Simplygolf Logo

Wilson: Generativ & iterativ zur D9 Familie

Wilson ging sowohl bei den neuen Hölzern als auch bei den Eisen – gemeinsam bilden sie die D9 Familie – neue Wege!

News - Januar 2021 von Klaus Nadizar
Wilson: Generativ & iterativ zur D9 Familie

Es wurde verglichen und simuliert bis die Computer rauchten. So kann man sich den Weg von Wilson zu seiner Modellreihe am besten vorstellen: Während bei den Hölzern ein generativer Designprozess angeworfen wurde, wurden bei den Eisen tausende Kopfformen miteinander verglichen, um am Ende das Optimum für uns Golfer herauszuholen.

Der Wilson D9 Driver, die Hölzer und die Hybriden verfügen alle über eine neue Peak-Kinetic-Response-Schlagfläche, bei der jeder Millimeter der Oberfläche fein abgestimmt ist auf explosive Weite und Leistung.

Die dreilagige Krone des Wilson D9 besteht aus geflochtenem Graphit zwischen gewebter und unidirektionaler Kohlefaser – auf gut Deutsch: Die Fasern laufen nur in eine Richtung. Das neutralisiert sowohl die Vibrationen als es auch hilft, das Gewicht zu reduzieren und einen niedrigeren Schwerpunkt für einen verbesserten Ballflug zu gewährleisten. Der Spieler kann zwischen einer standardmäßigen 10-Gramm- oder einer leichten 2-Gramm-Gewichtskonfiguration wählen, um das Trägheitsmoment (MOI) und die Fehlerverzeihung fein abzustimmen.

Wilson: Generativ & iterativ zur D9 Familie

„Durch den Einsatz unserer Modellierungssoftware, zusammen mit Wilson Labs und unseren Wilson Advisory Staff Mitgliedern, ist der D9 Driver unser bisher bester“, sagt Jon Pergande, Global Innovation Manager bei Wilson Golf.  „Mit der Möglichkeit, den Schläger basierend auf Gewicht und Schlägerwinkel persönlich anzupassen, gepaart mit der überarbeiteten Kopfform, bietet der D9 Spielverbesserungen vom Tee für Golfer aller Spielstärken.“

Der D9 Driver ist in drei verschiedenen Loft-Optionen (9,0°, 10,5° und 13,0°) und in drei verschiedenen Gewichtsklassen erhältlich, A (50er-Serie – 53 Gramm), R (50er-Serie – 54 Gramm) und S (60er-Serie – 67 Gramm). Der D9 Driver ist mit einem Mitsubishi Tensei CK Blue Schaft und Lamkin Crossline Genesis Griff ausgestattet. 

Wilson D9 Eisen

Die neuen Eisen wurden mithilfe einer Computermodellierungssoftware entwickelt, die Tausende von Datenpunkten über Hunderte von Schlägergenerationen hinweg verglichen hat, was letztlich zu Wilsons effizientestem und leistungsstärkstem Eisendesign führte.

Wilson: Generativ & iterativ zur D9 Familie
Die neuen Eisen aus der D9 Familie – die aktuelle Modellreihe aus dem Jahr 2021

Als Ergebnis dieses neuen Design-Ansatzes weisen die D9 Eisen gleich drei besonders bemerkenswerte Verbesserungen auf:

  1. Power Holes 2.0: Strategisch positionierte, mit Urethan gefüllte Power Holes ermöglichen maximalen Schlagflächenflex für verbesserte Geschwindigkeiten. Die neue Anordnung der Power Holes 2.0 erhöht die Biegung der Schlagfläche und ermöglicht eine höhere Energieübertragung auf den Ball, und zwar über die gesamte Schlagfläche. Das bedeutet mühelos höhere Geschwindigkeiten und mehr Weite.
  2. Niedriger Gewichtsschwerpunkt: Der niedrigste Schwerpunkt, den Wilson je bei einem Eisen erreicht hat, verbessert sowohl die Launch- als auch die Spin-Eigenschaften für eine bessere Spielbarkeit und konstantes Vertrauen in den Schläger auf dem ganzen Golfplatz.
  3. Performance-Eisen-Ästhetik: Mit geraderen Linien, einer saubereren Topline und einer ultradünnen Schlagfläche kombinieren die D9 Eisen das Aussehen eines Players Eisens mit den Vorteilen der Super Game Improvement Distance Technologie.

„Die D9 Eisen stellen einen technologischen Fortschritt dar, der Wilsons zukünftige Herangehensweise an das Design und die Entwicklung von Eisen zeigt“, sagt Jon Pergande, Manager Wilson Golf Club Innovation. „Die eingesetzte Software nutzt über 100 Prozessorkerne an Rechenleistung, um die aufeinanderfolgenden Versionen jedes Schlägerdesigns zu analysieren, die wir durcharbeiteten, bevor wir zur endgültigen D9 Linie kamen.“

In Spielertests gegen einige der führenden Konkurrenten in der Golfindustrie schnitten die D9-Eisen in allen relevanten Metriken durchweg besser ab, einschließlich eines Vorteils von 3,2 km/h bei der Ballgeschwindigkeit und einem Unterschied von über 7 Metern bei der Carry-Distanz*.

Die Stahleisen sind mit KBS Max Ultralite-Schäften ausgestattet, während die Graphiteisen mit MRC Tensei-Schäften versehen sind. Beide Modelle sind mit Lamkin Crossline Genesis Griffen ausgestattet.

Die D9 Eisen sind ab Dienstag, den 26. Januar 2021 im Handel erhältlich.
Der Verkaufspreis für die D9 Eisen beträgt € 699,99 (Stahl 5-SW) und € 799,99 (Graphit 5-SW).
Driver – € 349,99 | Fairway-Holz – € 229,99 | Hybrid – € 199,99

MEHR INFOS

*Basierend auf Spielertests gegen führende Konkurrenten, durchgeführt von Wilson Golf bei Ruffled Feathers, IL zwischen 1. Juli 2020 und 2. August 2020.

Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns