im sonnigen Süden Österreichs.

Was gerade sie außergewöhnlich macht? Der unverwechselbare Charakter jedes einzelnen Platzes und auf Golfer perfekt eingestellte Gastgeber als Partnerhotels. Die Möglichkeiten, die aufgrund der Lage im Alpe-Adria-Raum und aus der Kombination aus Berge und Seen erwachsen. Und natürlich die kulinarischen Besonderheiten, die im einfachen Gasthaus am Land ebenso kredenzt werden wie beim Vier-Hauben-Koch direkt auf der Seeterrasse.

Mit der grenzüberschreitenden Alpe-Adria-Golf Card können 21 der schönsten Plätze in Kärnten, Slowenien und Italien zum einheitlichen Preis bespielt werden. Dazu gibt es 40 Partnerhotels mit attraktiven Pauschalangeboten. Die Card umfasst 3, 4 oder 5 Greenfees (195, 260, 310 Euro). Diese Bonuscard sorgt auch dafür, dass man in nur einem Urlaub gleich in drei Ländern Golf spielen kann. In Kärnten sind 10 Plätze an dieser Kooperation beteiligt.

Der Hund darf mit! Hundefreundlich sind die Golfanlagen Klopeiner See-Südkärnten (12 Euro Gebühr), Moosburg-Pörtschach am Wörthersee und Velden-Köstenberg (jeweils 10 Euro Gebühr), Golfarena Bad Kleinkirchheim und Nassfeld Golf (beide kostenlos). Am 9-Loch Romantikkurs des GC Klagenfurt-Seltenheim sind Hunde an der Leine ebenfalls willkommen.

Golf in Kärnten – kein „entweder" / „oder"
Kärntner Golfclub Dellach

Hier gibt es kein entweder oder! Badeurlaub oder Golfurlaub? Wanderurlaub oder Golfurlaub? Bike-Urlaub oder Golfurlaub?  In Kärnten gibt es kein entweder oder. Bevor man am ersten Abschlag steht, kann man bereits eine Runde Schwimmen im See oder eine Runde mit dem Bike genossen haben. Und in schneearmen Wintern geht sich sogar Skifahren und Golfen an einem Tag aus. Der Golfpark Klopeiner See-Südkärnten kann mindestens von März bis November bespielt werden.

Zwei mal jährlich „2 für 1“ Im Frühling und Herbst gibt es einen Grund mehr, in Kärnten zu golfen. Mit der Aktion „2 für 1“ kann von Saisonstart bis 30. April und im Herbst ab 5. Oktober eine zweite Person kostenfrei mitspielen.

Alpe Adria Küche/Slow Food: In Kärnten spielt die Kulinarik eine ganz besondere Rolle. Hier findet man in jedem Winkel kulinarische Besonderheiten und das Bewusstsein für regionale Produkte. Alte Rezepte werden neu entdeckt und kulinarische Schätze im Einklang mit der Natur erschaffen. Unbedingt probieren sollte man heimische Fische, Kärntner Nudel, Reindling, Kirchtagssuppe und Kärntner Brettljause

Nicht  zu vergessen sind bei allen Kärntner Köstlichkeiten die Einflüsse der südlichen Nachbarn Italien und Slowenien, aus denen sich die einzigartige Kärntner Alpe-Adria Küche entwickelt hat.

Er/sie golft, während sie/er genießt! Aus welchen Gründen auch immer. Wenn der Partner kein Golf spielt, kann ein Golfurlaub in Kärnten dennoch ein Vergnügen sein. Während der eine sein Glück am Golfrasen versucht, kann der andere dem aktiven Genuss beim Radfahren (z. B. Mountainbiken, E-Bike-Touren…), Wandern oder Wassersport (z. B. SUPen, Paddeln, Kajaken etc.) frönen. Oder den  Aussichtsturm Pyramidenkogel besuchen, an Slow-Food-Erlebnisprogrammen teilnehmen oder durch die Innenstädte der Kärntner Städte bummeln.

Nähere Informationen
unter www.golflust.at und www.alpe-adria-golf.com
Konkrete Buchungsangebote

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste