Simplygolf Logo

Audi Circuit: Lukas Nemecz holt sich den Sieg in Klagenfurt-Seltenheim

Niklas Regner lief mit einer 63er-Runde so richtig heiß, und Lukas Nemecz sicherte sich zum Auftakt des Audi Circuit den Sieg in der Pro-Wertung.

Sport - April 2021 von Klaus Nadizar
Audi Circuit: Lukas Nemecz holt sich den Sieg in Klagenfurt-Seltenheim
Audi Circuit, Klagenfurt-Seltenheim: Uli Weinhandl, Lukas Nemecz und Christine Wolf (AUT). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Nach seinem Erfolg zum Auftakt des Audi Circuit im GC Schloss Finkenstein legt Lukas Nemecz auf der zweiten Station der vier Turniere umfassenden Golf-Serie am Donnerstag nach: Der Steirer triumphierte im GC Klagenfurt-Seltenheim dank einer starken 66er-Runde (-6) vor der Tirolerin Christine Wolf (68/-4) sowie dem Burgenländer Uli Weinhandl und dem Kärntner Christoph Körbler, die sich mit jeweils 69 Schlägen (-3) Platz drei teilten. Mit einer lockeren 70er-Runde (-2) landete der heimische European-Tour-Star Matthias Schwab auf Rang fünf.

„Ich freue mich sehr darüber, dass ich gleich mit zwei Siegen in die Saison gestartet bin. Die schwierigen Fahnenpositionen und die schnellen Grüns waren heute eine echte Herausforderung, die ich zum Glück gut gemeistert habe. Mein langes Spiel war extrem stark, deshalb konnte ich beim Putten auch ein wenig vorsichtiger zu Werke gehen. Vor allem die Schläge aus Distanzen zwischen 70 und 110 Metern funktionieren sehr gut. Darüber bin ich sehr happy, denn daran habe ich zuletzt im Training hart gearbeitet. Im Hinblick auf die Austrian Open in der kommenden Woche in Atzenbrugg waren die beiden Auftaktturniere des Audi Circuit für mich Goldes wert“, jubelte Nemecz über seinen „Kärntner Doppelpack“.

„Ich freue mich sehr darüber, dass ich gleich mit zwei Siegen in die Saison gestartet bin.“

Lukas Nemecz

Christine Wolf lieferte in Klagenfurt-Seltenheim ebenfalls eine überzeugende Vorstellung ab, entsprechend zufrieden zog die Proette nach ihrer 68er-Runde auch Bilanz. „Ich habe jedes Fairway und auch viele Grüns getroffen. Dazu habe ich die Fehlerquote gering halten können. In Summe habe ich heute einfach besser gespielt als gestern in Finkenstein“, meinte Wolf, die in der Gesamtwertung des Audi Circuit mit 140 Schlägen (-4) erste Verfolgerin von Lukas Nemecz (134/-10) ist, der zur Halbzeit komfortabel in Führung liegt.

Audi Circuit: Lukas Nemecz holt sich den Sieg in Klagenfurt-Seltenheim
Matthias Schwab (AUT). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Matthias Schwab ging im Flight mit seinem Bruder Johannes sowie dem früheren Ski-Ass Michaela Kirchgasser und ÖSV-Adler Michael Hayböck auf die Runde. „Wir haben einen lässigen Golftag miteinander verbracht“, meinte der 26-jährige Steirer danach und ergänzte: „Ich habe zwar nicht wirklich gut gespielt, aber dazu haben mir auch die Platzkenntnisse gefehlt. Wenn ich mich richtige erinnere, habe ich vor zwölf oder 13 Jahren das letzte Mal hier gespielt“, sagte Schwab.

Bei den Amateuren setzte sich der Oberösterreicher Christoph Bleier mit einer 68er-Runde (-4) und einem Schlag Vorsprung auf den Steirer Niklas Regner und den Salzburger Luca Denk (je 69/-3) durch. Bei den Amateurinnen wiederholte die Salzburgerin Anna Neumayer (76/+4) vor der Niederösterreicherin Leonie Sinnhuber (82/+10) ihren Sieg vom Vortag in Finkenstein.

Die beiden weiteren Turniere des Audi Circuit finden am 5. und 6. Mai 2021 im GC Murhof statt.

Zur Gesamtwertung nach 2 Events des Audi Circuits 2021


AUDI CIRCUIT RUNDE 1: Niklas Regner läuft im „Eiskasten Finkenstein” heiß

Ein Amateur war am Mittwoch der Mann des Tages beim ersten Turnier des Audi Circuit im GC Schloss Finkenstein! Niklas Regner, der in seinen Jugendjahren dem steirischen Ski-Landeskader angehört hatte, lief bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt so richtig heiß und feuerte eine imposante 63er-Runde (-9) ab!

Regner distanzierte Lukas Nemecz, der mit einer 68er-Runde (-4) den zweitbesten Score ins Clubhaus brachte und damit die Pro-Wertung für sich entschied, gleich um fünf Schläge. Der 22-jährige Liezener krönte seine Galavorstellung auf dem Par 5 der 18. Spielbahn mit einem aus 110 Metern eingelochten Eagle. Zudem notierte Regner nicht weniger als acht Birdies und kassierte nur ein einziges Bogey.

„Bei dieser Kälte über fünfeinhalb Stunden die Spannung aufrechtzuerhalten, ist nicht einfach, aber mir ist das sehr gut gelungen. Vom Tee war mein Spiel heute gar nicht so prickelnd, aber dafür habe ich auf den Grüns das Optimum herausgeholt, obwohl es nicht einfach zu putten war“, freute sich Regner, der die Amateurwertung vor dem Wiener Kaito Redl und dem Oberösterreicher Christoph Bleier (je 70/-2) überlegen gewann. Bei den Amateurinnen siegte die Salzburgerin Anna Neumayer (76/+4) mit einem Schlag Vorsprung auf die Kärntnerin Stefanie Lindermuth (77/+5).

Audi Circuit: Lukas Nemecz holt sich den Sieg in Klagenfurt-Seltenheim
Lukas Nemecz sichert sich Station 1 des Audi Circuit und verweist Bernard Neumayer (l.) und Alexander Kopp (r.). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Bei den Professionals durfte sich Lukas Nemecz nach einer 68er-Runde (-4) über den Siegerscheck in Höhe von 1.500 Euro freuen. Mit einem Schlag Rückstand landeten der Tiroler Alexander Kopp und der Salzburger Bernard Neumayer (je 69/-3) auf dem geteilten zweiten Platz. Vierte und damit beste Proette wurde die Steirerin Sarah Schober mit einer starken 71er-Runde (-1).

„Das lange Spiel hat heute gut funktioniert, dafür hat das Putten zuletzt im Training schon um einiges besser geklappt. Die Verhältnisse mit der Kälte und dem zum Teil starken Wind waren eine echte Herausforderung, aber wichtig war, dass wir überhaupt spielen konnten. Für meine erste Turnierrunde nach langer Pause war die heutige Leistung absolut in Ordnung“, bilanzierte Lukas Nemecz.

Der Audi Circuit wird am morgigen Donnerstag mit dem zweiten Turnier im GC Klagenfurt-Seltenheim fortgesetzt, bei dem auch das heimische European-Tour-Ass Matthias Schwab abschlagen wird.

Ergebnisse Pros & Proetten

Ergebnisse Amateure Herren

Ergebnisse Amateure Damen

Leseprobe bestellen