Simplygolf Logo

Wiesberger will noch heuer sein Comeback feiern

Seit Mai laboriert Österreichs Nummer 1 Bernd Wiesberger an einer Handgelenksverletzung. Nach einer OP, sechs Wochen Gips und einer ersten Diagnose der Ärzte scheint die Rückkehr Wiesberger noch heuer möglich.

Sport - September 2018 von Klaus Nadizar
Wiesberger will noch heuer sein Comeback feiern
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach 6 langen Wochen wurde der nach einer Handgelenksoperation notwendige Gipsverband vergangenen Donnerstag in Leeds von Dr. Doug Campbell endgültig entfernt. Die erste Steifigkeit ist verflogen und die Physiotherapie voll im Gange – nun liegt der Fokus auf der Vorbereitung für die nächsten Aufgaben.

Die Verletzungspause von Österreichs Nummer 1 im Golfsport geht auf ein Ende zu. Der Burgenländer, seit Anfang Mai verletzungsbedingt außer Gefecht, kann sich nach Abnahme des Gipsverbandes auf die Rückkehr in den professionellen Golfsport fokussieren.

„Natürlich ist es eine Erleichterung, dass ich den Gips nach so langer Zeit wieder los bin“, meinteWiesberger nach der Rückkehr aus Leeds. „Der Eingriff vor 7 Wochen war erfolgreich und der Heilungsprozess ist absolut positiv verlaufen. Durch die Tests nach Abnahme des Verbandes haben wir nun einen genauen Überblick zur Entwicklung und einen detaillierteren Zeitplan für die Rehabilitation“.

„Mein Ziel wäre es, direkt nach der DP World Tour Championship Ende November wieder ins Turniergolfeinzusteigen“ Bernd Wiesberger

 

Sobald die Mobilität im linken Handgelenk zum größten Teil wiederhergestellt ist, kann mit der Kräftigung begonnen werden. Bis dahin stehen weiterhin Fitnesstraining und die körperliche Vorbereitung auf den Wettkampf im Fokus.

„Abhängig ist der weitere Verlauf vom Grad der Beweglichkeit in der linken Hand. Nach Beginn der Kräftigung kann ich endlich wieder langsam daran denken, einen Golfschläger zu schwingen – das stimmt mich natürlich irrsinnig positiv“, sagt Wiesberger zur positiven Entwicklung. „Mein Ziel wäre es, direkt nach der DP World Tour Championship Ende November wieder ins Turniergolfeinzusteigen“.

Bereits vor der Verletzung im April haben Wiesberger und sein langjähriger Caddy Shane Coeries beschlossen, getrennte Wege zu gehen – „Nach 8 gemeinsamen Jahren suche ich einfach nach neuen Impulsen. Es gibt da für mich eine Reihe von möglichen Kandidaten“.

Wiesberger beim Ryder Cup für Sky dabei

Auch wenn eine Qualifikation für das diesjährige Ryder Cup Team verletzungsbedingt nicht möglich war, wird Wiesberger beim Ryder Cup in Paris vertreten sein. Dazu steht er den Golf-Kommentatoren von Sky UK und Deutschland mit Insiderinfos und für Experteninterviews zur Verfügung .

„Ich habe am Le Golf National schon die Open de France gewonnen und kenne diesen Platz sehr gut. Diese Aufgabe ist Neuland für mich und ich freue mich darauf. Auch als großer Golf-Fan ist es mir wichtig, zum ersten Mal bei einem Ryder Cup dabei zu sein. Ich kann es kaum erwarten, das europäische Team zu unterstützen “

Leseprobe bestellen