Simplygolf Logo

Vietnam, The Anam: Greg Normans letzter Schrei!

Das Golfer-Paradies hat einen neuen Namen: The Anam bei Cam Ranh ist der ideale Ausgangspunkt für die perfekte Runde auf dem neu eröffneten Greg Norman Platz.

Reisen - Dezember 2018 von Xaver Mayrhofer
Vietnam, The Anam: Greg Normans letzter Schrei!

Wie sagte bereits Winston Churchill: „Golf ist ein Spiel, bei dem man einen zu kleinen Ball in ein viel zu kleines Loch schlagen muss, und das mit Geräten, die für diesen Zweck denkbar ungeeignet sind.“ Und doch gibt es für die, die das Golffieber einmal gepackt hat, kein Entkommen mehr. Das The Anam bei Cam Ranh im Südosten Vietnams hat genau die richtige Antwort: Der KN Golf Links – Cam Ranh Platz, designt von Greg Norman. Auf 90 Hektar breitet sich der neu eröffnete Golf-Traum aus, schlängelt sich dabei über fünf Kilometer an der Küste entlang und ragt weit in das bergige Hinterland hinein. Für Golfer steht ein 18-Loch sowie ein neun-Loch Platz mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen bereit und nach einer Golf-Runde entspannen die Spieler am 19. Loch im neu gestalteten Beach Club des The Anam, direkt am Strand oder bei speziellem Golf-Yoga mit Yogi Umesh. Hierbei werden die beanspruchten Muskeln gedehnt, sodass die Gäste das Abendessen tiefenentspannt genießen können.

Ein besonderer kulinarischer Tagesausklang ist das Mama Cooking. Hier bereiten fünf Mütter von Mitarbeitern des Resorts hausgemachte Speisen, vietnamesisch-authentische Geschmackserlebnisse und uralte Familienrezepte für die Gäste zu. Ein Ereignis, dass die wahren Aromen Vietnams wiederspiegelt. Ein weiteres kulinarisches Highlight erfahren die Urlauber beim Fine-Dining Fünf-Gang-Menü im The Colonial bei dezenter Piano-Musik und exklusiven Weinen. Die Umgebung Vietnams sollte bei einem Aufenthalt im The Anam auch nicht zu kurz kommen. An einem der drei Abende geht es traditionell und doch bequem auf dem Rücksitz einer Vespa rein in das Abenteuer. Mit dem typisch vietnamesischen Fortbewegungsmittel wird Nah Trang bei Nacht erkundet. Die geführten Vespa-Touren sind ideal, um das vietnamesische Leben sowie die Umgebung kennenzulernen.

Vietnam, The Anam: Greg Normans letzter Schrei!Über The Anam:
Eine Reise in die koloniale Vergangenheit Vietnams – das ist The Anam. Das noch junge Fünf-Sterne-Luxusresort liegt nördlich von Cam Ranh, direkt an einer der schönsten Buchten des Landes. Massentourismus ist hier ein Fremdwort. Die dschungelbedeckten Berge sind unberührt und bilden im Hintergrund eine perfekte Kulisse für die endlosen, weißen Sandstrände. The Anam ist der Inbegriff eines tropischen Strandresorts, das die landestypische Bauweise mit aufgreift und aus zwei Teilen besteht: The Anam Villas und The Anam Deluxe Collection. The Anam Villas bietet 117 Villen unter anderem zwölf zweistöckige The Anam Ocean View Pool Villen mit drei Schlafzimmern, großzügigem Wohnbereich, Privatpool und weitem Blick über das Meer, 19 weitläufige Pool View Villen mit separatem Wohnbereich und zwei Private Pool Villen mit eigenem Spabereich. The Anam Deluxe Collection, der Hotelteil des Resorts, wartet mit 96 Zimmern und Suiten, alle entweder mit Zugang zum Garten oder Balkon, auf. So vielfältig die Unterkünfte, so einheitlich ist wiederum das Interiordesign: Der elegante Kolonialstil ist eine Reminiszenz an die Geschichte des Landes. Umgeben von einer weitläufigen Gartenanlage fügt sich das Resort harmonisch in die Umgebung ein und liegt direkt am hoteleigenen Privatstrand. In den Restaurants und Bars wird ein Mix aus vietnamesischer und europäischer Küche serviert. Das The Anam Spa, drei großzügige Poollandschaften, Fitnessräumlichkeiten, Wassersportmöglichkeiten, 3D Kino und der Yoga-Bereich laden zum Relaxen und Entspannen ein. Das The Anam hat bereits den Status World Luxury von Worldhotels erhalten und wurde vom Englischen Telegraph zu einem der 50 romantischsten Urlaubsorte weltweit gekürt. Weitere Informationen unter www.theanam.com.

Geleitet wird das Fünf-Sterne-Resort The Anam vom deutschsprachigen General Manager Herbert Laubichler-Pichler. Der gebürtige Salzburger zählt zu den Top-Hotelmanagern und ist seit etlichen Jahren in Südost-Asien im Einsatz. The Anam ist Mitglied bei World Luxury und Traveller Made.

DIREKTBUCHUNGEN 

Beim Golf and Dine-Erlebnis sind drei Nächte im The Anam, ein Abendessen beim Mama Cooking, ein Fine-Dining Fünf-Gang-Menü im The Colonial, tägliche Cocktails-Stunde im Beach Club, eine Golf-Yoga Stunde, zwei mal 18-Loch Greenfee auf dem KN Golf Links – Cam Ranh Platz sowie eine Vespa-Tour bei Nacht enthalten. Der Preis für zwei Personen beginnt beim Balcony Garden View Room ab 1.435 US Dollar (ca. 1.262 Euro) und ist nach Verfügbarkeit bis 30. Dezember 2019 buchbar. Weitere Informationen unter: www.theanam.com.

Leseprobe bestellen