Simplygolf Logo

LET: Amundi German Masters am Seddiner See

Deutschlands neues LET Event, die Amundi German Masters, gehen Anfang Juli am Trent Jones-Kurs Seddiner See über die Bühne!

Sport - April 2022 von Klaus Nadizar
LET: Amundi German Masters am Seddiner See

Perfekter Schauplatz für die Premiere: Vom 30. Juni bis zum 3. Juli 2022 versammelt sich die europäische Elite des Damengolf im Golf- und Country Club Seddiner See zur ersten Austragung des Amundi German Masters. Die Anlage, südwestlich von Berlin in der Nähe von Potsdam gelegen, zählt zu den besten und renommiertesten in Deutschland. Die Spielerinnen des ersten deutschen Turniers auf der Ladies European Tour seit 2016 werden auf dem von Robert Trent Jones Jr. gestalteten Südplatz abschlagen.

Es ist der deutschlandweit einzige Golfkurs, der von der Designer-Legende entworfen wurde. Veranstalter U.COM Event, Titelsponsor Amundi und Presenting Partner VcG (Vereinigung clubfreier Golfspieler e.V.) freuen sich über einen spektakulären Austragungsort, der die hochklassige Ausrichtung des Turniers garantiert und das Potenzial besitzt, das Amundi German Masters wie geplant als eines der führenden Golf-Events in Europa zu etablieren. Die Zusammenarbeit ist mit allen Partnern auf drei Jahre vereinbart.

„Der G&CC Seddiner See steht für Golf auf höchstem Niveau im Einklang mit der Natur“, sagt Jochen Hornig, Vorstand der Golf- und Country Club Seddiner See AG. „Effizienz, nachhaltiger, schonender Umgang mit Ressourcen und Biodiversität war immer Seddiner Philosophie. Der vom Weltklasse-Architekten Robert Trent Jones Jr. gezeichnete Süd-Course wird höchsten sportlichen Ansprüchen gerecht und ist somit ein würdiger Austragungsort für das höchstklassige Profi-Damen-Turnier in Deutschland.“

Turnierdirektor Dirk Glittenberg: „Spektakuläre Live-TV-Bilder, die um die Welt gehen“

„Es macht uns sehr glücklich, auf dieser Top-Golfanlage das Comeback des deutschen Damengolf feiern zu können“, sagt Turnierdirektor Dirk Glittenberg, Geschäftsführer des Veranstalters U.COM Event. „Wir freuen uns auf spektakuläre Live-TV-Bilder, die um die Welt gehen und erwarten viele Fans und Interessierte aus der Hauptstadtregion, die Spitzengolf unter besten Bedingungen aus der Nähe erleben wollen.“

Amundi, U.COM Event, der Deutsche Golf Verband (DGV) und die Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG) hatten die Rückkehr eines erstklassigen Damenturniers nach Deutschland zu Beginn des Jahres realisieren können. Das Preisgeld beträgt 300.000 Euro. Zuletzt hatte 2016 das Ladies European Masters ein hochklassiges Spielerinnenfeld auf deutschem Boden präsentiert.

LET: Amundi German Masters am Seddiner See

Seither prägen deutsche Proetten die zweitgrößte Frauen-Tour der Welt und das internationale Spitzengolf mit erfolgreichen Auftritten. Die Möglichkeit, das große Können auch in der Heimat präsentieren zu können, blieb den herausragenden Golferinnen jedoch lange verwehrt. Das ändert sich nun ab Ende Juni im Golf- und Country Club Seddiner See.


Über den G&CC Seddiner See

Die Golf- und Country Club Seddiner See AG wurde im Jahr 1994 gegründet. Wichtiges Ansiedlungskriterium war damals die Nähe zu Berlin, die bequeme Erreichbarkeit für Berliner Golfer über die Autobahn. Neben der einmalig günstigen Verkehrsanbindung bestechen die vor allem großzügigen Dimensionen der Golfanlage.

Das Areal umfasst rund 185 Hektar, eine Fläche fast so groß wie Monaco. Nach der Eröffnung des Nordplatzes 1996 konnten im Frühjahr 1997 das elegante Clubhaus und der Südplatz (Architekt Robert Trent Jones jr.) eingeweiht werden. Der damalige Präsident und spätere Ehrenpräsident Ferdinand Fürst von Bismarck hatte als Erster die Ehre.

Auf den zwei 18-Loch Meisterschaftsplätzen wurden 11 neue Seen angelegt sowie tausende von Bäumen und Büschen angepflanzt. Ein 2007/2008 erstelltes wissenschaftliches Fauna- und Floragutachten belegt, dass sich die Artenvielfalt auf dem Golfplatz-Areal seit 1991 mehr als verdreifacht hat. 2017 wurde die Fortsetzung der positiven Entwicklung der biologischen Artenvielfalt dokumentiert.

Der Südplatz, auf dem von 2005 bis 2008 die Internationalen Amateurmeisterschaften von Deutschland (Herren) ausgetragen wurden, zählt zu den anspruchsvollsten und gepflegtesten Plätzen Europas.

Leseprobe bestellen