Simplygolf Logo

PGA Tour: Schwab folgt Wiesberger nach Amerika

Wer auf einen Auftrtitt von Matthias Schwab bei den Österreich-Events der European Tour gehofft hat, wird enttäuscht.

Sport - Juni 2020 von Klaus Nadizar
Audi Circuit Matthias Schwab Murhof
Am Weg zur 62er-Runde: Matthias Schwab (AUT). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Mit einem knappen Mail verkündet der Vater von Matthias Schwab, dass man nun doch Einladungen für die PGA Tour erhalten habe. Damit ist neben Bernd Wiesberger auch der zweite Österreicher mit Tour-Karte auf der European Tour ab sofort in den USA zu sehen.

Das Mail im Wortlaut: Matthias Schwab wird ab 16.  Juli zwei bis drei Turniere auf der USPGA Tourspielen. Dazu kommt noch die PGA Championship, TPC Harding Park, San Franzisco, wo er fix qualifiziert ist. Die dafür entscheidenden Telefonate konnten mit den Turnierveranstaltern heute Nacht geführt und zu einem positiven Ende gebracht  werden. Matthias fällt damit leider für die beiden österr. European – Tour Turniere aus. Er wird morgen, Sonntag nach USA reisen.

Und das der Originaltext aus dem RedBull-Blog:

Mein gesamtes Team und ich waren in den vergangenen Wochen damit beschäftigt, den Turnierplan für die aktuelle Saison zu adaptieren. Und es hat sich in vielen Gesprächen mit den Turnierveranstaltern in den USA die Chance aufgetan, dass ich im Juli zwei bis drei Turniere spiele und als mein US-Tour-Highlight im August beim PGA Championship in San Francisco das erste Major-Turnier meiner Karriere bestreite.

Jüngster Österreicher bei einem Major

Es ist eine tolle Chance, mich in den USA mit guten Leistungen in die Auslage zu spielen. Da ich keine US PGA Tour Card habe, muss ich auf Einladungen der Turnierveranstalter hoffen. Pro Turnier sind hier nur 5 Spieler-Einladungen möglich und das bedeutet mir richtig viel, dass ich ausgewählt wurde. Das ist für mich die schönste Anerkennung und Wertschätzung meiner harten Arbeit und meiner konstant guten Leitungen in meinen beiden Profi-Saisonen. Und wenn ich dann auf das Teilnehmerfeld blicke, bemerke ich, dass es nicht viele Spieler aus meinem Jahrgang oder jünger gibt, die im August beim PGA Championship mit dabei sind. Das macht mich richtig stolz und bestärkt mich in meinem Weg, den ich mit meinem Team und meinen Partnern eingeschlagen habe.

Leseprobe bestellen