Simplygolf Logo

World Golf Awards für Costa Navarino

Costa Navarino ist stolzer Preisträger von zwei der prestigeträchtigsten Auszeichnungen bei den World Golf Awards 2022.

Reise - November 2022 von Klaus Nadizar
World Golf Awards für Costa Navarino

Das vor mittlerweile 12 Jahren eröffnete Golfresort an der Westküste der Peleponnes zählt seit seinen Anfängen zu den beliebtesten Golfdestinationen Europas. Das Resort wird stetig weiterentwickelt, hält aktuell bei bereits vier Golfplätzen und auch die Hotel-Infrastruktur wurde und wird um weiter Highlights erweitert.

Logische Konsequenz sind im Fall von Costa Navarino entsprechende Auszeichnungen. Nun wurde bei den World Golf Awards 2022 das Resort gleich zwei Mal ausgezeichnet. Neben der begehrten Auszeichnung für die „World’s Best Emerging Golf Destination” (Bestes aufstrebendes Golf-Reiseziel der Welt) wurde zudem der neu eröffnete International Olympic Academy Golf Course von Navarino Hills bei der Preisverleihung in Abu Dhabi zum „World’s Best New Golf Course” (Bester neuer Golfplatz der Welt) gekürt.

Die Auszeichnung zur „World’s Best Emerging Golf Destination” wurde in Anerkennung der kontinuierlichen Investition in die Entwicklung eines nachhaltigen Urlaubs- und Golf-Reiseziels im Südwesten des Peloponnes in Griechenland. In Costa Navarino gibt es nun vier 18-Loch-Signature-Golfplätze – den Dunes Course, den Bay Course sowie zwei Anlagen in Navarino Hills, den Hills Course und den International Olympic Academy Golf Course.

Alle Golfplätze liegen innerhalb nur weniger Kilometer in einer mit kontrastreichen Naturlandschaft und spektakulären Aussichten aufs Meer. Außerdem gehören zu Costa Navarino drei Fünf-Sterne-Hotels in verschiedenen Resortbereichen, 27 Restaurants und Lokale, modernste Sporteinrichtungen, Weltklasse-Spas sowie eine Vielzahl an authentischen Erlebnissen, bei denen Gäste in die Kultur, die Geschichte und die Natur der Region eintauchen können.

Eine Entwicklung wie die von Costa Navarino kann man bei Reisezielen für Golftourismus nur sehr selten beobachten.

Chris Frost, World Golf Awards

Der „World’s Best New Golf Course” – der International Olympic Academy Golf Course – ist auf einer Hochebene auf den Klippen gelegen, wobei man von den Back Nine aus traumhafte Aussichten auf die historische Bucht von Navarino genießen kann. Der Golfplatz wurde im Februar in Partnerschaft mit der Internationalen Olympischen Akademie und dem Hellenischen Olympischen Komitee lanciert und von José María Olazábal, von dem auch der benachbarte Hills Course konzipiert wurde, entworfen.

Chris Frost, geschäftsführender Direktor der World Golf Awards, sagte: „Eine Entwicklung wie die von Costa Navarino kann man bei Reisezielen für Golftourismus nur sehr selten beobachten. Die fantastischen Golfplätze und Resortanlagen sind einfach Weltklasse.“

Nuno Sepulveda, Geschäftsführer von Costa Navarino Golf, der in Abu Dhabi die Auszeichnungen entgegennahm: „Diese Auszeichnung ist ein Zeugnis für die aufopfernde Arbeit des gesamten Costa-Navarino-Teams und für unseren ständigen Einsatz, unseren Gästen erstklassige Anlagen und Erlebnisse zu bieten. Wir sind überwältigt und geehrt, zwei weltweite Auszeichnungen zu gewinnen und freuen uns darauf, die Geschichte von Costa Navarino in den kommenden Jahren mit der internationalen Golfgemeinschaft zu teilen.”

Ebenfalls in diesem Jahr lanciert wurde das pulsierende Lifestyle-Resort W Costa Navarino in Navarino Waterfront, dem neuesten integrierten Resortbereich des Reiseziels. Im nächsten Jahr wird das Angebot von Costa Navarino zusätzlich erweitert, und zwar wird das Mandarin Oriental, Costa Navarino im Bereich Navarino Bay der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Eröffnet wird zudem Navarino Agora, ein lebhafter Marktplatz mit einer großen Auswahl an Geschäften, Marktständen, Streetfood, Freiluftkino und Live-Events.

Costa Navarinos Doppelehrung bei den World Golf Awards ist kennzeichnend für ein erfolgreiches Jahr für das Reiseziel, in dem es eine Reihe von weltweiten Auszeichnungen erhielt. So belegte es zum Beispiel in der aktualisierten Rangliste der „Top 100 Golf Resorts in Continental Europe” (100 besten Golf-Resorts auf dem europäischen Festland) der Zeitschrift Golf World den ersten Platz.

Zudem erhielt das Reiseziel einen Silver Award bei den WTM World Responsible Tourism Awards, womit sein kontinuierliches Engagement für nachhaltige Tourismusentwicklung anerkannt wurde.

Außerdem wurden The Westin Resort Costa Navarino und The Romanos, a Luxury Collection Resort, bei den Readers’ Choice Awards 2022 der Zeitschrift Condé Nast Traveller zu den beiden besten Resorts Griechenlands gewählt.

www.costanavarino.com

Hier finden Sie Costa Navarino auf Social Media:

www.facebook.com/CostaNavarinoGolf

www.youtube.com/costanavarino

Instagram: @costanavarinogolf

Golfen in Costa Navarino

Dunes Course

Auf dem von Bernhard Langer und EGD entworfenen Par-71-Platz Dunes Course mit einer Länge von 6.018 m kann man spektakuläre Aussichten auf Meer und Fluss genießen. Er weist in den am nächsten am Meer gelegenen Bereichen Merkmale eines Links-Platzes auf, wagt sich jedoch gelegentlich auch in Oliven- und Obsthaine vor.

Bay Course

Der von Robert Trent Jones II entworfene Bay Course ist ein Par-70-Platz mit einer Länge von 5.422 m, umgeben von Olivenhainen und mit Ausblick auf die historische Bucht von Navarino. Der Platz schlängelt sich durch drei verschiedene Umgebungen – Küste, Felsschlucht und Hain -, wodurch ein reizvoller Kontrast entsteht. Außerdem erwartet Golfer das preisgekrönte Bay Clubhouse, das sich als Erdhaus nahtlos in die natürliche Landschaft einfügt. 

International Olympic Academy Golf Course

Der von Olazábal entworfene und in Partnerschaft mit der Internationalen Olympischen Akademie und dem Hellenischen Olympischen Komitee lancierte Par-72-Platz verläuft um den westlichen Teil des Geländes von Navarino Hills. Über die Hälfte der Löcher des 6.366 m langen Platzes werden entlang der Schwelle über der historischen Bucht von Navarino und dem Ionischen Meer gespielt, so dass man spektakuläre Aussichten aufs Meer genießen kann. 

Hills Course

Auf dem ebenfalls von José María Olazábal entworfenen Hills Course begibt man sich auf eine malerische Golfreise durch die Natur, vorbei an alten Olivenbäumen, uralten Felswänden und atemberaubenden Schluchten, die sich tief in die Hügel von Kinigou einschneiden. Der 6.280 m lange Hills Course ist ein ausgewogener, abwechslungsreicher Par-72-Platz mit unzähligen strategischen Optionen, die die Kreativität und das Course-Management der Golfer auf die Probe stellen.

Leseprobe bestellen