Simplygolf Logo

PING iCrossover – Hauptsache lang

Die PING iCrossover verfügen über ein Design im Eisenstil und sind kompakter als die Vorgängermodelle. Sie wurden für hohe Schwunggeschwindigkeiten entwickelt und sollen bessere Spieler ansprechen, die eine Alternative zu langen Eisen suchen.

Equipment - Oktober 2022 von Carolin Stähler
PING iCrossover
PING iCrossover (Foto: PING Golf)

Der iCrossover wurde für Spieler mit hohen Schwunggeschwindigkeiten entwickelt, die einen Ersatz für die langen Eisen (2XR, 3XR, 4XR) in ihrem Bag suchen. Die iCrossover fügen sich nahtlos in ihr Set ein und bieten gleichzeitig höhere Ballgeschwindigkeiten für mehr Weite und einen höheren Abflugwinkel. 

„Wir haben unsere Crossover-Kategorie in die ‚i‘-Familie umbenannt, um Golfer anzusprechen, die höchstwahrscheinlich eines unserer Blade-Style-Eisen spielen“, sagte John K. Solheim, CEO von PING.

„Die, von der Tour inspirierte, Schlägerkopfgröße und das Sohlendesign zusammen mit höheren Ballgeschwindigkeiten tragen dazu bei, dass es als Alternative zu langen Eisen nahtloser funktioniert. Wir haben auch die Hosel-Einstellbarkeit hinzugefügt, eine äußerst vorteilhafte Innovation, die es Golfern ermöglicht, ihre Flugbahnen zum ersten Mal in einem Design im Eisenstil einzustellen. Wir glauben, dass dieses neue Design seine Attraktivität erheblich verbessern wird und es damit auf mehr Tour Wettkämpfen und allen anderen Wettspielen zum Einsatz kommt.“

Innovative Technologien

Die Quellen der hohen Ballgeschwindigkeit sind die dünne Maraging-Stahl Schlagfläche und die niedrigere Schwerpunktposition, die näher an der Schlagfläche liegt, um mehr Energieübertragung zu erzeugen. Die Schlagfläche ist robotergeschweißt an den 17-4-Edelstahlkörper mit einem niedriger positionierten Flexpunkt, um einen höheren Abflugwinkel für eine bessere Bremskraft zu ermöglichen. Ein kleinerer interner Hohlraum mit gezieltem EVA-Polymer auf der Rückseite der Schlagfläche sorgt für ein angenehmes Gefühl und einen ansprechenden Klang.

PING iCrossover – von der Tour inspiriert

Mit einer ähnlichen Sohlenform, einschließlich der abgerundeten Vorderkante und hinreichendem Bounce, passt der iCrossover nahtlos in ein i230-Eisenset anstelle von langen Eisen. Die Schlägerkopflängen sind etwas kürzer mit weniger Offset als bei früheren Crossover-Generationen, wodurch es kompakter wird und gleichzeitig eine Optik im Tour-Stil bietet. Die Konstruktionen mit Standardschaftlänge sind außerdem etwa 1/4 Zoll kürzer als die Vorgängermodelle, um leichter in ein Set übergehen zu können, was mehr Kontrolle und engere Streuungsmuster bei ähnlicher Distanz bietet. Die präzisionsgefrästen MicroMax-Rillen und das mattschwarze Hydropearl 2.0-Finish liefern konsistente Abflugwinkel- und Spinergebnisse für mehr Genauigkeit.

Trajectory Tuning 2.0

Das verstellbare Hosel ist das erste in einem Design im Eisenstil und bietet acht Einstellungen für Loft und Lie, um den gewünschten Ballflug eines Golfers einzustellen. Das leichte Hosel ist deutlich gekennzeichnet, um schnelle und einfache Anpassungen zu ermöglichen, mit einem Bereich von ±1,5° Loft und Lie in verschiedenen Kombinationen. Die Standardeinstellung ist der angegebene Loft des Schlägers bei 1,5° aufrecht.

„Wir haben uns unsere Fitting- und Arccos-Daten genau angesehen und festgestellt, dass die überwiegende Mehrheit unserer Crossover-Benutzer bessere Spieler sind, die ansonsten eines unserer Blade-Eisen verwenden“, sagte Solheim. „Also haben wir unseren Fokus darauf verlagert, ein Crossover zu entwickeln, das besser zu den Bedürfnissen dieser Art von Spielern passt. Die Leistungsergebnisse des iCrossover waren außergewöhnlich. Seine Form sieht großartig aus, die Ballgeschwindigkeiten sind höher und er klingt zudem sehr kraftvoll. Das Hinzufügen des verstellbaren Hosels ist ein großer Vorteil, um Spielern auf diesem Niveau dabei zu helfen, ihren Ballflug zu optimieren.“

Spezifikationen und Preise

Konstruktion aus mehreren Materialien: Gehäuse aus Edelstahl 17-4; geschmiedete Schlagfläche aus Maraging-Stahl; Zehen-/Schaftspitzengewichte aus Wolfram; mattschwarzes Hydropearl 2.0-Finish

VERFÜGBAR:  2XR (18° Loft) 40 1/8” Standardlänge, 3XR (20°) 39.50”, 4XR (22.5°), 39.00”

TRAJECTORY TUNING 2.0 HOSEL: 8 Loft/Lie Settings

STOCK SHÄFTE: PING Tour 2.0 Chrome 85 (R, S, X) 

OPTIONALE STOCK GRAPHIT SHÄFTE: PING Alta CB Black (SR, R, S), Mitsubishi Kai’Li White 80 (S, X), Project X HZRDUS Smoke Red RDX 70HY (5.5), 80HY (6.0, 6.5)

STOCK GRIFF: Golf Pride 360 Tour Velvet 

UVP: € 340 mit Graphitschaft

weitere Informationen gibt es auf der offiziellen PING Webseite

Leseprobe bestellen