Simplygolf Logo

Titleist TSR Driver – die nächste Generation

Unter dem Slogan „Find Your Faster“ stellt Titleist die neuen TSR Driver vor, die mittels innovativer Schlagflächentechnologien, Schwerpunktoptimierung und verfeinerter Aerodynamik jedem Golfer mehr Geschwindigkeit und mehr Länge bieten sollen. Die Serie umfasst die drei Modelle TSR2, TSR3 und TSR4 und hat bereits Erfolge vorzuweisen.

Equipment - September 2022 von Carolin Stähler
Titleist TSR Driver
Die neuen Titleist TSR Driver (Foto: Titleist)

Cameron Smith spielte den neuen TSR Driver, als er im Juli die Open in St Andrews gewann. Es war das dritte Major in Folge, das von einem Spieler mit Titleist-Schlägern gewonnen wurde.

Die TSR-Driver gehören zur neuesten Generation, die aus dem Titleist-Speed-Projekt entstanden ist, welches vor über sechs Jahren mit der TS-Serie begann.

„Titleist TSR repräsentiert unser tiefstes, vollständiges und am meisten validiertes Verständnis des Abschlags“, sagt Stephanie Luttrell, Leiterin der Entwicklungsabteilung Hölzer von Titleist.

„Jeder Aspekt des Treffmoments wurde berücksichtigt und optimiert, einzig mit dem Ziel, jeden Schwung in mehr Länge zu übersetzen. Die neuen TSR-Driver beinhalten alles, was den TSi zum meistgespielten Driver auf der PGA Tour gemacht hat und sind darüber hinaus mit noch mehr Leistung vollgepackt. Von neuen Schlagflächentechnologien bis hin zu Schwerpunktoptimierungen und aerodynamischen Verfeinerungen hilft der TSR dem Golfer, mehr Geschwindigkeit freizusetzen.“ 

Titleist TSR Driver - die nächste Generation
Die drei Modelle TSR2, TSR3 und TSR4 der TSR-Driver Serie (Foto: Titleist)

Josh Talge, Vizepräsident, Titleist-Golfschläger-Marketing, attestiert der TSR-Serie herausragende Verbesserungen gegenüber den Vorgänger-Modellen:

„Mit verbesserter Aerodynamik, einem von den Tourspielern bevorzugtem Shaping, modernster Schlagflächenkonstruktionstechnologie und verfeinerter Einstellbarkeit ist jeder TSR – basierend auf unseren umfangreichen Spieler- und Robotertests – schneller in der Luft, länger vom Tee und gerader auf dem Fairway als unsere Driver der vorherigen Generation. Der Schritt vom TS zum TSi war ein großer Leistungssprung. Dieser Schritt vom TSi zum TSR ist sogar noch größer.“

Die TSR Driver – vollgepackt mit neuen Technologien

Jedes der drei Modelle bietet unterschiedliche Leistungsoptionen für eine Vielzahl von Spielern. Dabei greift Titleist auf eine Reihe innovativer Technologien zurück:

Aerodynamik:

Der sogenannte „Boat Tail“ ist eine der neuen Verfeinerungen der TSR-Serie, der das Schwunggewicht enthält und dadurch ein Element des Luftwiderstands von der Schlägersohle entfernt.

Titleist TSR Driver - die nächste Generation
Titleist TSR Driver – verfeinerte Aerodynamik (Foto: Titleist)

Schlagfläche:

Der TSR2 und der TSR4 haben eine „Multi-Plateau“ VFT-Schlagfläche, die zur Mitte hin an der Innenseite stärker wird. Daraus resultieren konstantere Geschwindigkeiten (CT) und Längen über die gesamte Schlagfläche, die außermittige Schläge besser verzeiht.

Das Modell TSR3 verfügt über die „Speed Ring“-Schlagflächentechnologie, die ebenfalls die Stärke der Schlagfläche zum Zentrum hin aufbaut. Hier ist jedoch das maximale CT/COR-Verhältnis im Sweetspot zentriert. Spielern, die mittig treffen, ermöglicht dies noch mehr Geschwindigkeit.

Player-Tuned Designs:

Die TSR-Serie ist das Ergebnis des direkten Feedbacks von Tourspielern und vielen anderen sehr guten Golfern.

Titan in Luft- und Raumfahrtqualität:

Titleist verwendet für die Konstruktion der TSR-Driver besonders leistungsfähige Materialien, darunter Premium-Titan in Raumfahrtqualität, das in Bezug auf Festigkeit, Haltbarkeit und Rückschnelleigenschaften einzigartig ist.

CT-getestet und maximiert:

Jeder TSR-Driver wird innerhalb engster Toleranzen präzise gefertigt und mehrfach gemessen.

SureFit Hosel:

Alle TSR-Driver verfügen über das patentierte Titleist SureFit-Hosel und sind mit allen Titleist-Modellen TSi, TS, 917, 915, 913 und 910 kompatibel.

Titleist TSR Driver - die nächste Generation
Alle TSR-Driver verfügen über das Titleist SureFit-Hosel (Foto: Titleist)

Die Titleist TSR Driver Modelle im Detail

TSR2:

Durch die innovative „Multi-Plateau“-VFT-Schlagfläche bietet der TSR2 maximale Leistung auch bei nicht mittig getroffenen Bällen. In einem weiter verfeinerten Players-Design finden Spieler ein Plus an Geschwindigkeit und Stabilität und damit maximale Länge und Genauigkeit.

Aufgrund der verbesserten Aerodynamik bewegt sich der TSR2 schneller in der Luft. Die überarbeitete Form gibt ihm einen besseren Schlagflächenwinkel in der Ansprechposition.

Die optimierte Position des Schwerpunkts erzielt höhere Ballgeschwindigkeiten und bietet verbesserte Ballstart- und Spinbedingungen, was zu einem hohen Ballflug und niedrigem Spin führt.

Der TSR2 verfügt über einen 460-ccm-Schlägerkopf mit anpassbaren Schwunggewichten

Verfügbare Lofts:

RH: 8.0, 9.0, 10.0, 11.0

LH: 9.0, 10.0, 11.0

TSR3:

Der TSR3 ist ein Players-Driver, der viel Schlaggefühl vermittelt und über präzise Einstellmöglichkeiten verfügt, wodurch Geschwindigkeit, Länge und Spielbarkeit gezielt optimiert werden können.

Mit dem verfeinerten SureFit-CG-Track-System kann der Spieler die Position des Schwerpunktes selbst bestimmen und ein maßgeschneidertes Setup für Draw oder Fade erreichen. 

Durch die innovative „Speed Ring“-VFT Schlagfläche wird ein maximales CT-COR-Verhältnis auf einen zentralen Punkt höchster Geschwindigkeit fokussiert.

Der Driver generiert einen mittelhohen bis hohen Ballstart bei niedrigem Spin und verfügt über einen 460-ccm-Schlägerkopf, der bis auf wenige Verfeinerungen vom Tsi3 übernommen wurde.

Verfügbare Lofts:

RH: 8.0, 9.0, 10.0, 11.0 (custom)

LH. 9.0, 8.0 und 10.0 (custom)

TSR4:

Der TSR4 ist für Spieler, die ein Zuviel an Spin neutralisieren möchten. Das Low-Spin-Modell bietet außerdem eine zusätzliche Anpassungsmöglichkeit.

Die innovative „Multi-Plateau“-VFT-Schlagfläche bietet maximale Leistung auch bei nicht mittig getroffenen Bällen.

Der 430-ccm-Schlägerkopf verfügt über anpassbare Schwunggewichte und eine justierbare Schwerpunktposition. Über zwei Gewichtungsoptionen kann das Spinprofil angepasst werden.

Der TSR4 erzeugt einen mittleren/niedrigen Ballstart und niedrige Spinwerte.

Verfügbare Lofts:

RH: 8.0, 9.0, 10.0

LH: 9.0

Schaftoptionen und Griffe für die TSR Driver

Vier Hochleistungsschäfte stehen als Standardoptionen zur Verfügung:

HZRDUS RED CB: Mittelhoher/hoher Ballstart, mittlerer Spin.

TENSEI AV BLUE mit Xlink Tech: Mittelhoher Ballstart, mittlerer Spin.

HZRDUS BLACK 4G: Niedriger/mittelhoher Ballstart, niedriger/mittlerer Spin– ideal für Spieler, die Spin reduzieren wollen. 

TENSEI 1K BLACK: Niedriger Ballstart, niedriger Spin.

Premium-Schäfte von Graphite Design:

Das TSR-Angebot umfasst drei Spitzenklasse-Schäfte von Graphite Design, die alle für mittlere bis hohe Schwunggeschwindigkeiten passen und in den Gewichtsklassen 50, 60, 70 und 80 Gramm erhältlich sind.

TOUR AD UB: Mittelhoher Ballstart, niedriger/mittlerer Spin

TOUR AD DI: Mittelhoher/hoher Ballstart, niedriger/mittlerer Spin

TOUR AD IZ: Hoher Ballstart, niedriger Spin

Griff: Golf Pride TV 360 No Fill Flat Cap 58R, weitere Custom Griffe möglich

Verfügbarkeit und Preise:

Driver: 649,00 EUR

Driver Premium: 849,00 EUR

TSR-Fittings werden ab dem 08. September 2022 angeboten. Die TSR-Modelle sind ab dem 23. September 2022 weltweit im Golffachhandel erhältlich.

weitere Informationen gibt es auf www.titleist.at

Leseprobe bestellen