Samstag, Jun 15, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartSportWiesberger: Asia-Swing & U.S. Open Quali

Wiesberger: Asia-Swing & U.S. Open Quali

Die ISPS HANDA – Championship ist das vorletzte Turnier des neuen Asia Swing und gleichzeitig eine Premiere für den burgenländischen Golfprofi Bernd Wiesberger – er bestreitet sein erstes Profi-Golfturnier in Japan.

Die ISPS Handa Championship im Rahmen des Asia-Swing ist eine Premiere für Bernd Wiesberger: Es ist dies die erste Teilnahme an einem Pro-Turnier in Japan. „Es freut mich nach so vielen Jahren als Golfprofi, mein erstes Turnier in Japan bestreiten zu können. Es ist immer noch etwas Besonderes, neue Länder kennenzulernen und mir unbekannte Plätze zu spielen. Während der Vorbereitung war es leider regnerisch und kalt. Der Platz bietet sich vom Tee kaum Platz für Fehler und die Grüns bieten nur kleine Ziele – ein Layout das meinem Spiel grundsätzlich entgegenkommt“, sagt Wiesberger

Die Wochen davor liefen nicht ganz nach Plan, unter anderem aufgrund von Lebensmittelvergiftungen bei den Hero Open. Wiesberger und sein Caddy Tom Ridley verpassen bei den Hero Indian Open so den ersten verpassten Cut in der Saison 2024.

Ich konnte die letzten Wochen gut nutzen um einige Bereiche meines Spiels zu schärfen und fühle mich für die bevorstehenden Wochen gut vorbereitet

Bernd Wiesberger

Die für die Folgewoche geplante Korea Championship wurde aufgrund eines neuen Sponsors an das Ende der Saison verschoben. Gut vorbereitet und mit ambitionierten Zielen startet Wiesberger nun in die letzten beiden Turniere des Asia-Swing.

Ich konnte die letzten Wochen gut nutzen um einige Bereiche meines Spiels zu schärfen und fühle mich für die bevorstehenden Wochen gut vorbereitet“, so Wiesberger vor seinem Abflug zur ISPS HANDA – Championship nach Tokio. Die beiden turnierfreien Wochen wurden genutzt um sich gemeinsam mit Performance Coach Stuart Morgan auf die letzten, somit wichtigen Turniere vor dem Start des „European Swings“ vorzubereiten.

Die ersten Turniere der Saison verliefen zwar nicht gänzlich nach Wunsch, die Formkurve zeigt allerdings in die richtige Richtung. Bei der Porsche Singapore Classic verzeichnete Wiesberger zum ersten Mal in der heurigen Saison 4 Scores unter Par und beendete das Wochenende mit einem Push nach vorne. „Sicherlich reflektieren die ersten Ergebnisse nicht meine Erwartungshaltung, die letzten Wochen haben aber auch positive Erkenntnisse mit sich gebracht und wir konnten die Problembereiche in meinem Spiel identifizieren und daran arbeiten“.

In der darauffolgenden Woche findet die Volvo China Open im Hidden Grace GC, Shenzhen, China statt. 2017 konnte Wiesberger bereits die Shenzhen International, damals im Stechen gegen Tommy Fleetwood, für sich entscheiden. „Das Turnier findet zwar auf einem anderen Platz statt, dennoch ist es ein gutes Gefühl an einen Ort zurückzukehren, an dem ich bereits einen Sieg verzeichnen konnte“, äußerte sich Wiesberger während seiner Vorbereitung in Japan. Die Vorhersage heftiger Regenfälle lässt die Organisatoren aktuell besorgt in die nächste Woche blicken.

Nach einer weiteren Pause im DP World Tour Turnierplan wird sich der Burgenländer der Qualifikation für die 124. US Open, im Pinehurst Resort & CC, am berühmten Course No. 2, stellen. Die Qualifikation findet am 20. Mai im Walton Heath Golf Club, Surrey, England statt. Die Rückkehr zu den Major Turnieren ist ein klares Ziel für den 8-fachen DP World Tour Sieger.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste