Simplygolf Logo

30 Jahre Golf in Austria

Golf in Austria, der Verein der Spezialisten für Golfurlaub in Österreich, präsentierte Anfang Oktober 2018 – im Rahmen des Golf in Austria-Symposiums – die Gewinner der Wahl des Golfhotels und des Golfplatzes des Jahres. Lesen Sie dazu auch das Interview aus Simply Golf, Ausgabe 1/2018

Panorama - Oktober 2018 von Klaus Nadizar
30 Jahre Golf in Austria

Seit 30 Jahren arbeiten die mittlerweile 135 Hotels und Golfanlagen an der Verbesserung ihrer Services für golfende Gäste. Jedes Golf in Austria-Hotel und jeder Golf in Austria-Club erfüllt 33 Qualitätskriterien, damit sich Gäste in ihrem Golf in Austria-Urlaub besonders gut aufgehoben fühlen. Der Wettbewerb um die besten Golf-Services und die zufriedensten Gäste ist trotz der guten Kooperation untereinander groß. 17 Golfanlagen und 18 Hotels haben sich der Wahl gestellt. Entschieden haben die Golf in Austria-Stammkunden und Gäste der jeweiligen Hotels und Clubs. Innerhalb von 2 Wochen gaben ca. 5.000 Personen ihre Stimme ab und kürten damit die Gewinner der Golf in Austria-Awards 2018:

Hotel Gut Weissenhof – bereits zum zweiten Mal Golf in Austria-Hotel des Jahres

Regina und Josef Habersatter, die Eigentümer des Hotels Gut Weissenhof in Radstadt wurden bereits 2016 wegen ihres großen Golfgäste-Anteils zum Golfhotel des Jahres gewählt. Das Hotel ist mit Abstand der größte Gäste-Lieferant für die Golfanlagen der Region. Rein statistisch liefern die beiden Vollblut-Hoteliers das gesamte Greenfee-Aufkommen einer durchschnittlichen 18-Loch-Anlage.

2018 wählten erstmals ausschließlich die golfenden Gäste ihr Golfhotel des Jahres. Die vielen begeisterten Golfgäste haben sich Familie Habersatter und ihr Team konstant erarbeitet. Das breite Angebot des 4-Sterne-Superior-Golf-, Wellness- und Reit-Resort ist sehr hochwertig. Es liegt direkt an der 27-Loch-Anlage des Golfclubs Radstadt. Wöchentlich veranstaltet der Chef selbst einen Golftag mit seinen Gästen und führt eine Wanderung auf die hauseigene Alm. Es gibt Leihautos für Gruppenausflüge, hauseigene Golfcarts und eine moderne, und trotzdem sehr gemütliche Hotelausstattung, die ihres Gleichen sucht. Aber was das Hotel Gut Weissenhof so besonders macht, ist der sehr persönliche und liebevolle Service durch die Familie Habersatter und ihren Mitarbeitern und damit ein besonders großer Stammgäste-Anteil.

Der Golfclub Radstadt ist Golf in Austria-Club des Jahres 2018

Wenn eine Golfanlage gleich zwei sehr aktive Golf in Austria-Hotels als direkte Nachbarn hat, steigen ihre Chancen, vielen Gäste zu gefallen. Sofort bei der Gründung des Clubs 1991 wurde darauf Wert gelegt, der gastfreundlichste Golfclub der Region zu werden. Die Atmosphäre auf dieser Anlage war von Beginn an immer sehr entspannt und offen. Gäste wurden immer herzlich aufgenommen und in den Spielbetrieb der Mitglieder hervorragend integriert.

Der Golfclub Radstadt verfügt über eine 18-Loch-Championship- und eine 9-Loch-Par-3-Anlage. Das Highlight ist der Birdie Jet zum Tee 12 auf 1.000 Metern Seehöhe. Der Abschlag danach verspricht„den längsten Drive Ihres Lebens“ zurück ins Tal und bietet einen großartigen Ausblick auf dieBergwelt des SalzburgerLandes. Der Geschäftsführer der Anlage, Mag. Horst Watzlik, nahm die Auszeichnung zum Golfclub des Jahres 2018 stolz entgegen.

Ehrungen anlässlich des 30-jährigen Golf in Austria-Jubiläums

Das runde Jubiläum der Marketingkooperation von Golf in Austria war Anlass um Personen zu ehren,die wesentlich zur Gestaltung des Produkts „Golfurlaub in Österreich“ beigetragen haben und derenbemerkenswertes Lebenswerk sehr stark mit Golf in Austria verbunden ist.

Mit dem Golf in Austria-Ehrenpreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurden Franz Schellhorn (Hotel der Seehof und Golfclub Goldegg) und Vroni Schwaniger (Sporthotel Alpin in Zell am See).

Franz Schellhorn gilt als einer der wahren Golfpioniere Österreichs. Er war seiner Zeit in vielen Fragen voraus. Trotz großer Widerstände setze er im romantischen Ort Goldegg im SalzburgerLand 1986 den 9-Loch-Platz durch, den er später auf 18-Loch ausbauen ließ. Mit dieser Infrastruktur-Entwicklung setzte er die Basis für eine positive Entwicklung der Region. Als Vizepräsident des Österreichischen Skiverbandes und als Präsident des Salzburger Golfverbandes trug er die Botschaft von Golfurlaub in Österreich weit über die Landesgrenzen hinaus.

Vroni Schwaninger wurde im zarten Alter von 20 Wirtin in Zell am See. Sie und ihr Mann eröffneten nach einer harten Zeit des Aufbaus 1978 das Sporthotel Alpin, das nun Schritt für Schritt an ihre Tochter, Elisabeth Schwaninger, übergeben wird. 1984 unterstützte die Familie als Golfgründerhotel die Eröffnung des Golfclubs Zell am See. 1 Jahr später fand die 1. Sporthotel Alpin Trophy statt und die Golfservices und die herzliche Gästebetreuung von Vroni Schwaninger wurden legendär. Sie war– wie Franz Schellhorn – auch maßgeblich an der Gründung von Golf in Austria beteiligt. Auch wenn sich die eingesetzten Mittel geändert haben, die Idee, gemeinsam mit einer stärkeren Wirkung aufzutreten als alleine, ist heute noch genauso gültig wie vor 30 Jahren.

Beispiel für eine der besten Golfurlaubs-Destinationen Österreichs: Golfregion Achensee

Exemplarisch für eine erfolgreiche Golfdestination bei Golf in Austria ist Achensee – Tirols Sport & Vital Park. Golf passt perfekt zur sportlichen Positionierung der Region am 10 km langen, 133 Meter tiefen Achensee mit Trinkwasser-Qualität. Einzigartige ist hier die Kombination zwischen See und Bergen. Über 50 verschiedene Sportarten können Gäste hier ausüben. Segler und Surfer schätzen die hervorragenden Windverhältnisse, Schwimmer das rundum frei zugängliche Ufer des Achensees und Naturliebhaber genießen das schon fast karibisch anmutende Farbenspiel. Zum Wandern, Klettern, Mountainbiken oder Kitesurfen liefern Gebirge und See zahlreiche Herausforderungen. Wer es gemächlicher mag oder mit Kindern unterwegs ist, lässt sich mit der Bahn ins Rofan- und Karwendelgebirge bringen und genießt alpines Bergerlebnis ganz ohne Risiko.

30 Jahre Golf in AustriaDer 1934 gegründete Golf- & Landclub Achensee wurde in den letzten Jahrzehnten konsequent zum modernen, renommierten 18-Loch-Leading Golf Course ausgebaut. Der erste Abschlag befindet sich mitten im Dorf und die Spielbahnen ziehen sich sanft, an altem Baumbestand vorbei, bis zu den Ausläufern des Karwendels und bieten Mitgliedern und Gästen spektakuläre Naturschauspiele vom typischen Almboden über die zahmen Eichhörnchen an den Spielbahnen 8 und 12 und dem großartigen Bergblick.

Für das perfekte Urlaubserlebnis sorgen die Gastgeber des Romantik Hotels Der Wiesenhof. Teetime- und Pro-Stunden-Reservierungen und die Bereitstellung von Trolley verstehen sich hier von selbst. Vom Hotel aus geht man zum Golfen zu Fuß oder fährt mit den hauseigenen Carts. Die Gastgeber des Wiesenhofs rund um die Familie Entner sorgen gemeinsam mit dem Golf in Austria-Präsident Manfred Furtner für die achtsamen Golfservices und die richtige Stimmung bei den Gästen des Wiesenhofs. Ein außergewöhnliches Kulinarik-, Wellness- und breites Sport-Angebot runden das entspannt-genussvolle Urlaubsglück ab. Seit 2016 stehen den Wiesenhof- Gästen ein hochmodernes Badehaus mit 25 Meter Sportbecken und versenkbarer Decke für Veranstaltungen zur Verfügung.

Wie intensiv die Region Achensee an der Weiterentwicklung ihres breiten Angebotes arbeitet erkennt man auch an der diesjährigen Eröffnung des Atolls Achensee. Direkt am Ufer des Achensees lockt diese 50.000m2 große Freizeitattraktion mit Infinity-Pool auf dem Dach, Penthouse-SPA, Lakeside-GYM mit Bergblick, Boulder-Halle, großzügigen Schwimmbecken, Rutschanlage und drei Restaurants.

Das Interview mit Nicole & Hans Ruisz zum Nachlesen
GolfInAustria_simply_golf_1801

30 Jahre Golf in Austria –Marketingkooperation für die besten Golfdestinationen Österreichs

1988 gründeten 12 Golfclubs und ihre Partnerhotels eine Organisation, die das touristische Golfangebot Österreichs bündeln und gemeinsam bei den golfenden Gästen bewerben sollte. Die Idee dazu lieferte Dr. Karl-Heinz Müller von der Österreich Werbung, der feststellte, dass Urlauber nach ihren Interessen wirkungsvoller angesprochen werden können als mit allgemeinen Botschaften über die Schönheit des Urlaubslandes Österreich.

Aufgegriffen wurde diese Idee von einigen der Golf-Pioniere Österreichs wie den Hoteliersfamilien Holleis (Der Salzburgerhof, Zell am See), Schellhorn (Der Seehof, Goldegg) und Schwaninger (Sporthotel Alpin, Zell am See), die auch wesentlich zur Entstehung der regionalen Golfanlagen beitrugen.

Auch wenn sich die eingesetzten Mittel über die Jahre stark verändert haben, das Ziel des Vereins der Spezialisten für Golfurlaub in Österreich ist gleich geblieben: die vorhandenen Mittel gemeinsam mit einer stärkeren Wirkung einsetzen als es einzelne Betriebe alleine tun könnten. Heute ist Golf in Austria mit 138 Mitgliedshotels und Clubs und 20 Partnerregionen die einzige Organisation, die das Golfurlaubsland Österreich zur Gänze repräsentiert. Sie ist die erste Anlaufstelle wenn es um Golfurlaub in Österreich geht.

GOLF IN AUSTRIA. Glockengasse 4D. A-5020 Salzburg.
Tel.: 0662/645153. Fax: 0662/8909099. E-Mail: office@golfinfo.at. www.golfinfo.at.

Leseprobe bestellen