Freitag, Mai 24, 2024
Welterweiter Schutz ab €12 Jahresprämie
StartEquipmentPutterPING Putter – beliebte Modelle in neuem Design

PING Putter – beliebte Modelle in neuem Design

PING präsentiert sechs neue PING Putter-Modelle, die Gefühl und Fehlerverzeihung in einem vertrauenserweckenden Look kombinieren.

Die neuen Designs erweitern die PING Putter-Linie auf 16 Modelle, bestehend aus Blades mit hohem Trägheitsmoment sowie Mid-Mallets und Mallets aus mehreren Materialien. Die neuen Putter sind die bewährten Anser 2, Anser D, B60, Tyne H, Fetch und Ketsch G. Jedes Modell kann in Bezug auf Schlagart, Länge, Lie, Loft und Griffart individuell angepasst werden. 

„Die PING Putter-Linie kombiniert moderne Design-Fortschritte mit den bewährten Technologien, die PING vor 65 Jahren geholfen haben, den Standard im Putter-Design zu setzen. In dieser Linie haben unsere Ingenieure einen individuelleren Ansatz für unsere beliebtesten Modelle gewählt, indem sie Variationen unserer Innovationen wie Perimeter-Gewichtung und optimierte Schwerpunktplatzierung anwenden und sie durch Schlagflächen-Technologie und Ausrichtungsmerkmale weiter differenzieren.“

John K. Solheim, PING CEO und Präsident

Vielfältige Auswahl

Golfer haben die Wahl zwischen High-MOI Blades, Mid-Mallets und Mallets, die sich durch Schlagflächen-Technologie, Ausrichtungshilfen und Finish unterscheiden. Zu den traditionellen PING Puttern gehören der Anser 2, ein Major-Sieger-Modell, das ursprünglich von PING-Gründer Karsten Solheim entworfen wurde, und der tourbeeinflusste Anser D. Der B60, ein weiteres von Karstens preisgekrönten Designs, das 1979 eingeführt wurde, kehrt mit einer präzisionsgefrästen Schlagfläche in das PING-Sortiment zurück. Der Tyne H, eine Kombination des ursprünglichen Tyne mit einem Anser-Hosel, und der beliebte Fetch (mit seiner „Gimme“-Ballaufnahmefunktion) gehören zur Kategorie der Schläger, ebenso wie der Ketsch G, ein einfach auszurichtendes Modell aus mehreren Materialien, das auf maximale Fehlerverzeihung ausgelegt ist. Alle drei Schlagarten (Straight, Slight, Strong) sind in der 16 Modelle umfassenden PING Putter-Auswahl vertreten.

„Es ist ein sehr vielfältiges Angebot, aber eines haben sie alle gemeinsam: Sie bieten Präzisionsleistung bei Putts jeder Länge. Für Golfer ist es einfach, ein Modell zu finden, das zu ihrem Putt-Stil, ihrer bevorzugten Ausrichtung und ihrem gewünschten Gefühl passt.“ 

John K. Solheim, PING CEO und Präsident

Gefühl und Kontrolle

Die Oberflächentechnologie wurde auf der Grundlage des Feedbacks von Tourspielern entwickelt. Eine Vielzahl von Gefühlsvorlieben wird erfüllt und Kontrolle und Konsistenz bei Putts jeder Länge gewährleistet. Vier der sechs neuen Modelle (Anser 2, Anser D, B60, Tyne H) bieten das feste Gefühl einer flach gefrästen Schlagfläche und zwei (Fetch, Ketsch G) das weiche Gefühl eines PEBAX-Einsatzes.

Verschiedene Ausrichtungslösungen

Die neuen Putter bieten verschiedene Ausrichtungslösungen, um dem Geschmack von vielen Golferinnen und Golfern gerecht zu werden. Es gibt einzelne oder mehrere Ausrichtungsmarkierungen, um die Genauigkeit zu verbessern und Vertrauen zu schaffen. Die Verwendung eines blendungsdiffundierenden Rohstrahl-Finishs bei vier Modellen und einer schwarzen PVD-Beschichtung bei den anderen beiden Modellen sorgt für einen verstärkten Kontrast. So wird die Ausrichtung unterstützt und ein hochwertiges Erscheinungsbild geschaffen. Für Golferinnen und Golfer, die den Einfluss des dunkleren Looks mit weißen Sichtlinien bevorzugen, sind die Modelle Ketsch G und Tyne H am besten geeignet. Die Modelle Anser 2, Anser D, B60 und Fetch zeichnen sich durch das markante Raw Blast Finish mit kontrastierenden schwarzen Ausrichtungslinien aus.

Die neuen PING Putter

Anser: Wie beim zeitlosen Anser sorgt die Fersengewichtung für Stabilität und Fehlerverzeihung, allerdings mit einem etwas längeren und schmaleren Profil. Die flache, gefräste Schlagfläche des PING Putters sorgt für ein härteres Gefühl und gleichmäßiges Rollen. Die kugelbreite Vertiefung, die schärferen Kanten und die saubere Geometrie sorgen bei diesem Modell mit dem neuen, blendfreien Raw Blast Finish für eine optimale Ausrichtung.

Anser D: Tour-Profis wurden bei der Entwicklung dieses Modells mit einem tieferen („D“) Profil als Hybrid zwischen dem Anser-Design und einem Mallet-Design konsultiert. Die zusätzliche Masse ist zur Stabilisierung des Putts für maximale Fehlerverzeihung nützlich. Die flache, gefräste Schlagfläche sorgt für ein härteres Gefühl und einen konstanten Roll. Ein neues, blendfreies Raw Blast Finish trägt zur ansprechenden Optik bei.

B60: Das B60, ein langjähriger Favorit der PING-Fans, ist wieder da. Es hat eine flach gefräste Schlagfläche, die ein härteres Gefühl und gleichmäßiges Rollverhalten gewährleistet. Golfer kennen die dünne obere Schiene mit abgerundeten Kanten, das markante Shaping und die mittige Ausrichtungslinie in diesem ausgewogenen Modell mit hohem MOI. Neu ist auch das blendungsmindernde Raw Blast Finish.

Tyne H: Das Twin-Fork-Design ist mit einem Anser-Hosel kombiniert. Dadurch bietet es mehrere Ausrichtungshilfen. Der PING Putter wird im Treffmoment leichter square an den Ball gebracht. Die flach gefräste Schlagfläche sorgt für ein direktes Gefphl und ein gleichmäßiges Rollverhalten. Die Umfangsgewichtung und eine optimierte Schwerpunktposition sorgen für Balance, Stabilität, Fehlerverzeihung und Genauigkeit. Eine ballbreite Vertiefung und eine kontrastierende weiße Ausrichtungslinie fördern das sichere Zielen.

Fetch: Ein PEBAX-Schlagflächeneinsatz sorgt für ein weiches Gefühl bei kürzeren Putts und für ein stabiles Gefühl bei längeren Lag-Putts. Der Sohlenausschnitt ist nicht nur praktisch, sondern schafft auch zusätzliche Masse, um das MOI und die Fehlerverzeihung zu erhöhen. Das kompaktere Profil und die ballbreiten Ausrichtungslinien machen es einfach mit dem Fetch zu zielen. Mit neuem, blendfreiem Raw Blast Finish.

Ketsch G: Der Aluminiumkörper und die Sohlenplatte aus rostfreiem Stahl sorgen zusammen mit einem optimierten Schwerpunkt für extreme Fehlerverzeihung und Stabilität. Der PEBAX-Schlagflächeneinsatz bietet ein weiches Gefühl bei kürzeren Putts und ein stabiles Gefühl bei längeren Lag-Putts. Die Ballannahme an der Sohle ist mehr als praktisch, sie ermöglicht eine Umverteilung der Masse, um das MOI zu erhöhen. Ein Trio von kontrastierenden Sichtlinien umrahmt den Ball und vereinfacht die Ausrichtung.

ÄHNLICHE ARTIKEL
- Advertisment -

Neueste