Simplygolf Logo

Iceman Stenson ist Europas Ryder Cup Captain 2023

Henrik Stenson wird das Team Europa in Rom beim Ryder Cup 2023 anführen. Sein Ausflug zu den Saudis dürfte damit wohl eine Eintagsfliege gewesen sein.

Reisen Sport - März 2022 von Carolin Stähler
Iceman Stenson ist Europas Ryder Cup Captain 2023
ORLANDO, FLORIDA – MARCH 15: 2023 European Ryder Cup Captain Henrik Stenson of Sweden poses for a portrait on March 15, 2022 in Orlando, Florida. (Photo by Hailey Garrett/Getty Images)

Henrik Stenson ist Europas neuer Ryder Cup Kapitän. Nachdem die Amerikaner bereits kürzlich die Ernennung Zach Johnsons zu ihrem Team Captain bekannt gegeben hatten, zogen nun die Europäer nach. Der Schwede Stenson führt das europäische Team beim nächsten Kontinentalvergleich mit den USA in Rom an. Vom 25. September bis zum 01. Oktober 2023 will sich das Team Europe im Marco Simone Golf & Country Club in der „Ewigen Stadt“ für die herbe 19:9 Niederlage aus dem Vorjahr revanchieren.

Lange war darüber gemunkelt worden, ob sich Stenson nach seinem Ausflug zur Saudi Super League Golf die Chance auf den Captains-Platz verbaut hat. Ganz offensichtlich dürfte sich der Schwede – Spitzname „Iceman“ – zur European Tour committet haben

Stenson war bereits fünfmal als Spieler beim Ryder Cup dabei und hat eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen. Bei drei seiner fünf Teilnahmen gewann Europa den wichtigsten Teamwettbewerb im Golfsport. Aus insgesamt 19 Matches holte Stenson 11 Punkte.

Bei seinem Debüt 2006 im K Club gelang ihm im Einzel gegen Vaughn Taylor der entscheidende Punkt zum Sieg des europäischen Teams. 2014 beim Sieg der Europäer in Gleneagles bildete er gemeinsam mit Justin Rose in den Vierern ein unschlagbares Team, und auch 2018 in Paris gehörte der Schwede zum Siegerteam Europa und gewann dort alle seiner drei Matches.

Aufgrund seiner immensen Erfahrung assistierte er im vergangenen Jahr beim Ryder Cup als Vizekapitän dem Iren Padraig Harrington, der das Kapitänsamt beim Vergleichskampf in Whistling Straits, Wisconsin innehatte.

Letzterer gehört zu dem fünfköpfigen Komitee, das sich für Stenson als neuen Kapitän für Europa entschied. Neben Harrington trafen Thomas Bjørn und Darren Clarke, ebenfalls ehemalige Ryder Cup Kapitäne, sowie der CEO der European Tour Group Keith Pelley und der Vorsitzende des DP World Tour Tournament Komitees David Howell die wichtige Entscheidung.

Stenson: „Ich bin absolut begeistert und hocherfreut, Kapitän des europäischen Ryder Cup Teams zu sein. Es ist eine große Ehre, und ich war sehr beeindruckt, als ich den Anruf erhielt, der diese Nachricht bestätigte. Ich möchte der Auswahlkommission für ihr Vertrauen in mich danken und ihnen und allen europäischen Golffans sagen, dass ich alles in meiner Macht Stehende tun und nichts unversucht lassen werde, um den Ryder Cup wieder in europäische Hände zu bekommen.“

Stenson ist der erste Schwede in der Geschichte des Ryder Cups, der dieses wichtige Amt bekleiden darf.

„Der Ryder Cup ist Golf und Sport vom Feinsten. Ich bekam jedes Mal Gänsehaut, wenn ich als Spieler ein europäisches Trikot angezogen habe, und das wird sich in der Rolle des Kapitäns noch verstärken. Es ist großartig für mich persönlich, aber auch großartig für mein Land und alle schwedischen Spieler, die seit 1993 und seit dem ersten schwedischen Ryder Cup Teilnehmer Joakim Haeggman so herausragend für Europa gespielt haben“, so Stenson.

Alle Infos zur SimplyGOLF Ryder Cup Reise 2023

Leseprobe bestellen