Simplygolf Logo

Challenge Tour: Premierensieg für Freddy Schott in Dänemark

Freddy Schott (D) gelingt bei der Frederikshavn Challenge in Dänemark der erste Sieg auf der Challenge Tour und der Sprung an die Spitze im Road to Mallorca Ranking.

Sport - August 2022 von Carolin Stähler
Freddy Schott
Freddy Schott (Foto: golfsupport.nl)

Freddy Schott präsentiert sich seit Wochen in hervorragender Form und fällt mit guten Ergebnissen auf. Nun holt sich der 21-Jährige mit einem Start-Ziel-Sieg seinen ersten Titel auf der Challenge Tour und übernimmt gleichzeitig die Führung im Road to Mallorca Ranking.

Platzrekord zum Turnierstart

Mit einer 65er Runde und Platzrekord war Schott am Donnerstag im Frederikshavn Golf Klub furios ins Turnier gestartet und an die Spitze des Leaderboards gestürmt. Die Führung gab Schott nicht mehr aus der Hand. Am Sonntag rettete er mit einer 73 ein Polster aus drei Schlägen ins Ziel und siegte mit einem Gesamtscore von -17 vor Nick Bachem (D) und Simon Forsström (SWE), die sich mit einem Ergebnis von je -14 Schlägen den zweiten Platz teilen. Niklas Regner (AUT) machte Dank einer starken 66er Schlussrunde am Finaltag einige Plätze gut und beendet das Turnier ebenso wie Alexander Knappe (D) auf dem geteilten 8. Rang.

Kuriose Front Nine für Schott

Freddy Schott begann den Finaltag mit komfortablen vier Schlägen Vorsprung auf die Konkurrenz. Sein bis dato engster Verfolger Vitor Lopes (PRT) erwischte keinen guten Tag und Schott bügelte seine eigenen Fehler auf den Front Nine mit ausreichend Birdies aus. So konnte ihm auch ein frühes Doppelbogey an Bahn vier nichts anhaben.

Auf der Zielgeraden konnte Schott sich sogar noch zwei Bogeys auf den Bahnen 15 und 17 leisten und mit +1 für den Tag und einer 73 das Turnier als Sieger beenden.

Spitzenposition für Schott im Road to Mallorca Ranking der Challenge Tour

Für Schott, der sich zu Beginn der Saison in Südafrika noch durch die Montagsqualifikationen der Challenge Tour Events kämpfen musste, ist mit dem Sieg in Dänemark ein Traum wahr geworden.

„Es ist unfassbar, ich bin immer noch sprachlos“, sagte Schott nach seinem ersten großen Triumph.

„Ich weiß nicht, was ich denken soll, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich habe so lange darüber nachgedacht und bin einfach sehr erleichtert, dass es jetzt endlich passiert ist.“

Schott glänzt seit Monaten mit guten Leistungen und einigen Top 10 Platzierungen. Sein erster Sieg bringt ihn an die Spitze der Saisonwertung der Challenge Tour. Montagsqualifikationen sind nun in weite Ferne und die DP World Tour ein großes Stück näher gerückt.

Hier geht es zum finalen Leaderboard der Frederikshavn Challenge

Leseprobe bestellen