Simplygolf Logo

Das Downshift Board macht Druck

Auf den richtigen Druck kommt es an. Das Downshift Board ist ein neues Trainingstool, mit dem die Druckverlagerung im Golfschwung trainiert wird. SimplyGOLF hat den Praxistest gemacht.

Equipment - Oktober 2022 von Carolin Stähler
Downshift Board
Das Downshift Board (Foto: Downshift Golf)

Ground Reaction Forces sind nicht erst seit Bryson DeChambeau und Martin Borgmeier in aller Munde. Golfer wissen längst: Der Golfschwung wird mit den Füßen und Beinen gestartet, nicht mit Händen und Armen. Mit dem Downshift Board kann man die Druckverlagerung im Schwung trainieren und die richtige Bewegungsabfolge erlernen.

Pressure Shift mit dem Downshift Board

Das Downshift Board ist ein Brett mit einer Erhöhung mittig an der Unterseite, vergleichbar mit einer Wippe. Der Golfer stellt sich in Ansprechposition auf das Board. Zu Beginn des Schwungs wird der Druck zunächst weg vom Ziel verlagert, später in die andere Richtung. Das Downshift Board hilft, die Bewegung für den sogenannten „Pressure Shift“ vor allem zu spüren und richtig zu timen. Bei der Bewegung handelt es sich in erster Linie um eine Druckverlagerung und nicht um eine Gewichtsverlagerung.

Der Druck bewegt sich während des Golfschwungs nicht nur seitwärts (lateral) sowie nach oben und unten (vertikal). Für die Rotation drückt der rechte Fuß beim Rechtshänder im Aufschwung auch nach vorne (Richtung Ball) und anschließend der linke Fuß entsprechend Richtung Ball und ungefähr 11 Uhr. Auch deshalb ist es wichtig, dass das Board, mit dem man arbeitet, ausreichend schwer, stabil und rutschfest ist.

Stabiles Brett mit Griptape für einen sicheren Stand

Das Downshift Board ist länger und breiter als andere Pressure Boards. Es ist relativ schwer und sehr stabil. Wir konnten volle Schwünge mit Ball auf dem Brett problemlos ausführen. 

Der Belag auf der Oberseite besteht wie bei einem Skateboard aus rauem Griptape, eine Art Schmirgelpapier. Das gibt einen sicheren Stand und soll das Wegrutschen der Füße auf dem Brett verhindern.

Die Erhöhung auf der Unterseite ist minimal, so dass sich das Brett beim Pressure Shift nur wenige Zentimeter vom Boden bewegt. Dennoch ist die Bewegung deutlich spürbar, was enorm hilft beim Training. 

Das Brett sollte auf der Range auf einem trockenen, eher festen Untergrund benutzt werden. Es bietet sich auch für Indoor Training zu Hause ohne Ball an.

Trainingserfolge mit dem Downshift Board

Wir haben beim Training mit dem Downshift Board innerhalb kürzester Zeit Erfolge erzielen können. Insbesondere das Gefühl und der Effekt, wenn man nach einigen Schwüngen mit dem Downshift Board wieder auf festem Boden steht und schwingt, ist erstaunlich. Der Boden war für uns sofort deutlich mehr zu spüren und die Druckverlagerung gelang wesentlich besser. Das Downshift Board ist für uns ein sinnvolles, effektives Trainingstool.

Downshift Golf

Downshift Golf ist ein kleines Unternehmen, das erst 2022 als Nebenprojekt seines „golfsüchtigen“ Gründers entstand. 5% aller Einnahmen gehen nach Angaben auf der Internetseite an Non-Profit-Organisationen.

„Anstatt mich nur auf die Rentabilität zu konzentrieren, habe ich beschlossen, dem Spiel, das ich liebe, etwas zurückzugeben, indem ich einen Teil jedes Verkaufs an gemeinnützige Organisationen spende, die die lokale Gemeinschaft unterstützen, um Golf für alle zugänglich, erschwinglich und unterhaltsam zu bewahren!“ so Jeff, der Gründer von Downshift Golf auf seiner Webseite.

Das Downshift Board kostet 80,95 Euro und ist erhältlich auf www.downshiftgolf.com.

Leseprobe bestellen