Simplygolf Logo

KITZ ALPS TROPHY powered by SR.Schauraum: 5. Station

Überlegener Sieg in der Teamwertung – Westerdorfer Golfer holen auf. Christoph Kogl und Anna Mauz gewinnen die Bruttowertungen.

Panorama - Juli 2020 von Klaus Nadizar
KITZ ALPS TROPHY powered by SR.Schauraum: 5. Station
Die Kitz Alps Trophy ist auch 2020 wieder ein voller Erfolg

Bereits Tage vor dem Turnierstart zur 5. Station der „KITZ ALPS TROPHY powered by SR.Schauraum“ vermeldete der GC Kitzbüheler Alpen Westendorf, „VOLLES HAUS“. Später eintreffende Anmeldungen golfhungriger Spielern musste somit eine Absage erteilet werden. 100 Golfer, 31 Damen und 69 Herren, kämpften um die begehrten Zirbenholz-Sterne und weitere attraktive Sachpreise sowie einem SKODA OCTAVIA, welcher bei einem HOLE IN ONE den Besitzer wechseln würde.

Auch im fünften Jahr der KITZ ALPS TROPHY hatten die Meistergolfer vom GCC Lärchenhof in Westendorf einen schweren Stand. Die in der Teamwertung führenden „Lärchenhofer“ reisten mit Ihren Topspielern und Spielerinnen nach Westendorf. Erwartungsgemäß siegten die Erpfendorfer in den Bruttowertungen.

Bei den Damen holte sich Anna Mauz den ersten Saisonsieg, überraschende Zweite wurde mit 19 Bruttopunkten und 44 Nettopunkten die Westendorferin Lisa-Maria Eberl vor Elfriede Gappmaier vom GC Gut Brandlhof. Bei den Herren hatten ebenfalls die Erpfendorfer die Nase vorne. Die beiden Lärchenhofer Christoph Kogl und Philipp Huber siegten vor den Westendorfern Hansi Fuchs und Andreas Ruetz.

In den diversen Nettoklassen spielten dann die Westendorfer Damen und Herren ihre Stärken voll aus. Hier siegte in der Nettoklasse A (hcp bis -11,4) der Westendorfer Hansi Fuchs vor Christoph Kogl (GCC Lärchenhof), Dritter wurde Andreas Ruetz wiederum vom GC Westendorf. In der Nettoklasse B (hcp von -11,5 bis -18,4) siegte der Westendorfer „Duscht`n-Cup-Organisator“ Josef Lenk vor Anna Mauz (GCC Lärchenhof). Dritter wurde Georg Fohringer, ebenfalls vom GC Westendorf. Die Nettoklasse C (hcP -18,5 bis -36,0) wurde dann komplett von den Golfern und Golferinnen aus Westendorf dominiert. Maximillian Schmid siegte mit 45 Nettopunkten vor Lisa-Maria Eberl (44 Punkte) und Christof Embacher mit 42 Punkten. In der Seniorengruppe ab Jahrgang 1960 siegte ein Golf-Gast vom GLC B-Wannsee aus Deutschland, Andreas Köhler,  vor Elfriede Gappmaier (GC Gut Brandlhof) und Maria Buchmayr vom GC Kitzbüheler Alpen Westendorf.

In der Teamwertung (Nettoklassen A, B, C und Senioren das beste Brutto- und Nettoergebnis addiert) holten sich somit die Spieler und Spielerinnen von Westendorf mit 252 Punkten vor dem GCC Lärchenhof mit 220 Punkten überlegen den Sieg. Dritter wurden die Golfer aus Ellmau mit 179 Punkten. In der Serien-Teamwertung führt nach wie vor der GCC Lärchenhof mit 890 Punkten vor dem GC Kitzbüheler Alpen Westendorf mit 789 Punkten. Auf dem dritten Platz liegt der GC Walchsee-Moarhof mit 636 Punkten.

Sterne & Stars

In der Serien-Bruttowertung der Herren hat Christoph Kogl mit seinem dritten Sieg in Folge das Zepter wieder übernommen und führt vor Clubkollege Peter Wöll. Bei den Damen führt nach wie vor die Mittersillerin Simone Scherjau vor Anna Mauz vom GCC Lärchenhof. Den dritten Platz belegt Kristiana Blessing vom GC Reit im Winkl-Kössen. In der Serien-Gesamtwertung führt Elfriede Gappmaier die Seniorenwertung mit 3 Nettosternen souverän an. In der Serienwertung der Allgemeinen Nettoklasse führt die Lärchenhof-Dame Anna Mauz, ebenfalls mit 3 Nettosternen.

Den für Damen speziellen „Nearest to the Chocolate“ – Preis von BERGER – feinste Confiserie – gewann mit einer Entfernung von 5,23 Meter zur Fahne Elisabeth Exenberger vom GC Wilder Kaiser Ellmau. Den „Longest Drive Contest – powered by Cum Laude Immobilia“, gewann mit einem „Brett“ von 290 Metern der Lärchenhof-Spieler Philipp Huber, bei den Damen „schnappte“ sich Teamkollegin Erika Endstrasser das begehrte Callaway Bag. Der nächste Turnierstopp mit der erneuten Chance auf den „HOLE IN ONE-Preis“, einen Skoda Octavia vom Porsche St. Johann (gesponsert von www.golfversicherung.at, Reinhard Adler), ist am Sonntag den 26. Juli 2020 beim GC Nationalpark Hohe Tauern in Mittersill.

Hier gehts zu den Detailergebnisse und Bilder

Simply Good2Know: KITZ ALPS TROPHY – Teamwertung 2020

Stand nach dem 5. Turnierstopp beim GC Kitzbüheler Alpen Westendorf:

  1. Platz: GCC Lärchenhof 890 Punkte
  2. Platz: GC Kitzbüheler Alpen Westendorf 789 Punkte
  3. Platz: GC Walchsee-Moarhof 636 Punkte
  4. Platz: GC Wilder Kaiser Ellmau 633 Punkte
  5. Platz: GC Brandlhof 426 Punkte
  6. Platz: GC Gastein 348  Punkte
  7. Platz: GC Nationalpark Hohe Tauern 263 Punkte
  8. Platz: GC Kaiserwinkl Golf Kössen 254 Punkte
  9. Platz: GC Zell am See 234 Punkte
  10. Platz: GC Reit im Winkl/Kössen 233 Punkte

*Bei Punktegleichstand zählt das bessere Bruttoergebnis

Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns